Laut Medien erhielt die "Ocean Viking" Landeerlaubnis

Migranten von “Ocean Viking” dürfen in Italien an Land

Samstag, 14. September 2019 | 11:50 Uhr

Die 82 Flüchtlinge an Bord des Rettungsschiffs “Ocean Viking” dürfen in Italien an Land gehen. Die italienischen Behörden hätten dem Schiff am Samstag die Einfahrt in den Hafen der Mittelmeerinsel Lampedusa erlaubt, teilte die Hilfsorganisation SOS Mediterranee mit, die die “Ocean Viking” zusammen mit Ärzte ohne Grenzen betreibt.

Nach Angaben des französischen Innenministeriums sollen die 82 Migranten an Bord anschließend auf fünf europäische Länder, unter ihnen Frankreich, Deutschland und Italien, verteilt werden.

Die “Ocean Viking” hatte seit fast zwei Wochen einen sicheren Hafen gesucht, um die vor der libyschen Küste geretteten Menschen an Land zu bringen. Die “Ocean Viking” war Anfang September zu ihrem zweiten Einsatz im Mittelmeer aufgebrochen. Im August hatte die Besatzung 356 Migranten vor der libyschen Küste gerettet.

Italiens neue Regierung will ein System zur automatischen Verteilung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer auf andere EU-Staaten aushandeln. Deutschland ist nach Angaben von Innenminister Horst Seehofer (CSU) bereit, jeden vierten nach einer Seenotrettung in Italien anlandenden Flüchtling nach Deutschland einreisen zu lassen. “Ich habe immer gesagt, unsere Migrationspolitik ist auch human. Wir werden niemanden ertrinken lassen”, sagte Seehofer der “Süddeutschen Zeitung” (Samstagsausgabe).

UNO-Flüchtlingshochkommissar Filippo Grandi begrüßte die Entwicklung. “Hoffentlich ist das ein weiterer Schritt hin zu einem dringend benötigten, berechenbaren Ausschiffungsabkommen, das von einer Anzahl europäischer Länder unterstützt wird”, schrieb Grandi auf Twitter. Der französische Innenminister Christophe Castaner schrieb, für die “Ocean Viking” sei ein “europäisches Ad-hoc-Abkommen” zwischen Italien, Frankreich, Deutschland, Portugal und Luxemburg getroffen worden.

Der Chef von Italiens rechter Lega, Matteo Salvini, reagiert indes verärgert auf den Beschluss der italienischen Regierung, die Migranten an Bord des Rettungsschiffes “Ocean Viking” an Land gehen zu lassen. “Jetzt kommen sie: Offene Häfen ohne Grenzen”, kommentierte Salvini die Entscheidung auf Twitter.

Die Demokratische Partei (PD), die mit der Fünf Sterne-Bewegung die zweite Regierung um Premier Giuseppe Conte unterstützt, begrüßte die Wende in Italiens Migrationspolitik. “Die italienische Regierung erteilt der ́Ocean Viking ́ einen sicheren Landehafen und die Migranten werden von mehreren EU-Ländern aufgenommen. Schluss mit Salvinis Propaganda auf Kosten verzweifelter Menschen im Mittelmeer! Endlich kehren Politik und internationale Beziehungen im Umgang mit der Migrationsproblematik zurück”, erklärte der sozialdemokratische Kulturminister Dario Franceschini.

Die neue Regierung Conte will sich auch mit dem heiklen Thema Einwanderung befassen. Erwartet wird, dass die Sicherheitspakete mit drakonischen Strafen für Rettungsschiffe, die in Italien ohne Erlaubnis eintreffen, rückgängig gemacht werden. Zwei Sicherheitspakete waren von der rechten Lega um Ex-Innenminister Salvini im Parlament in den vergangenen Monaten durchgesetzt worden.

Seine Regierung werde ihre Einwanderungspolitik auf “mehreren Ebenen” betreiben, sagte Premier Conte bei der Vorstellung seines Regierungsprogramms im Parlament am Montag. So sollte das neue Kabinett mehr Kooperationsabkommen mit den Herkunftsländern der Migranten abschließen und weiterhin aktiv die Schlepperei bekämpfen. Auch mehr Rückführungsabkommen soll es geben. Conte bekräftigte das Recht jedes souveränen Landes, die Einwanderung zu regeln, sprach sich jedoch für eine aktivere Integrationspolitik zugunsten von Migranten mit Aufenthaltsrecht aus.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Migranten von “Ocean Viking” dürfen in Italien an Land"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 9 Tage

Und Deutschland hat auch schon erklärt, wieviele der Migranten es übernimmt. Wenn andere Länder folgen und zeitgleich die Fluchtursachen bekämpft werden, ist man auf einem guten Weg.

