Beliebtheit von Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi im Sinken

Italiens Regierungschef profitiert von Polit-Chaos in Rom

Samstag, 10. September 2016 | 11:08 Uhr

Die Polit-Seifenoper der Fünf-Sterne-Stadtregierung von Rom verschafft dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi ein wenig Aufwind. In einer repräsentativen Umfrage für die Zeitung “La Repubblica” legte Renzis Demokratische Partei (PD) im Vergleich zum Juni um knapp zwei Prozentpunkte auf 32,1 Prozent zu.

Die Fünf-Sterne-Bewegung von Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi, die stärkste Oppositionspartei und im Juni noch vor dem PD, verlor unterdessen fast vier Punkte und liegt nun bei 28,8 Prozent. Renzi kann sich jedoch auf den Ergebnissen nicht ausruhen: Die Umfrage zeigt, dass viele Wähler noch unentschieden sind, was das wichtige Referendum im Herbst angeht. Von dem Ausgang der Volksabstimmung über eine Verfassungsreform hängt auch das Schicksal des Regierungschefs ab: 39 Prozent der Befragten wollen laut Studie des Forschungsinstituts Demos der Reform zuzustimmen, 31 Prozent wollen mit Nein stimmen und 30 Prozent sind noch unentschieden.

Roms Bürgermeisterin sieht sich nicht mal drei Monate nach ihrer Wahl im Juni von allen Seiten unter Beschuss. Gegen wichtige Mitarbeiter wird wegen Amtsmissbrauchs ermittelt und mehrere ihrer Mitstreiter sind schon zurückgetreten.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Italiens Regierungschef profitiert von Polit-Chaos in Rom"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
Grünschnabel
16 Tage 17 h

seit sich die Raggi klar gegen eine Olympiabewerbung Roms ausgesprochen hat, wird sie systematisch von allen seiten fertig gemacht.

Eine Olympiabewerbung waere fuer alle Mächtigen des Landes wieder eine gute Möglichkeit, mit 2 Händen genüsslich in die öffentliche Kasse hinein zu greifen.

Dublin
Tratscher
16 Tage 15 h

Seit Jahrzehnten versinkt Rom im Müll und die arme Haut ist erst ein paar Wochen im Amt und soll den Mist schon verräumt haben.

anonymous
Grünschnabel
16 Tage 14 h

Seit Jahrzehnten versinkt Italien im Müll

MickyMouse
Tratscher
14 Tage 22 h

Stimmt Renzi hatte 2,5 Jahre ZEIT,diese Misere in Ordnung zu bringen und hat kläglich versagt,von der vorhergehenden for zu Italia gar nicht zu sprechen.

giftzwerg
Grünschnabel
16 Tage 15 h

so brutal gegen di raggi vorzugen ,bringt ihr sicher mehr punkte .
je mehr gegen sie geschrieben wird um so sicherer ist man ,dass sie ehrlich ist und gute arbeit macht

lupo990
Grünschnabel
16 Tage 10 h

Bei uns in Italien läuft es politisch gleich wie in Nordkorea….
Renzi hätte genug auf Ihm zu schauen,und ist extra seit 2011 der vierte  (illegale)nicht gewählte Regierungschef an der Macht, 

hundeseele
Grünschnabel
16 Tage 9 h

man hat angst dass sie mehr “derrichtet” als alle ihre lahmen bremsenvorgänger deshalb wird sie systematisch wo und wie es geht fertiggemacht …..man will das sie scheitert!……lass dich nicht unterkriegen-mach weiter so!

Dolomiticus
Grünschnabel
16 Tage 11 h

Eigentlich schade, dass es so läuft. Aber: dies zeigt halt, dass nicht jede Form der Demokratie für Bevölkerungszahlen über einer gewissen Größe funktionieren. In Österreich würde das System 5Stelle vielleicht passen, bei 8 Mio. Einwohnern. Aber bei 60 Mio. glaube ich, ist es kaum möglich so zu regieren, wie sich 5Stelle vorstellen. Und, mit Verlaub: a bissl Polli sind diese schon auch, wenn sie sich in Rom so fregieren lassen…

Groggl
Neuling
15 Tage 11 h

welche form von politik funktioniert bitte in italien… semm mochns di 5stelle no am besten kaum isch do a kloanigjeit in rom gean olle af atakke ober selber im pd sein bol mehr koruppte als saubere ober fadi semm werd nia berichtet do inser diktator sowiso di gonzen medien beherrscht…traurig ober wohr.

Gagarella
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Warum tragen Italienische Politiker die Ungarische Schleife, rot, weis, grün?

Jogl
Tratscher
15 Tage 18 h

Renzi wird auch nicht mehr lange “regieren”.Überall Chaos, Schuldenberge,
kein Konzept gegen Illegale , etc….Einfach gesagt “Unregierbar”
Es wird sich nicht viel ändern.

hoffnung
Grünschnabel
15 Tage 10 h

Mir brauchn ins kuane Sorgn mochn. Die Italiener werdn bold fo di afrikanischen Einwonderer obgelöst.

MickyMouse
Tratscher
14 Tage 22 h

Mich wundert was Renzi sich leisten.Wenn man seine Politische Ignoranz der letzten 2,5 Jahre ansieht und die Politskandale und Korruptionsprozesse seiner PD dann ab nach HAUSE.

wpDiscuz