Ignazio La Russa ist der neue Senatspräsident

Mussolini-Verehrer zum Senatspräsidenten in Italien gewählt

Donnerstag, 13. Oktober 2022 | 16:10 Uhr

Der Spitzenpolitiker der Rechtsaußenpartei Fratelli d ́Italia (FdI – Brüder Italiens) und Mussolini-Verehrer Ignazio La Russa ist am Donnerstag zum Präsidenten des italienischen Senats gewählt worden. Er übernimmt damit das zweithöchste politische Amt im Staat nach dem Präsidenten. Überschattet wurde die konstituierende Sitzung des italienischen Parlaments am Donnerstag von dem deutlich zutage tretenden Streits innerhalb des Rechtslagers um die künftigen Ministerposten.

Die zur Rechtsallianz gehörende Forza Italia des viermaligen Premiers Silvio Berlusconi weigerte sich, im Senat für den gemeinsamen Kandidaten La Russa stimmen. Berlusconi begründete die Enthaltung seiner Partei mit dem Veto Melonis gegen einige Ministerkandidaten der Forza Italia für die künftige Regierung. Der 86-jährige TV-Unternehmer beanspruchte das Bildungs- oder das Gesundheitsministerium für seine Vertraute Lucia Ronzulli, doch Meloni lehnte diese Forderung laut Medienberichten ab.

Der 75-jährige La Russa, Mitbegründer der Meloni-Partei, wurde dennoch im ersten Wahlgang mit 116 Stimmen zum Senatspräsidenten gewählt. Da die Forza Italia-Senatoren nicht für ihn stimmten, erhielt er in der geheimen Abstimmung offensichtlich Unterstützung einiger Parlamentarier aus anderen Parteien außerhalb des Rechtsbündnisses, was umgehend für heftige Spekulationen sorgte.

La Russa, der Benito als zweiten Namen trägt, ist dafür bekannt, dass er in seiner Wohnung Erinnerungsstücke an den faschistischen Diktator Benito Mussolini sammelt. Der 1947 auf Sizilien geborene La Russa blickt auf eine lange politische Karriere zurück. Sein Vater war faschistischer Parteichef einer Lokalsektion auf Sizilien. Der Jurist gehörte der Jugendorganisation des Movimento Sociale Italiano (MSI), Nachfolgepartei der Faschistischen Partei, an. Nach dem Jus-Studium arbeitete er kurz als Anwalt, danach widmete sich La Russa ganz der Politik. Seit 1992 sitzt er im Parlament.

Seit Jahrzehnten ist der wegen seines feurigen Temperaments und seines starken sizilianischen Akzents bekannte La Russa ein Schwergewicht im italienischen Rechtslager. So spielte er 1995 eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung der postfaschistischen MSI in die Rechtspartei Alleanza Nazionale von Gianfranco Fini. Diese ging eine Allianz mit der rechtskonservativen Partei Forza Italia von Silvio Berlusconi ein.

Von 2008 bis 2011 besetzte La Russa in einer Regierungen von Berlusconi den Posten des Verteidigungsministers. 2012 gründete er mit der Rechtsaußenpolitikerin Giorgia Meloni die Partei Fratelli d ́Italia, die aus der von Fini aufgelösten Alleanza Nazionale entstand. Der Parteiname lehnt sich an die erste Zeile der italienischen Nationalhymne an. In der letzten Legislaturperiode bekleidete La Russa von 2018 bis 2022 das Amt des Vizepräsidenten des Senats.

Unter der Führung des Duos Meloni-La Russa hat sich Fratelli d ́Italia von einer kleinen Oppositionspartei zu Italiens stärkster Gruppierung im italienischen Parlament entwickelt. Bei den Parlamentswahlen 2018 hatten die Brüder Italiens noch 4 Prozent der Stimmen erhalten. Bei den Wahlen am 25. September versechsfachten sich die Stimmen der Partei. Parteichefin Meloni dürfte kommende Woche den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten.

La Russa sorgte wegen seinem Umgang mit der Vergangenheit bereits öfters für Schlagzeilen. Vor zwei Jahren schlug er vor, den Faschistengruss “Saluto Romano” wieder zu erlauben und den nationalen Feiertag zum Sieg gegen den Faschismus am 25. April abzuschaffen und ihn durch einen Gedenktag für die Corona-Toten zu ersetzen.

