Es wäre für sie eine „Ehre“

Meloni sieht sich bereits als erste Ministerpräsidentin Italiens

Samstag, 06. August 2022 | 13:48 Uhr

Rom – Italiens Mitte-Rechtsparteien setzen ihren Wahlkampf fort. Während an Arbeitstischen am Programm gebastelt wird, bringen sich die Anführer der Parteien in den Medien in Stellung. Giorgia Meloni von “Fratelli d’Italia” hat nicht nur erklärt, wie sie sich die Zukunft des Landes vorstellt, sondern auch die Möglichkeit offen ausgesprochen, nach den Parlamentswahlen die erste Ministerpräsidentin Italiens zu werden. “Es wäre eine große Ehre für mich, zur Regierungschefin aufzurücken”, sagte Meloni in einem Interview mit dem US-Sender Fox News.

In den Umfragen liegt Fratelli d‘Italia in Führung. Lega-Chef Salvini gibt sich aber noch nicht geschlagen. Wenn die Lega nur eine Stimme mehr bekommt als Fratelli d’Italia, dann wolle er Ministerpräsident werden, sagte Salvini. Beide Parteien haben sich den Kampf gegen die illegale Einwanderung auf die Fahne geschrieben, indem die Häfen für Schiffe mit Flüchtlingen gesperrt werden, und sie versprechen Steuersenkungen sowie eine Erhöhung der Mindestpensionen.

Meloni hat außerdem noch einmal ihre Ansichten über die Außenpolitik und darüber, wie sich Italien im internationalen Gefüge einordnen sollte, bekräftigt. „Wir sind uns darüber im Klaren, welche Haltung Italien einnehmen muss, um die eigenen Interessen zu wahren“, erklärte Meloni laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Ansa. Fratelli d’Italia habe die Regierung Draghi bei Waffenlieferungen in die Ukraine aus der Opposition heraus unterstützt.

“Wir haben die Ukraine immer verteidigt. Der Westen muss wissen, dass er mit uns rechnen kann. Ich würde keine Zweideutigkeit in diesem Punkt tolerieren”, erklärte Meloni. Die Ukraine sei die Spitze des Eisbergs in einem viel umfassenderen Konflikt, der darauf abzielt, die Weltordnung neu zu gestalten. Wenn der Westen verliere, seien Russland von Putin und China von Xi die Gewinner. Im Westen wären die Europäer jene, die den höchsten Preis dafür bezahlen.

Meloni hat auch institutionelle Reformen angesprochen. Fratelli d’Italia will die Direktwahl des Staatspräsidenten umsetzen.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Meloni sieht sich bereits als erste Ministerpräsidentin Italiens"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Kinig
1 Tag 11 h

Politisch gesehen kann ich nichts sagen, jedenfalls ist es eine Frau ohne gute Manieren und Klasse!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Tag 10 h

Gerade du sagst das? Die genau das vertritt? Entweder du verstehst nicht was du selbst sagst oder nicht, was diese Parteien vertreten?
Suchs dir aus!
Ich lese dich seit einem Jahr und nichts Anderes kommt aus deinem Mund als das was Meloni vertritt!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Tag 10 h

@N. G. Also deine Überheblichkeit ist horrend! Ich vertrete ünerhaupt keine Politische Partei da mich Macht in jeder Form anwidert! Integration beginnt für mich, dass man die Möglichkeit bekommt einer geregelten Arbeit nachzugehen! Das hat etwas mit Menschenwürde zu tun, solltest du das nicht wissen!

Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
1 Tag 9 h

@N. G. Also so einen Schwachsinn konsch lei du schreiben. Weil jemsnd vordert das straftätige Ausländer ausgewiesn wern isch er no long net mit der Partei zu vergleichn

N. G.
N. G.
Kinig
1 Tag 9 h

@Trina1 Schreub nicht Dünn… Hab dich mehrfach für deine “rechten” Kommentar hier zurecht gewiesen! Nicht nur ich… Damit hat sich die Diskussion auch schon! Horrend, ist was anderes, nur als Info!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Tag 8 h

@N. G. heute hast du mich richtig geärgert und jetzt sage ich dir ein für allemal was ich nicht mag: erstens mag ich keine Sozialschmarotzer ganz gleich wer sie sind! Zweitens setze ich mich für Senioren ein, welche zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig haben! Solltest du es nicht wissen hatten die Frauen früher eine Stube voll Kinder, wenn sie nebenbei gearbeitet haben wurden sie nicht gemeldet! Darunter gehört auch meine Grossmutter die dreizehn Kinder hat und Nachts in der Fabrik gearbeitet hat! Altrochè Reddito di Cittadinanza fürs nichts tun!

Savonarola
1 Tag 7 h

@N. G.

wer hat dir die Erlaubnis gegeben, andere zurecht zu weisen? Das darf hier nur der Administrator. Oder bist du etwas Besseres?

Kingu
Kingu
Superredner
1 Tag 5 h

N. G. Kommt genau vom Israelkritiker, also du weißt schon man kann sich auch entscheiden. Man kann nicht Leute/Staaten kritisieren, die ihre einzige Heimat mit voller Härte schützen und auf der ganzen Welt den meisten Hass abbekommen und auf der anderen Seite, Leute die einfach keine Lust auf Wirtschaftsflüchtlinge haben, als rechts bezeichnen, was sind dann deine Aussagen, wie darf ich die interpretieren? Du kannst hoffentlich selbst reflektieren, wie deine Aussagen auf andere wirken.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
19 h 14 Min

Meloni ist niveaulos und eine Marktschreierin,zudem höchst gefährlich für Südtirol.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
19 h 12 Min

Bin voll Ihrer Meinung ,schönen Sonntag

N. G.
N. G.
Kinig
19 h 7 Min

@Kingu Hab extra für dich ne sehr vereinfachte Darstellung zu Lage Israels raus gesucht. Damits jeder versteht.

https://www.km.bayern.de/eltern/erziehung-und-bildung/erinnerungsort-olympia-attentat-muenchen-1972/vorgeschichte-und-kontexte/die-staatsgruendung-israels.html#:~:text=beiden%20Gruppen%20gepr%C3%A4gt.-,Am%2014.,Angriff%20auf%20den%20neugegr%C3%BCndeten%20Staat.

Wer besiedelt illegal Gebiete die ihm nicht gehöhren, die Israels oder die Palästinenser?

Trina1
Trina1
Kinig
18 h 5 Min

@pingoballino1955 das stimmt und Fanatische Menschen mag ich überhaupt nicht! Leider wiederspiegelt sie einen grossen Teil der Bevölkerung!

sophie
sophie
Kinig
16 h 56 Min

@Trina1

👍👍Guter Kommentar und wahr !!!!!

Trina1
Trina1
Kinig
16 h 20 Min

@sophie danke und schönen Sonntag! 🤗

Kingu
Kingu
Superredner
9 h 17 Min

@N. G. Der Besitzer des Jordan Lands wurde nie definiert im Jahre 1945 und Israel hatte eine große Zahl von Christen und Muslime aufgenommen, es gibt kein Land mit einem größeren Platzproblem, deswegen wurden Siedlungen auf dem Gebiet gebaut, da Palästina und die arabischen Staaten keine Ressourcen für den Ausbau haben. Wie zuvor erwähnt, die Hamas sind nicht gewollt als Terroristen mit den Israelis reden.

falschauer
1 Tag 10 h

kampf gegen die illegale immigration ist aussichtlos, italien hat eine küstenlänge von 4.200 km welche zu überwachen unmöglich ist, steuererleichterung und erhöhung der mindestpension sind finaziell nicht umsetzbar, außer im niedrigen einstelligen bereich und den können sie sich ersparen…..alles sinnlose wahlpropaganda die niemandem etwas nutzt außer den politikern selbst, um das zu durchschauen muss man keine intelligenzbestie sein

N. G.
N. G.
Kinig
1 Tag 10 h

Wem sagst du das hier? Nem Sumpf von Meloni und Salvini Anhängern die glauben es würde alles anders.
In dem Punkt führt hier jeder entweder Selbstgespräche oder man würde laut Antworten denken müssen man hat selbst ne Meise!

Zugspitze947
20 h 45 Min

falschauer: Natürlich wären diese Erleichterungen umsetzbar wenn man ja WENN man endlich auf der Ausgabenseite mal Sparen würde ! Wozu und mit welchem Recht bekommt ein Senator auf Lebenszeit an die 35,000 monatlich um nur ein Beispiel zu nennen ? Italia wirtschaftet absolut MISERABEL ,einfach zum Kotzen 🙁

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Tag 10 h

Jedenfalls schaut sie besser aus als ihre Vorgänge…..und schlechter machen kann sie es wohl kaum mehr.

magari
magari
Tratscher
16 h 33 Min

Gegen ein postfaschistische Partei ist die Lega und Forza Italia ein Witz. Aber schon klar, sie sieht nett aus … omg

Faktenchecker
1 Tag 12 h

Als erstes werden keine EU-Gelder mehr zu uns finden.

Zugspitze947
20 h 44 Min

Fakten: Ihr habt schon viel zu vieeeeeeeeeeeeeele bekommen ! Das Maß ist übervoll 🙁

Trina1
Trina1
Kinig
17 h 44 Min

@Zugspitze947 ihr brauchst du nicht zu schreiben! Der ehrliche arbeitsame Bürger hat von den Geldern nichts gespürt! Du hättest viel früher auswandern sollen, wenn in Deutschland alles besser und perfekt ist!

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Tag 12 h

Niemals, Gott bewahre uns vor diesen idiotischen Rechten! Selber nie gearbeitet wie dieser Salvini, hauen auf die Einwanderer weil sie selber nix derrichten, reine Ablenkungstaktik. Durchschaut!

raunzer
raunzer
Superredner
1 Tag 11 h

Eines ist sicher, sie wird den “Karren” noch tiefer in den Dreck fahren als es ihre Vorgänger schon getan haben.

hoffnung
hoffnung
Tratscher
1 Tag 12 h

Renzi, Conte, Letta, Salvini, Meloni und und und. Alles nur Machtgier
und sonst gar nichts. Leidtragende und selber Schuld ist das
Italienische Volk. Das ist keine Demokratie – das ist Kasperletheater.

herta
herta
Tratscher
1 Tag 12 h

Mit dieser schreienden Pose Erschrecken alle deine meintlichen gut gesinnten Wähler aber bitte wenn du glaubst so die Stimmen zu sammeln meine bekommst du sicher nicht

Trina1
Trina1
Kinig
1 Tag 9 h

herta meine auch nicht!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Tag 12 h

Zunächst hat aber der Wähler das Wort, aber wenn man ehrlich ist, was hat sich in Italien in den letzten dreißig Jahren zum Guten verändert , egal wer an der Macht war.
Deshalb gilt wie immer in Italien, „ tanto fumo e poco arrosto “ .
Take it easy 😎

N. G.
N. G.
Kinig
1 Tag 12 h

Freu mich! Auf die vielen internationalen Glückwünsche, auf Italiens Reputation in der Weltpolitik, unser Vorankommen in der Abschottung von allem Bösen, dem Reichtum der uns erwartet…
Es wird uns GUT GEHEN!

Savonarola
1 Tag 7 h

@ N.G.

das haben wir ja alles schon seit Jahrzehnten.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Tag 12 h

De werd als Ministerpräsidentin kaum mehr zu verhindern sein … leider❗️
Schuld isch der zersplittterte und zerstrittene Mitte-links-Block, die nix af die Reihe kriag 😡

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Tag 12 h

Unseren Sesselwärmer in Rom bekommen endlich Gegenwind, jetzt zeigt, was euch die Autonomie wert ist .