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 9 Tage

nein denkbar, nein! Das ist ein grosses Problem, solange die Hafen dicht waren ging es uns viel besser… aber jetzt, jetzt ist alles vorbei! Und die Ursachen bekämpfen, das geht schon gar nicht, dann wird ja alles teurer für uns! (traurige)Ironie aus.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 9 Tage

@iuhui erklär uns mal, wo genau es dir besser ging, als die Häfen zu waren

falschauer
1 Monat 9 Tage

@iuhui …mach dich doch nicht lächerlich, mir ist es weder besser noch schlechter gegangen, nun geht es jenen menschen, welche ein gewissen und ein minimum an empathie haben, auf jeden fall besser

ps: unter diesem hassprediger war es einfach nur zum 🤮, wenn es dir dabei besser gegangen ist, würde ich mich an deiner stelle behandeln lassen

Costa
Costa
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@iuhui
Die Häfen waren niemals zu, es sind dauernd Migranten an Land gegangen. Davon allerdings nur 10% von NGO-Schiffen. Welchen Schiffen wurde das Anlegen endgültig verboten? Keinem? Genau!!! Korrekt ist aber, dass unter Salvini Innenminister es weit weniger Rückführungen gegeben hat als unter den Vorgänger.

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@Costa ist doch denen egal ! Hauptsache salvini hat geschriehen ! Ob die nachher doch an land gingen ist wurscht !

Avalon
Avalon
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wieso bekommt jemand ,der erwähnt die “Fluchtursache bekämpfen “161 Minusdrücker?Sollen die Fluchtursachen gsr nicht bekämpft werden.Was laufen da für Sauereien.

MickyMouse
1 Monat 8 Tage

und die über 300 Flüchtlinge die klammheimlich überall in Italien am Meer gelandet sind hat der gute Salvini verheimlicht! Casino hat er nur bei den grossen Schiffen gemacht,da lohnt sich die Propaganda mehr!

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 8 Tage

Mickeymaus
Hat er nicht verheimlicht. Nur hast du nicht hingehört wenn er darüber gesprochen hat. Das hat er ziemlich oft! Also bleibt wenigstens bei der Wahrheit.
Warum flüchten die Menschen eigentlich in jene Länder die an der Zerstörung ihrer Heimat verantwortlich sind?? Ich wüsste warum ich dorthin ginge …

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Avalon das liegt am Niveau hier. In den grünen Bereich kommt zumeist jener, der sich rassistisch und abfällig, ganz im Stile der Populisten auslässt. Traurig

sonoio
sonoio
Superredner
1 Monat 7 Tage

mistermah
was soll die dumme frage? Glaubst du, sie kommen, um sich zu rächen? Du gehörst sicher zu denen, die schon zu hause für den bevorstehenden Bürgerkrieg aufgerüstet haben und nachts angst vorm bösen schwarzen mann haben?!

Missx
Missx
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@iuhui
Ich kann mich nicht erinnern, dass es mir jemals besser ging als heute. Und ich bin davon überzeugt, dass es mir morgen und übermorgen noch viel besser gehen wird. Vor alllem weil viele unwissende Migranten nach Europa kommen und die Arbeit machen, zu der ich keine Lust habe und meine Kaufkraft weiter ankurbeln.
Die billigen Arbeitskräfte tun mir leid, und noch mehr Mitleid habe ich mit denen, die in ihren bitterarmen Ländern bleiben müssen – denn ändern wird sich dort nichts, damit es uns weiterhin gut geht.

barbara
barbara
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Das gerät noch alles ausser Kontrolle wenn nichts unternommen wird. Ich
meine die bekommen alles an Sozialgelder. Dort wird es doch sicher
abgesprochen und rum erzählt, was hier alles zu holen ist. Die Toleranz
steigt den Menschen über den Kopf. Schon fast krank meine ich. Und es
hört einfach nicht auf. Wie weit soll das noch gehen? Wollen die ganz
Afrika nach Europa verschiffen? Wer soll das denn alles zahlen.
Ausserdem bringen die ihre Religion, Tradition, Kultur etc. mit. Meint
ihr wirklich, dass die sich anpassen? Langsam zweifle ich an den
gesunden Menschenverstand mancher Leute.

