Gwerkschaften pochen auf freie Wahl für Beschäftigte

Italiens größte Bank Intesa will Viertagewoche einführen

Dienstag, 11. Oktober 2022 | 11:30 Uhr

Italiens größte Bank Intesa Sanpaolo will für seine rund 76.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Arbeitswoche von vier Tagen einführen. Der Vorschlag der Bank, der den Gewerkschaften unterbreitet wurde, sieht vor, dass die Beschäftigten an vier statt an fünf Tagen arbeiten, wobei die tägliche Arbeitszeit von 7,5 auf 9 Stunden erhöht wird.

Dies würde es den Beschäftigten ermöglichen, bei gleichem Lohn einen freien Tag mehr haben. Die wöchentliche Gesamtarbeitszeit würde 36 Stunden statt der bisherigen 37,5 Stunden betragen, teilte die Bank mit. Damit könnte die Bank bei den Stromrechnungen sparen. Für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer würden die Ausgaben für die Fahrt zur Arbeit sinken.

Nach Ansicht der Gewerkschaft müssen sich Beschäftigte frei für eine Viertagewoche entscheiden können. “Die Arbeitswoche mit vier statt fünf Tagen ist ein wichtiger Schritt nach vorn, wenn wir das Ziel erreichen, den Arbeitnehmern mehr Wohlbefinden zu verschaffen, damit sie während des Arbeitstages mehr leisten können. Die Länge des Arbeitstags muss jedoch zwischen dem Unternehmen und dem Arbeitnehmer vereinbart werden”, erklärte der Gewerkschaftsverband FABI.

Laut FABI-Chef Lando Maria Sileoni, müsse die Tatsache berücksichtigt werden, dass eine zusätzliche Arbeitszeit von eineinhalb Stunden pro Tag eine Belastung darstellen könne, die nicht unbedingt durch den zusätzlichen freien Tag ausgeglichen werden könne. “Auf jeden Fall muss allen Arbeitnehmern die Möglichkeit gegeben werden, sich freiwillig zu entscheiden, und bis heute, da wir noch mit Intesa verhandeln, ist dies nicht der Fall”, kritisierte Sileoni.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Italiens größte Bank Intesa will Viertagewoche einführen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 26 Tage

und das Gehalt bezahlen sowieso schon längst die Kunden mit den versteckten Spesen,kein Wunder was denen so einfällt.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

kennst dich ja bewerben, Neider

Sintiroler
Sintiroler
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

Gute Idee !!!

Der Wahrhaftige
Der Wahrhaftige
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

Gute Idee. Dies würde auch in mehreren Branchen funktionieren. 

Savonarola
1 Monat 26 Tage

klingt nachvollziehbar. Wenn die Leute immer weniger Geld haben, bringen sie weniger Geld in die Bank und die Bank muss so weniger arbeiten 😉

gamer6401
gamer6401
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Klingt logisch 👍

65Wendi
65Wendi
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

Wenn sie das in der Pflege vorschlagen täten dann gäbe es dort auch genug Leute😃gutes Konzept

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

Samstag und Sonntag muss dann trotzdem gearbeitet werden und egal wieviel Stunden man dann am Tag macht, es bräuchte dafür dann ne vierte Gruppe um die Woche abzudecken.
Denk mal darüber nach, grins
Wohl noch nie irgendwo gearbeitet wo es 7 Tage und 24 Stunden Dienst gab und auch BRAUCHT?

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Mit 36 Wochenstunden hätte ich als Selbstständiger schon ab Donnerstag “langes Wochenende” gehabt.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 26 Tage

Gewerkschaften kämpfen nicht immer für Arbeitnehmer! Dieses Thema geht seit Monaten unter Arbeitnehmern reihum und nicht eun eunzuges Mal könnte man höhren, dass jemand dagegen war.
1,5 Stunden am Tag mehr wären nicht verkraftbar? Was sind denn dann im Baugewerbe 2-4 Stunden?
Gehts noch?

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 25 Tage

….also lebn tua i schun lei für bank und stoot…….

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Jawoll! …würde ich nicht schon Rente beziehen,wäre ich sofort dafür-4 Tagewoche bei gleichem Gehalt für Alle!!!!! hahahahaha

Zugspitze947
1 Monat 25 Tage

DAS Problem ist nur: wer einen Tag mehr FREI HAT braucht auch MEHR GELD ! 😝👌 Ich halte NICHTS davon,denn wer keine 35-40 Stunden 5 Tage die Woche arbeiten kann soll sich verkrümeln 😝👌

wpDiscuz