Nach Elfertor von Ibrahimovic kann Ronaldo noch lachen

Juve verlor gegen Milan nach 2:0-Führung – Ibrahimovic traf

Mittwoch, 08. Juli 2020 | 07:45 Uhr

Juventus Turin hat die Vorlage von Lazio Rom nicht verwerten können. Wenige Stunden nach der 1:2-Niederlage der Römer beim abstiegsgefährdeten US Lecce gab Juventus beim 2:4 gegen AC Milan eine 2:0-Führung aus der Hand. Ein Elfmeter von Zlatan Ibrahimovic (62.) leitete die Wende innerhalb von fünf Minuten ein. Sieben Runden vor Saisonende liegt Juve weiter sieben Punkte vor Lazio.

Nach torloser erster Halbzeit führte Juventus nach einer sehenswerten Einzelleistung Adrien Rabiots (47.) und dem 26. Saisontor von Cristiano Ronaldo (53.) mit 2:0. Nach Ibrahimovic’ Foulelfmeter kippte die Partie. Franck Kessie (66.) und Rafael Leao (67.) stellten innerhalb von 93 Sekunden auf 3:2. Den Schlusspunkt setzte Ante Rebic in der 80. Minute.

Auch Lazio führte durch ein Tor von Felipe Caicedo (5.). Khouma Babacar (30.) und Fabio Lucioni (47.) drehten die Partie aber zugunsten von Lecce. Marco Mancosu (45.+5) schoss einen Strafstoß für den Aufsteiger nach Videobeweis über das Tor. Eine Rote Karte für Lazios Patric, der Giulio Donati in den Arm biss, verdeutlichte die Frustration der Römer, die ohne einige Schlüsselspieler drei der fünf Partien seit dem Wiederbeginn verloren haben.

Von: APA/dpa/ag.