Der neue Geschäftsplan soll auf Langstreckenflüge setzen

Italienische Regierung will alle Jobs bei Alitalia retten

Dienstag, 16. Juli 2019 | 13:40 Uhr

Nachdem die italienische Infrastrukturholding Atlantia dem Konsortium beigetreten ist, das die marode Fluggesellschaft Alitalia übernehmen soll, hofft die Regierung in Rom alle Jobs bei der Airline zu retten. Der neue Geschäftsplan für den Ex-Monopolisten werde auf Langstreckenflügen basieren, teilte Vizepremier und Industrieminister Luigi Di Maio am Dienstag mit.

“Wir wollen für einen echten Neustart Alitalias sorgen und neue Jobgelegenheiten schaffen”, betonte Di Maio. Die Beteiligung des Staates mit der staatlichen Eisenbahnen (FS – Ferrovie dello Stato) und dem Wirtschaftsministerium an der neuen Alitalia sei eine Garantie für den Erhalt der circa 11.000 Jobs bei der Airline. “Ich hoffe der letzte Industrieminister zu sein, der sich um Alitalia kümmern muss”, sagte der Minister und Chef der Regierungspartei Fünf Sterne.

Die frühere staatliche Airline Alitalia hatte bereits Anfang Mai 2017 Insolvenz angemeldet. Seitdem kann sie nur dank Staatskrediten von mittlerweile 900 Mio. Euro ihren Flugbetrieb aufrechterhalten. Diese Staatshilfe war zunächst nur als vorübergehender Rettungsanker gedacht, doch Italiens Regierung musste die Kreditlinie immer wieder verlängern.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Italienische Regierung will alle Jobs bei Alitalia retten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

auf wessen kosten….???…das ist ein maroder haufen, ein fass ohne boden!!!

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 5 Tage

@falschauer 8 Milliarden wurden bereits investiert, jetzt wird die Unternehmerfamilie Benetton hinzu gezogen, welche die Morandi Brücke hat einstürzen lassen. Na dann kann alles nur noch besser werden…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Sun…. das ist ohnehin sehr eigenartig, auf der einen seite will die regierung autostrade per l’italia (30% anteilseigner benetton ) die lizenz entziehen und auf der anderen steigt benetton bei alitalia ein…🤔

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Sun

Man erinnere sich an die “Capitani coraggiosi” di Alitalia vor einigen Jahren gerettet haben. Darunter war die Riva-Familie. Und dafür hat man dann beim ILVA-Stahlwerk in Tarent fest beide Augen zugedrückt.

Zugspitze947
Zugspitze947
Superredner
1 Monat 5 Tage

Einfach lächerliche Vorstellungen hat di Mayo,denn ohne Personalschnitt = Konkurs Basta 🙂

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 5 Tage

…dann geht’s in die Hosen…
🙄

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Mam stelle sich mal vor man hätte das bei Airberlin so durchgezogen😄

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 5 Tage

Alle Jahre wieder

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 5 Tage

@ Zugspitze947
Ja das ist jetzt aber definitiv der Anfang vom Ende, unverständlich ist nur dass sich Delta so über den Tisch ziehen lässt 😳

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Allitalia soll ofliegn, de isch ins zi teuer.
Zohlsch a leben long für epes , des du gor nie benützen tuasch

Brunelleschi
Brunelleschi
Neuling
1 Monat 4 Tage

Alitalia muss abwickelt werden, es sind genug Steuergelder versenkt worden. Diese Airline ist bereits seit geraumer Zeit nicht mehr konkurrenzfähig.
Aber bestimmte Kreise werden mit allen Mitteln versuchen, sie am Leben zu halten, der Staat springt ja ein.

wpDiscuz