Die italienischen Behörden koordinierten 20 Rettungsaktionen

Knapp 4.700 Flüchtlinge an einem Tag gerettet – VIDEO

Sonntag, 20. September 2015 | 14:37 Uhr

Sizilien – Die italienische Küstenwache hat fast 4.700 Flüchtlinge an einem Tag vor der lybischen Küste gerettet. Die Behörden sagten man habe 20 Rettungsaktionen koordiniert und dabei die Migranten aus Gummibooten und kleinen Booten gerettet und nach Sizilien gebracht.

VIDEO

Die Rettungsaktionen führten neben der Küstenwache auch verschiedene internationale Organisationen durch, die mit ihren Schiffen im Mittelmeer im Einsatz sind.

Unterdessen bricht der Flüchtlingsstrom nicht ab. In Kroatien kamen wieder Hunderte Migranten aus Serbien an. Seit Dienstag sind mehr als 20.000 Flüchtlinge in Kroatien angekommen, viele von Ihnen sind Kriegsflüchtlinge aus Syrien.

Slowenien kündigte an, man wolle einen kontrollierten Zustrom von Flüchtlingen nach Europa. Slowenien hatte seine Grenze zu Kroatien zuerst geschlossen, am Samstag ließen die Behörden rund 1500 Flüchtlinge die Grenze überqueren.

Am Mittwoch wollen sich die EU-Spitzen treffen, um darüber zu beraten, ob und wie die Flüchtlinge verteilt werden können.

Von: Reuters