Freier Warenverkehr laut Italien behindert

Lkw-Blockabfertigung – Rom macht Druck auf Regierung in Wien

Freitag, 27. April 2018 | 15:46 Uhr

In Sachen Lkw-Blockabfertigungen in Tirol macht die italienische Regierung Druck auf Österreich. In einem Schreiben an den österreichischen Botschafter in Italien, Rene Pollitzer, forderte das italienische Verkehrsministerium Respekt für das europäische Prinzip des freien Warenverkehrs. Die Blockabfertigungen hatten zuletzt erneut zu Staubildungen im Inntal geführt.

In dem Schreiben, das vom Verkehrsministerium am Freitag veröffentlicht wurde, wird der Botschafter gebeten, die Aufmerksamkeit der österreichischen Regierung auf die negativen Auswirkungen der Lkw-Blockabfertigung zu lenken. Diese Maßnahmen verlangsame erheblich den Verkehr über den Brenner und benachteilige insbesondere das italienische Wirtschaftssystem, hieß es.

Zudem wurde darauf hingewiesen, dass bei dem Brenner-Transit-Gipfel in München am 5. Februar, an dem sich die Verkehrsminister Österreichs, Deutschlands und Italiens beteiligt hatten, die Vereinbarung getroffen worden war, koordinierte Maßnahmen zur Verkehrsregelung zu ergreifen. “Wir haben fundierten Verdacht, dass die österreichischen Beschlüsse nicht mit den EU-Regeln im Einklang stehen. Wir haben diesbezüglich die EU-Kommission informiert”, heißt es in dem Schreiben.

Am Donnerstag hatten die italienischen Frächter erneut vor einer “explosiven Lage” am Brenner gewarnt. Der Vizepräsident des italienischen Frächterverbands Conftransporto, Paolo Ugge, appellierte in einer Aussendung an den italienischen Verkehrsminister Graziano Delrio, Druck auf Österreich zur Abschaffung der Lkw-Blockabfertigung zu machen. Einseitige Maßnahmen Österreichs seien nicht tolerierbar. Die nächsten Termine für die Blockabfertigung sind der 30. April und der 2. Mai.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Lkw-Blockabfertigung – Rom macht Druck auf Regierung in Wien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Superredner
1 Monat 4 h

Dass man nicht ewig die Täler verpesten kann ist schon klar.aber so gehts auch nicht. Bevor es keine brauchbaren Alternativen zum LKW Verkehr gibt, kann man nicht den Warenverkehr behindern, der zudem auch den Privatverkehr enorm behindert.
Lässt euch was einfallen ihr superbezahlten Politiker.
!
Die arbeiteenden Menschen aufhalten geht aber auf keinen Fall!!!

Tschoegglberger
Tschoegglberger
Tratscher
1 Monat 3 h

Lkw sollen auch nachts über die Inntalautobahn fahren dürfen. Der Verkehr würde in diesem Falle flüssiger werden. Und auf 24 Stunden aufgeteilt würde noch dazu viel weniger Co2 Ausstoß verursacht werden.

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 2 h

wie wärs wenn wir die I.. zwingen die Schiene zu benutzen?

haudi
haudi
Grünschnabel
29 Tage 14 h

@enkedu
wie wärs wenn wir die Lkw aus Osteuropa auf die Schine zwingen und mehr Kabotagen kontrollen fordern?

DeziBel
DeziBel
Neuling
1 Monat 4 h

Maut erhöhen und Umwegverkehr vermeiden!bzw. Frächterlobby könnte auf die Schweiz einwirken, dass deren Maut abgesenkt wird und so der Umwegverkehr vermieden wird statt zu fordern dass auf der Brennerautobahn 24h LKW fahren können… wer neben der Autobahn wohnt, ist froh dass momentan zumindest in der Nacht weniger Verkehr ist. Der BBT geht erst frühestens 2026 in Betrieb und wird alleine das Problem der endlosen Lkwkolonne auf der A22 auch nicht lösen. Dringender Handlungsbedarf, der aber seit Jahren absehbar war

Guri
Guri
Tratscher
1 Monat 1 h

Die Block Abfertigung hilft eigentlich Mega Staus in Österreich Tirol zu vermeiden , das tun sie auch !. verschoben wird auf Bayern !. . das problem liegt in den nicht gleichen Feiertagen !! der einzelnen Ländern ,verschiedene Feiertage verschiedene fahr Verbots Tage ! ,…also Feiertage für alle Anpassen dan gipts das Theater nicht mehr ” und Mautstellen weg und digital erfassen

Einheimischer
Einheimischer
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Kasperletheater der Politiker….

Fochmonn
Fochmonn
Grünschnabel
29 Tage 12 h

glaube nicht dass sich Österreich sich von Italien unter Druck setzen lässt!! Italien sollte vor der eigenen Haustür sauber machen und sich dann um andere kümmern!!

Guri
Guri
Tratscher
29 Tage 23 h

Wiso dises 30 Jahre alte Titel Bild ?

wpDiscuz