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Verbreiten Sie keine lügen hier !

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

Barbara, du bist eine sympatische Frau und es tut mir leid, dass du unter solchen Ängsten leiden musst. Gegen diese gibt es Medikamente und gegen die Lügen der Populisten hilft sich zu bilden. Du schaffst das!

barbara
barbara
Tratscher
1 Monat 8 Tage

wer lesen kann ist klar im Vorteil

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 8 Tage

@barbara dann fang bitte damit an !!!!

barbara
barbara
Tratscher
1 Monat 7 Tage

ivo0815 danke

BAS
BAS
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Kaum ist Salvini weg, da geht die Party weiter. Die deutsche
Aufnahmebereitschaft ist ein wesentlicher Pullfaktor. Eine
gesamteuropäische Lösung wird es nicht geben.

faust dick
faust dick
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

und bei der AFD knallen nach Seehofers Äußerung die Sektkorken

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
1 Monat 9 Tage

Edward Snowden will auch Asyl in Deutschland……den werden sie wohl nicht nehmen.
Und noch was Interessantes https://www.welt.de/politik/deutschland/article200240840/Ursula-von-der-Leyen-Desastroese-Bilanz-fuer-Fluechtlingsprojekt.html

kaiser
kaiser
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Endlich läuft es wieder das schmutzige Geschäft der Schleuser. Regierungswechsel in Italien, Zusagen aus Deutschland und Frankreich, das Geschäft sieht einer boomenden Zukunft entgegen. Selbst die ev. Kirche will sich an der Seenotrettung 500m vor der lybischen Küste beteiligen. Jetzt ist auch dem letzten Flüchtling klar, wer es auf´s Schiff geschafft hat, der hat auch die Freikarte für´s Paradies gewonnen. Wo kann man eigentlich Schleuseraktien kaufen, eine bessere Rendite wird es nirgendwo geben.

raunzer
raunzer
Superredner
1 Monat 9 Tage

Nur weiter so, Salvini lacht sich ins Fäustchen.

geh mir net
geh mir net
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Salvini sollte sich nicht ärgern,schließlich sorgt die jetzige Regierung für sein grandioses Comeback.

panzer
panzer
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

“Die Erlaubnis für die „Ocean Viking“, im Hafen von Lampedusa anzulegen, markiert eine Abkehr von der restriktiven Flüchtlingspolitik der kürzlich gescheiterten Regierungskoalition aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und der rechten Lega in Italien”

Perfekt – Salvini kann den schönen Herbst genießen, sich zurück lehnen und abwarten!
Die Absolute ist ihm gewiss, wenn es so weiter geht!
So soll es sein!

Leitwolf
Leitwolf
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Sollte die italienische Regierung fallen, dann wählt Italien Salvini und alle jammern und schreien! Und warum? Weil das italienische Volk diese Einwanderer nicht will und nicht auf die Wähler gehört wird! Der PD hatte bei den letzten Wahlen keine 20 % vertritt also nicht die Meinung der italienischen Wähler! Das Gejammere wird wieder gross sein in Europa und alle werden sich wundern und Schuld hat der böse Salvini. Nein, Schuld haben die, die nicht auf die Wähler hören!!!

donner
donner
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Ich möchte nicht wissen, wieviel Wähler dadurch in Richtung AfD getrieben wurden.

primetime
primetime
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Ich bin gespannt wie lange die anderen Länder bei der Umverteilung mitmachen. Am Ende bleibt dann alles wieder in und an Italien hängen

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 8 Tage

Es ist noch nie etwas an und in Italien hängen geblieben. Die Italiener haben immer schön durchgewunken. Glaube nicht den Populistenmärchen

primetime
primetime
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Das ist nicht ein Populistenmärchen sondern Fakt. Wie oft mit Renzi an der Spitze haben sich andere Länder dafür interessiert welche aufzunehmen? NIE. Wer hat die Rettungsmissionen Mare Nostrum Finanziert? Der Staat

hilfe
hilfe
Neuling
1 Monat 9 Tage

Die einen machen auf und die anderen machen zu🙈

zombie1969
zombie1969
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Warum Seenotrettung nach Ansicht hiesiger Politiker lebenslange Sozialhilfe-Versorgung im hiesigen Sozialsystem impliziert, ist nach wie vor noch nicht ganz klar geworden…

wpDiscuz