Fußballer Marí (links) unter den Verletzten (Archivbild)

Messerattacke in Mailänder Supermarkt: Toter und Verletzte

Freitag, 28. Oktober 2022 | 01:11 Uhr

Ein 46-jähriger Italiener hat in einem Supermarkt in einem großen Einkaufszentrum in Assago bei Mailand auf mehrere Leute eingestochen. Vier Personen wurden verletzt, ein Kassier des Supermarkts erlag seinen schweren Verletzungen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Ermittler schlossen laut ersten Erkenntnissen einen terroristischen Hintergrund bei dem Täter aus.

Zu den Angegriffenen zählt auch der spanische Fußballprofi Pablo Marí vom italienischen Erstligisten AC Monza. Verletzt wurden außerdem ein 80-Jähriger sowie zwei ältere Frauen. Das verstorbene Opfer war ein 30-jähriger Mann, der mit Herz-Kreislauf-Stillstand und Messerstichen in der Brust und im Bauch ins Krankenhaus von Rozzano bei Mailand eingeliefert wurde.

Der Täter war wegen Depressionen und psychischen Störungen in Behandlung. Passanten überwältigten ihn nach der Tat in dem Supermarkt. Er wurde von den Carabinieri festgenommen.

Der 29-jährige Abwehrspieler Marí liegt in ernstem Zustand in einem Mailänder Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Monzas Geschäftsführer Adriano Galliani besuchte den verletzten Fußballer im Krankenhaus. Marí ist seit Anfang der Saison beim lombardischen Fußballclub unter Vertrag. Monza Calcio steht im Besitz des viermaligen Premierministers und Forza Italia-Chefs Silvio Berlusconi.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz