Sie arbeiten für eine Baufirma

Libyen: Vier Italiener entführt

Dienstag, 21. Juli 2015 | 08:37 Uhr

Rom – Vier Italiener wurden in der Nähe einer Anlage des italienischen Ölkonzerns ENI westlich der Hauptstadt Tripolis entführt. Die Männer sind Angestellte der Baufirma Bonatti aus Parma und kehrten gerade aus Tunesien zurück.

Seit Muammar al-Gaddafi vor vier Jahren gestürzt wurde, wütet im Land ein Bürgerkrieg. Mittlerweile hat sich im ölreichen Mittelmeerstaat eine Front zwischen zwei rivalisierende Regierungen und Parlamenten gebildet.

Außerdem kämpfen mehrere Milizen um Einfluss. Medienberichten zufolge konnte noch kein Kontakt zu den Entführern hergestellt werden.

Wie Außenminister Paolo Gentiloni (im Bild) erklärte, versuche das Außenministerium so schnell wie möglich weitere Erkenntnisse zu gewinnen.

Von: ©mk