Den Vorsitz der konstituierenden Sitzung des Senats am Donnerstag hatte die Holocaust-Überlebende Liliane Segre. Die 92-jährige Senatorin auf Lebenszeit leitet als ältestes Parlamentsmitglied die erste Sitzung im Senat. Segre, die als Kind als einziges Mitglied ihrer Familie das KZ Auschwitz überlebte, zeigte sich bei der konstituierenden Sitzung des Senats bewegt, dass sie ausgerechnet im Monat Oktober, in dem sich der faschistische Marsch auf Rom heuer zum 100. Mal jährt, den Vorsitz des Senats übernehme. Am 28. Oktober 1922 hatte der damalige Faschistenführer Benito Mussolini die Macht an sich gerissen.

Parallel zum Senat trat auch das Abgeordnetenhaus am Donnerstag erstmals zusammen. Bei der Wahl zum Präsidenten der Abgeordnetenkammer gilt der Lega-Fraktionschef Riccardo Molinari als Favorit. Die Abstimmung ist am Donnerstagnachmittag geplant.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

51 Kommentare auf "Mussolini-Verehrer zum Senatspräsidenten in Italien gewählt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
1 Monat 21 Tage

Da fehlen mir die Worte,oder besser gesagt ich darf sie hier nicht nennen 🙁 😡👌

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

Och, du nennst ja Kommentatoren hier Lügner! Nur zu…!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

Peinlich dich jetzt nicht gehen zu lassen!

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@N. G., peinlich sind wie üblich Ihre sinnbefreiten Kommentare. 🥳🥳

Stadtler
Stadtler
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@N. G. 33 Minus und ein vielleicht sich selbst gegebenes Plus finde ich peinlicher!

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 20 Tage

Athesia zensiert???

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

…so kommt’s wenn man Faschisten an die Macht verhilft…

So ist das
1 Monat 21 Tage

Tja so kann es gehen.
Alte Zeiten und Grüsse kehren wohl wieder 🤔😳

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@Doolin, Meloni und ihre neofaschistische Mutter kommen aus dem selben Stall wie La Russa. Hoffen wir, dass Benito Matteo Salvini oder Bunga Bunga der Regierung FdI sehr schnell das Vertrauen entziehen werden. Beide Parteien sind nur Mehrheitsbeschaffer für FdI gewesen.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Giorgia_Meloni

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
1 Monat 20 Tage

Doolin….
Italien wird immer peinlicher….

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
1 Monat 20 Tage

@So ist das Politik ist wie Mode

Faktenchecker
1 Monat 19 Tage

@OrtlerNord

Südtirol ist Italien.

diskret
diskret
Superredner
1 Monat 21 Tage

Was ist da zu Larmen , wir hier in Südtirol haben auch nix besseres , sonst hat es immer geheißen die Mafia gibs nur in Süden, die gibst auch im Tal.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

diskret
Informier di lei amoll wies beidr Mafia zugeht!

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Dagobert
Die Mafia nicht in Südtirol, ich lach mich grumm und bucklig! Traumtänzer 🤣

diskret
diskret
Superredner
1 Monat 20 Tage

@Dagobert das sehe ich schon in Ort und Tale wie die Maifa um ihre vorteile schaut .

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Die Entrüstung😱, auch und besonders hier auf SN, wird sich in überschaubaren Grenzen bewegen. Denn es ist wenig verwunderlich in einem Land, in dem 2022 n.Chr. !!! 😡 die Wähler !! und Wählerinnen !! den Faschisten zur Macht verholfen haben.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Die Zeiten, in denen der Überbringer der schlechten Nachricht geköpft wurde, sind Gott sei Dank vorbei🤣. Und immer schön die Schuld bei Anderen suchen….

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Oh da muss ich uns Südtiroler aber ein bisschen in Schutz nehmen, hierzulande wurde vor allem SVP gewählt wie man den Ergebnissen entnehmen kann. In den Sattel gehievt wurden die Neo Faschisten von der übrigen ital. Wählerschaft die historisch bekanntlich nicht durch den Duce in ihrer sprachlichen und kulturellen Existenz bedroht wurden. Zwangsitalianisierung, Option und Unterdrückung durch die Schwarzhemden ist vor allem eine Südtiroler Erfahrung gewesen. Also bitte nicht von SN auf uns Einheimische schliessen, danke!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Grantelbart…ich schließe keineswegs von SN auf alle SüdtirolerInnen. Ich kommtiere nur Artikel von SN und Kommentare der sich hier Tummelnden…

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

🏴im 💨

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@SilviaG….🦜🦜🦜🦜🦜

Lebe
Lebe
Neuling
1 Monat 21 Tage

Wie die leschtn johr mit insra Politiker in Südtirol schief gong isch bin i do Meinung konns la bessa wearn..odo schu ols vogessn wie hintogong wiu Bürger wöschtn sein.

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 21 Tage

Wöschtn, wöschtn und wöschtn

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 20 Tage

@ lebe
Genau…. Ins geats jo sooooo schlecht…..

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 20 Tage

du wersch nö draukem….noa schaugmo öb do des, wos ITZ kimp, bessa isch wie des,wosmo bis itz kop hobm…weil se wor bis itz a gimiotlicho Spaziergong

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Mahlzeit🤮

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 21 Tage

Ols zi spoute, Faschismus pur in de Parteidn, do stian an jo iaz schun di Hoor zi Berge🤮🤔

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Fong amoll schun nit letz un! 🤦‍♂️

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 21 Tage

I muen es weart Zeit, für insre Eigenverwoltung zu demonstriern!

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Wäre aber interessant zu verstehen wer hier fuer La Russa gestimmt hat. FdI und Lega kommen ja nur auf 98 Stimmen, von FI haben nur 2 gewählt und da weiß man nicht was sie gewählt haben. Die eventuellen Renzi und Calenda bringen es nur auf 9 Stimmen. Das kann ja heiter werden.

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 21 Tage

Also genug Schergen im Senat, die sich den Faschisten andienen für den Fall, dass Berlusca ausschert.

Clown
Clown
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Schön komisch das des am meisten unseren Braunen im Forum ärgert

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 21 Tage
Nun, die Wähler wollten diese Regierung! Besonders die sozial eher schwachen haben diese Politiker gewählt, im Glauben, es danach besser zu haben. Jetzt wird es besonders diese Wählerschicht besonders hart treffen. Auch das war von vorneherein klar. Vom Regen in die Traufe. Ich tröste mich oft damit, dass die Wähler und Wählerinnen das erst einmal selbst spüren müssen, um dagegen geimpft zu werden. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Impfung nicht zu deftig wird und alle die Lehren daraus ziehen. Also lassen wir sie mal walten, wir werden auch das überstehen! Die Italiener sagen “hai voluto la bicicletta, pedala”. Die… Weiterlesen »
pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 18 Tage

Diese jetzt schon zerstrittene Nichtregierung( noch) wird schneller wieder gehen,wie ihr lieb ist!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Wie heisst es noch: der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 21 Tage

Iez kimmps außer wos do laft und wer ihre “Hintermänner” sein, her mir au!!!

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 21 Tage

Von Calenda und Renzi eine Anbiederung an die Faschisten, wo selbst Berlusconi mit FI nicht zur Wahl geschritten ist.
Sollte dir MitteLinks Opposition hingegen den bekennenden Faschisten gewählt haben, dann wäre dies ein äußerst kluger Schritt, der nach Liliana Segres Eröffnungsrede und 100 Jahre nach dem Marsch auf Rom die postfaschistisch dominierte Rechtskoalition weltweit zu beschämen und nicht nur europa- sondern weltweit die nächste italienische MP in ihrem ersten Regierungsgeschäft bloßzustellen.
Besser kann die Legislatur nicht beginnen, denn die Post-Faschisten zeigen jetzt ihr wahres Gesicht.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 21 Tage

Dauert sichr nimmr long und in jedr öffendlichn Amtsstube muss a Bild vom Duce hängen?

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Ein fadchistischer Rüpel als Senatspräsident, davor Segre als Überlebende der Konzentrationslagers. Verrücktes Italien: wehret den Anfängen!

Robertus69
Robertus69
Neuling
1 Monat 21 Tage

Da unten geht einiges schief 🙁

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
1 Monat 20 Tage

Ach gott, leg enk no a por winteln un, wenn es enk schub in de hous scheist.
Vor wos obm es olle ongst?
Insre por SVPler huckn iatz untn und schaugen in die uan zua wiase oukakackn 🤣

Tata
Tata
Superredner
1 Monat 20 Tage

die Wintl wersch in Zukunft schun du dir unleign…itz konsche nö saubleid lochn….obo oans isch sicho…du lochsch ah nimma longe…

6079_Smith_W
1 Monat 21 Tage

Und somit werden diese Spässe (Fiorello imitiert La Russa) wieder aktuell… 😁😁😁
https://youtu.be/W3rSnRZGnWM

Savonarola
1 Monat 21 Tage

Salve popolo di eroi 🤣🤣

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Als das letzte Mal die Faschisten das sagen hatten, endete es in der Katastrophe.

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Läuft in Italien…

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Jetzt müssten wir “denazifiziert” werden….aber dem Putin gefallen solche Rechtsregierungen eigentlich…

Jean
Jean
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Povera italia😱

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 20 Tage

La Russa POSTFASCHIST und Mussoliniverehrer schlimmer gehts nimmer.

anonymous
anonymous
Kinig
1 Monat 20 Tage

Wie kann man nur
Ein vorzeige Objekt zum schämen

wpDiscuz