Er galt er als Italiens Komödien-König

Italienischer Regisseur Carlo Vanzina gestorben

Sonntag, 08. Juli 2018 | 10:40 Uhr

Rom – Der italienische Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Carlo Vanzina ist am Sonntag in Rom im Alter von 67 Jahren gestorben, wie seine Familie am Sonntag mitteilte. Zusammen mit seinem um zwei Jahren älteren Bruder Enrico galt er als Italiens Komödien-König. Er wurde mit Kassenschlagern wie “Sapore di mare” (1983) und “Via Montenapoleone” (1987) bekannt.

Der 1951 in Rom geborene Vanzina kam als Sohn des Filmregisseurs und Drehbuchautors Stefano Vanzina – genannt “Steno” (1915–1988) – auf die Welt. Carlo Vanzina begann seine Filmkarriere als Regieassistent 1970 bei Mario Monicellis Abenteuerkomödie “Brancaleone auf Kreuzzug ins Heilige Land”. Rund 70 Kino- und Fernsehproduktionen hat er als Regisseur betreut. Zusammen mit seinem älteren Bruder Enrico, mit dem er gemeinsam zahlreiche Film produzierte, zählte er zu den kommerziell erfolgreichsten italienischen Regisseuren der Gegenwart.

1988 engagierte er in der Literaturverfilmung “Die Partie seines Lebens” neben Matthew Modine auch Faye Dunaway, Jennifer Beals und Corinne Clery. In seinen Filmen beobachtete er mit Humor die Entwicklungen der italienischen Gesellschaft und ironisierte über Karrierestreben, Vulgarität und Machtgier im heutigen Italien. Die meisten Drehbücher für seine Filme schrieb er selbst.

Von: apa