Medizinisches Personal stößt an seine Grenzen

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Frankreich

Freitag, 23. Oktober 2020 | 21:25 Uhr

Als zweites EU-Land nach Spanien hat Frankreich am Freitag die Schwelle von einer Million Corona-Infektionen überschritten. In den vergangenen 24 Stunden sei die Rekordzahl von 42.032 Neuinfektionen verzeichnet worden, teilten die französischen Gesundheitsbehörden mit. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Ansteckungen stieg damit auf 1.041.075. Insgesamt 34.508 Infizierte starben den Angaben zufolge seit dem Beginn der Pandemie in Frankreich.

Am Mittwoch hatte Spanien als erstes EU-Land offiziell mehr als eine Million Corona-Infektionen registriert. Ministerpräsident Pedro Sánchez sagte am Freitag jedoch, dass die Gesamtzahl der Infizierten tatsächlich bei über drei Millionen liege. Zu Beginn der Pandemie seien viele Infektionen unentdeckt geblieben, sagte Sánchez.

In Italien ist die Zahl der Corona-Infektionen wieder sprunghaft angestiegen. 19.143 Neuansteckungen wurden am Freitag registriert, am Donnerstag waren es noch 16.079 Fälle. Außerdem wurden 91 Todesopfer vermeldet, am Vortag waren es 136. Die Zahl der Toten in Italien mit oder an Covid-19 seit Beginn der Pandemie im Februar überschritt somit die 37.000-Schwelle auf 37.058. Innerhalb eines Tages wurden 182.000 Tests durchgeführt.

Die Zahl der bestätigten aktiven Fälle kletterte am Freitag auf 186.002, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten erhöhte sich gegenüber Donnerstag von 9.694 auf 10.549, teilte das italienische Gesundheitsministerium mit. In Quarantäne befanden sich 174.404 Personen. Auf den Intensivstationen lagen 1.049 Patienten, am Vortag waren es 992 gewesen.

Trotz zunehmender Sorge wegen der hohen Zahl von Neuinfizierten hält die Regierung in Rom an ihrem Vorhaben fest, in Italien vorerst keinen neuerlichen landesweiten Lockdown zu verhängen. “Wir müssen einen Produktionsstopp und die Schulschließung vermeiden”, sagte Premier Giuseppe Conte.

Diese Ansicht teilt auch Innenministerin Luciana Lamorgese, die massive Proteste im Fall eines neuen Italienweiten Ausgangsverbots befürchtet. “Wir müssen alles Erdenkliche zur Verhinderung eines neuen Lockdowns unternehmen, der soziale und wirtschaftliche Konsequenzen mit Auswirkungen auf die öffentliche Ordnung hätte”, warnte Lamorgese.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

49 Kommentare auf "Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Frankreich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
elferzwoelfer
1 Monat 6 Tage

Meine Meinung: Alle Schüler in den Fernunterricht. So hart es klingt. Vor und nach der Schule treffen sich zu viele Schüler aus unterschiedlichen Gegenden, teils ohne Maske. Selbst in letzter Zeit zu oft beobachtet! Zu Hause stecken sie dann die Familienangehörigen an, diese dann im Laufe eines Tages weitere usw.
Wiese schicken wir die Schüler tagtäglich quer durchs Land und wir Erwachsene müssten fast zu Hause bleiben???

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 6 Tage

Wenn i Opfer bring, na für die Kinder und Jugendliche.

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 6 Tage

Du suppo gscheido, osch kana kindo, sischt schreibasche et asoan lettn

veri
veri
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

7 jahre fernunterricht ? wie soll das gehen ? wir arbeiten … na bitte … mir gian noch do schuale a hoam , isch jo nimmo so fein , werd jo kelto …

nero09
nero09
Tratscher
1 Monat 6 Tage

es könnten genausogut die alten und kranken zuhause bleiben.

BigApple
BigApple
Neuling
1 Monat 6 Tage

Ich glaube nicht, dass sich nur die Schüler in ihrer Freizeit treffen, sondern auch die Erwachsenen. Wir Jungen sind die Verlierer der Pandemie. Warum müssen immer wir die Konsequenzen tragen? Ich spreche aus Erfahrung, da ich selber Oberschüler bin. Der Fernunterricht ist eine Qual!! Ich möchte sehen, wie Sie im Fernunterricht zurechtkommen würden. Einfach solche Behauptungen aufzustellen, schämen Sie sich.

