Neue Verordnung

Marmolata wird immer mehr zum Sperrgebiet

Donnerstag, 28. Juli 2022 | 11:54 Uhr

Canazei – Giovanni Bernard, der Bürgermeister von Canazei, hat eine dringende Verordnung unterzeichnet, womit das Sperrgebiet auf der Marmolata ausgedehnt wird. Bekanntlich sind auf dem Berg nach einem Gletscherbruch am 3. Juli 2022 elf Menschen ums Leben gekommen. Weitere Personen wurden verletzt.

Demnach ist auch die Seite vom Fedaia-Stausee nicht mehr für Bergsteiger zugänglich.

Die Verordnung sei wegen der hohen, für diese Jahreszeit untypischen Temperaturen erlassen, heißt es. Ein weiterer Grund sei das Risiko von erneuten Eisstürzen, die Bergsteiger in Gefahr bringen könnten.

Die neue Verordnung schließt auch zahlreiche Wanderwege mit ein, die zum Gletscher führen, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Marmolata wird immer mehr zum Sperrgebiet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ieztuets
ieztuets
Tratscher
11 Tage 5 h

Isch a logische Folgerung, der Bürgermeister konn sichs nit leisten des Risiko einzugien, er isch zuständig für öffentliche Sicherheit und wenn nou eppas passiert wurat er Probleme kriegn…

Offline1
Offline1
Kinig
11 Tage 4 h

Wer nicht hören will, muss fühlen…

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

Wer bitte wird diese Verordnungen dann wieder rückgängig machen, wenn es Zeit ist? Wenn sie der Bürgermeister zurücknimmt und dann wieder ein Steinchen runterfällt und jemanden trifft, dann werden sie den BM holen und einlochen – wie es in Italien üblich ist. Er wird diese Verordnungen somit nicht mehr zurücknehmen und die Marmolada ist dann passé. Finde ich aber nicht zielführend und richtig.

wpDiscuz