Wahlbeteiligung bei 64 Prozent

Landtagswahlen im Trentino: Stimmenauszählung begonnen

Montag, 22. Oktober 2018 | 07:45 Uhr

In der an Südtirol angrenzenden Provinz Trentino, in der am Sonntag ebenfalls Landtagswahlen abgehalten wurden, hat um 7.00 Uhr plangemäß die Auszählung der Stimmen begonnen. Die Wahlbeteiligung lag im Trentino bei 64 Prozent. Bei den Landtagswahlen vor fünf Jahren hatten knapp 63 Prozent der wahlberechtigten Trentiner ihre Stimme abgegeben.

Der bisherige Trentiner Landeshauptmann Ugo Rossi kandidierte erneut mit seiner Regionalpartei Partito Autonomista Trentino Tirolese (PATT), deren Vorsitzender er zwischen 2003 und 2012 war. Allerdings werden ihm kaum Chancen auf eine Wiederwahl eingeräumt, weil er die Unterstützung der Mitte-Links-Parteien, die 2013 hinter ihm standen, verloren hat. Dagegen könnte die rechtspopulistische Lega mit ihrem Kandidaten Maurizio Fugatti den Landeshauptmannsessel erobern.

Insgesamt beteiligten sich 22 Wahllisten mit 699 Kandidaten an den Wahlen. Die erfolgreichste Koalition erhält 18 der 35 Sitze. Sollte sie es auf 40 Prozent der Stimmen schaffen, erobert sie sogar 21 Sitze. Ein Sitz ist der ladinischen Minderheit vorbehalten.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Landtagswahlen im Trentino: Stimmenauszählung begonnen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Superredner
26 Tage 13 h

die lega wird auch dort gewinnen

wpDiscuz