So ist das
1 Tag 13 h

Manchmal sind die, die sich als erste sehen, die letzten 🤔

faif
faif
Superredner
1 Tag 12 h

joo norr hoffimoll dassis net wärd…..weil siegessicher im voraus sein schun a poor gwedn, dee morr untergongen sein!

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Tag 12 h

Schlimmer geht immer

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Tag 9 h

Wenn sie gewinnen sollte, ist das der Volkswille und man muss es so nehmen, wie es die Demokratie will. Vorher hoffe ich aber, dass uns Gott davor bewahren möge…

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Tag 11 h

Wer sich des Sieges zu sicher ist, hat beste Chancen um zu verlieren.

Savonarola
1 Tag 8 h

die Letzte in einer langen Reihe von Schreierinnen. Aber keine Angst, sie wird sich selber entzaubern.

Savonarola
1 Tag 8 h

da Italien ein Staat mit 60 Mio. Einwohnern ist und daher innerhalb der EU eine gewichtige Volkswirtschaft darstellt, wird sich die Staatengemeinschaft nicht auf solche Reaktionen herablassen, wie es gegen das kleine Österreich nach dem Wahlerfolg der Haider-FPÖ der Fall war.

Joosi
Joosi
Grünschnabel
1 Tag 4 h

Sie träumt ja ist wohl klar. Ruhe im Pub.

Offline1
Offline1
Kinig
12 h 48 Min

Kein Grund zur Panik. Noch ist viel Zeit bis zum 23. September. Die WählerInnen werden sich schon für die/den Richtige/n entscheiden. Ich gehe mal nicht davon aus, dass es wie in den allseits bekannten🍌🍌 Staaten, auch in Italien zu “kreativen” 🧮 Stimmenauszählungen kommt. Ergo bekommt Italien wie jedes andere demokratisch regierte Land die Regierung, die es mehrheitlich gewählt hat und damit VERDIENT !!

Neuling
1 Tag 12 h

Bla bla bla abwarten und Tee trinken 😉

blablabla
blablabla
Grünschnabel
1 Tag 2 h

So an Norr brauchmr nou….

Savonarola
16 h 26 Min

dann wird wohl das Veliebtsein der von der Leyen gegenüber Italien ein Ende haben

Markus Koell
Markus Koell
Neuling
16 h 15 Min

Der Salvini hot jo a immer Sprüche geklopft und passiert isch nix 😴😴. Und ba der wird das gleiche sein 😉

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
13 h 39 Min

Endlich eine Frau,j etzt wird alles gut.

Gredner
Gredner
Kinig
12 h 2 Min

@Superscheider du bist nicht verheiratet, oder?

Gredner
Gredner
Kinig
12 h 4 Min

Bei solchen Kandidaten kann ich nur jenen zustimmen, die ein “Los von Italien” verlangen. Damit lösen wir wohl eine immer größere Anzahl an Problemen.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
16 h 26 Min

Die fehlte uns noch! Andererseits käme Südtirol vielleicht zur Vernunft, regierte sie.

Wunder
Wunder
Tratscher
16 h 8 Min

So wie es aussieht, wird die es wohl machen… der einzige Trost ist, dass sie auch keine Wunder wirken kann und wir bald wieder zu den Urnen gerufen werden…

inni
inni
Universalgelehrter
13 h 41 Min

Der Salvini isch jo gonz a Schlauer: will die Ministerposten schon vor den Wahlen unter Lega, FI und Fd’I aufteilen.

Principessa
Principessa
Neuling
8 h 40 Min

pfiati gott, do kimp no epas auf ins zua

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
8 h 35 Min

Gredner@ Ironie verlass mich nie!
Kein normaler Mensch könnte ohne Sarkasmus diese Meute ertragen.

wpDiscuz