Stürmer Cuadrado und Coach Allegri in Feierstimmung

Juventus machte sechsten Meistertitel en suite perfekt

Sonntag, 21. Mai 2017 | 22:56 Uhr

Juventus Turin hat sich mit einem 3:0-Heimsieg gegen Crotone am Sonntag seinen sechsten Meistertitel in Folge in der Serie A gesichert und damit einen Rekord aufgestellt. Vier Tage nach dem Cupsieg ist es für den Rekordmeister das dritte Double hintereinander und der insgesamt 33. Scudetto. Damit fehlt Juve “nur” noch ein Schritt zum ersten Triple der Clubhistorie.

Das soll am 3. Juni in Cardiff im Champions-League-Finale gegen Titelverteidiger Real Madrid perfekt gemacht werden. Am Sonntag brachte Mario Mandzukic Juve in der 13. Minute in Führung. Der Argentinier Paulo Dybala sorgte mit einem direkt verwerteten Freistoß (39.) für die Vorentscheidung noch vor der Pause. Der brasilianische Abwehrspieler Alex Sandro (83.) setzte den Schlusspunkt unter Juventus’ insgesamt 33. Scudetto.

Am Abend kam Inter Mailand mit einem 3:1-Sieg beim Vierten Lazio zu seinem ersten Sieg seit Mitte März bzw. acht Spielen mit nur zwei gewonnenen Punkten. Rang sieben bleibt aber Inters mögliches Maximum. Lokalrivale AC Milan hingegen ist nach einem 3:0-Heimsieg gegen Bologna Sechster, hat damit die erste Europacup-Teilnahme seit vier Jahren fix.

In der letzten Runde am kommenden Sonntag sind jeweils in Fernduellen noch zwei Fragen zu klären. Für Napoli und Roma geht es um das zweite CL-Fixticket, auch der dritte Absteiger nach Pescara und Palermo wird erst im Finish feststehen. Empoli unterlag am Sonntag ohne ÖFB-Legionär Arnel Jakupovic Bergamo mit 0:1 und verteidigt in der letzten Runde einen Ein-Punkt-Vorsprung gegenüber Crotone.

Von: apa