Zogglr
Zogglr
Neuling
1 Monat 6 Tage

noch deiner logik miasset men a lockdown mochen, weil wenn die schualer dohoam bleiben und die eltern nit norr isch dei vorschlog fiar die kotz. und sell solls jo a nit sein. und net olle kennen smartworking mochn.

bislhausverstond
1 Monat 6 Tage

So an kas, schaugsch amol, wia “brav” letzthin die erwochsenen worn und die leit treffn sich so odor so, jung wia olt…von die schuln gian am wianigstn fälle aus

Elvira 67
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

elferzwoelfer Wiadou solln olle Schüler in Fernuntericht? Die Volksschialer sein olle in ihmenen Dorf und die Mittelschüler a die meisten.Wos verhoffsch dir mit der Behauptung?

elferzwoelfer
1 Monat 6 Tage

@bislhausverstond
Ich habe nicht geschrieben IN DEN SCHULEN, sondern außerhalb auf Plätzen, Haltestellen usw.
Erklärt mir einer, warum es mit Schulbeginn losgegangen ist? NEIN, es ist nicht die kältere Luft

falschauer
1 Monat 6 Tage

@nero09 de bleibn schun zuhause oder glabsch dass die kronkn zirkulieren 🙉

alla troia
alla troia
Superredner
1 Monat 6 Tage

i konntrollierat ammo die Bars, se war gscheida!

PuggaNagga
1 Monat 6 Tage

Wie soll ein Oberschüler vernünftigen Unttericht aus der Ferne bekommen?
Es gibt auch andere Fächer wie Mathe, Geschichte…
Was macht ein tfo-ler im Fach Chemie, Elektronik oder Praxis Maschinenbau? Von Zuhause?
Wie macht ein Berufsfachschüler den Praxisunterricht aus der Ferne?
Dieser Fernunterricht hat den Namen nicht verdient. Das ist gar nichts. 20 min. den Schülern Aufgaben diktieren die dann selber gelöst werden müssen ist kein Unterricht.
Die Lehrer könnten ja live in der Klasse vor der Tafel aus den Stoff vortragen, gelöst mit Livechat. Schüler können in Echtzeit fragen stellen. Eine Virtuelle Klasse sozusagen.

Nette
Nette
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@PuggaNagga genau aso👍🏻 und net an Link schicken und macht mal und schaut mal

Orchidee
Orchidee
Neuling
1 Monat 6 Tage

@falschauer wird sicher auch der eine oder der andere darunter sein

bislhausverstond
1 Monat 5 Tage

@elferzwoelfer
iaz schaugsch amol, wos unibhängig von die schualn obgeat…in die hüttn, ba die vereine noch die probn, sogor in viele firmen, wos i do letzthin olls gsegn hon….also net olm af die schüler ummahockn….de wos am lautestn schrein, sein die ollerschlimmstn🤐

Lorietta12345678
1 Monat 5 Tage

Die Schüler stecken sich NICHT in der Schule an, sondern beim Fussball usw.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Aber alle putzmunter im Freien in den Innenstädten ohne Maske herumrennen….was sind viele von uns doch fuer Plärer…..ein paar Stunden eine Maske zu tragen wird wohl verkraftbar sein….da haben unsere Vorfahren zu Kriegszeiten ganz andere Dinge durchgemacht….

sophie
sophie
Superredner
1 Monat 6 Tage

Arneite 8 h am Tag mit Maske

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 6 Tage

@sophie ich 11. und alle die rumflennen von wegen sie kriegen keine luft.. in 48h nach 2 tagen gewöhnt man alles

So so
So so
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@sophie
sind Sie Chirurg?

no Mask
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@brunner die Maske hilft aber nix, verstehst du das nicht?? Schlafschaf

jagerander
jagerander
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@sophie jo und.i a

PuggaNagga
1 Monat 6 Tage

@sonoio
Ich bekomme Halskrazen und Kopfschmerzen!
Gesund kann die Maske also nicht sein.

Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@PuggaNagga
Psychosomatisch?

corona
corona
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@PuggaNagga
mah… wenn die alternative an ansteckung isch…

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Wenn man schon hört, dass Maskenpflicht die persönliche Freiheit einschränkt 😡
Wenn die persönliche Freiheit von einer Maske abhängt, dann tun mir diese Leute leid.

