Grimoldi: "Österreich schützt seine Interessen"

Lega Nord zeigt Verständnis für Wiens Pläne zur Brenner-Kontrolle

Freitag, 13. Oktober 2017 | 10:00 Uhr

Die ausländerfeindliche italienische Partei Lega Nord zeigt Verständnis mit Österreich, das erneut die Schließung der Brenner-Grenze in den Raum gestellt hat. “Österreich verteidigt seine Interessen, indem es seine Grenzen schützt. Das hätte auch Italien in den letzten dreieinhalb Jahren tun müssen”, sagte der Lega-Nord-Vertreter Paolo Grimoldi.

Die Zahl der Flüchtlingsankünfte sei dank des “späten Abkommens” mit Libyen zurückgegangen. “Italien hat jedoch 180.000 Migranten einreisen lassen, von denen nur die wenigsten Recht auf Flüchtlingsstatus haben. Man kann sich nicht wundern, dass Österreich die Grenzen kontrolliert, um eine Migranteninvasion zu vermeiden”, so Grimoldi.

Von: apa

Bezirk: Wipptal