Eine Maske tragen zum Wohle aller ist doch ein Zeichen von Solidarität und Zusammenhalt 🤔

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage
Sorry aber Italien hat es wieder mal versäumt in dem halben Jahr etwas gegen die schwächelnde Sanität zu tun. Aber es wäre ja nicht Italien wenn man zum zweiten Mal ins Verderben rennt und dann so tut, als sind alle anderen Schuld! Und bitte denkt daran: Das sind die Ansteckungen vor 10 bis 14 Tagen ca. Also wie sich die Maßnahmen derzeit auswirken kann erst zu Allerheiligen gesagt werden. Immerhin scheint man zu verstehen, dass es bei einem 2. Lockdown (der 100% keine 2 Wochen dauern würde, sondern einen undefinierten Zeitraum wieder hat) es massenhaft Proteste geben würde, die die… Weiterlesen »
letzwetto
letzwetto
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

was war im sommer mit testen, ferie augosto. hauptsache touristen kommen , leider auch krankheiten. aber urlaubsgeld vergeben obwohl man die gefahr wusste. schade….

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 6 Tage

Warum Italien? Ist Spanien, Frankreich oder der Rest von EU besser?
Und ganz nebenbei, das Hauptproblem sind die Menschen selbst, nationalistischer Populismus ist hier fehl am Platz!

falschauer
1 Monat 6 Tage

@einervonvielen
👍👍👍

AlleswisserSuperhirn
1 Monat 6 Tage

@einervonvielen Ist es nicht gut, dass nationalistischer Populismus fehl am Platze ist?

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 5 Tage

Was soll man gegen die schwächelnde Sanität tun ? Schutzkleidung, Masken, Betten, Geräte wurden angekauft. Was fehlt sind Ärzte und Pfleger. Die kannst nicht herzaubern, wenn keine da sind. Dasselbe Problem hat übrigens nicht nur Italien.

Harri Hirsch
Harri Hirsch
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ich glaube das medizinische Personal will auch nicht lönger seinen Kopf hinhalten für die ganzen Idioten welche sich nicht an die Regeln halten.

no Mask
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

du bisch wirklich a HIRSCH!!!

Erwin
Erwin
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

KeinWunder,wenn immer mehr Personal kündigt,bei diesen Zuständen !

nero09
nero09
Tratscher
1 Monat 6 Tage

dafür ist der job krisensicher

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 6 Tage

Kündigen? Und dann? Wo arbeiten? Im anderen Krankenhaus?

Time
Time
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

War amol gonz gscheide zu schaugen wose in China welche Massnahmen und welche Vorgehensweise hoben, weil sem sein die Zohlen net so hoach.

Horti
Horti
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Ja China ist ja so weltoffen. Träumen Sie weiter

bislhausverstond
1 Monat 6 Tage

Jo, obor de sperrnse in foll wiedor komplett ein, deswegn folgn de a

bislhausverstond
1 Monat 6 Tage

Zu schamen isch, dass italien in summor ba dor sanität gschlofn hot….und südtirol isch no schlimmer. Groasse klappe und nix dohinter, obor womöglich no a geholtserhöhung kriagn, während a groassor toal von do bevölkerung ns johr zun sozialfoll weard😤😤😤

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 6 Tage

👏👏👏👏👍

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
1 Monat 6 Tage

Nationalistischer Schwachsinn!

Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Italien? Und was ist mit dem Rest Europas? Haben Sie sich da mal umgesehen? Sieht es da WIRKLICH besser aus?

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 6 Tage

Leute,wer es noch nicht bemerkt hat,das Problem ist das Virus,sondern das marode Sanitätssystem und die Politiker

Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

AHA, marode Sanitätssysteme und schlechte Politiker auf der ganzen Welt! Dann raus mit der Sprache, und sagen Sie uns mal, wie Sie das Problem lösen würden. Aber kommen Sie uns nicht mit den üblichen Floskeln!

Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich war ca eine Stunde im Krankenhaus und hab gesehen dass sie in den Stadtionen fast nichts zu tun hatten gegen vor Corona!!!

sepp52
sepp52
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage
Wenn es dann wieder fehlt , geben wir einfach den Politikern die Schuld , es ist einfach dann den(die)Politiker zu beschuldigen , möchte sie aber auch nicht in Schutz nehmen , aber ich Glaube auch das liebe Volk hat Schuld das es zu diesen schlimmen Zahlen wieder gekommen ist , jeder von uns hat dieses Virus immer mehr vernachlässigt auch ich gebe ich ehrlich zu , wir sind da jetzt drin und müssen wieder raus , ich hoffe nur das es nicht zu Schlimm für uns alle endet (Gesundheit , Wirtschaft , Phyche u.s.w) hilft nur alle zusammenhalten und einfach… Weiterlesen »
wpDiscuz