Teamchef Foda im EM-Camp der Österreicher in Seefeld

ÖFB-Team will “haushohen Favoriten” Italien überwinden

Freitag, 25. Juni 2021 | 19:08 Uhr

Österreichs Fußball-Nationalteam träumt vom ganz großen Coup. Die österreichische Auswahl geht am Samstag (21.00 Uhr/live ORF 1) in London als klarer Außenseiter in ihr erstes EM-Achtelfinale. Italien ist 30 Partien ungeschlagen, hat die vergangenen elf allesamt zu Null gewonnen. Die Italiener seien der “haushohe Favorit”, gestand ÖFB-Teamchef Franco Foda. Trotzdem will der Deutsche mit seinem Team überraschen und ins Viertelfinale einziehen.

“Klar sind wir krasser Außenseiter, aber es gibt trotzdem immer so ein paar Prozent”, erklärte Foda. Ein 50:50-Spiel sei es nicht. “Es sind einige Prozent weniger, aber das macht nichts”, sagte der 55-Jährige über Österreichs Chancen. “Selbst wenn es nur zehn Prozent sind – mit zehn Prozent kann man auch schon etwas bewegen und anfangen. Wenn es null Prozent wären, wäre es schlimm. Aber so sehe ich die Situation nicht.”

Foda hatte sich laut eigenen Angaben bereits vor dem Turnier mit möglichen Achtelfinal-Gegnern beschäftigt und entsprechend Scouts ausgesandt. Schon unmittelbar nach dem Aufstieg im Gruppenfinale gegen die Ukraine (1:0) verriet er, einen Plan für Italien zu haben. “In der Außenseiterrolle gibt es ein paar Überlegungen. Wir müssen von der ersten Sekunde an mutig und entschlossen auftreten, das wird entscheidend sein. Wir müssen alles in die Waagschale werfen, das in uns steckt.”

Ob er von seinem gegen die Ukraine erfolgreichen Konzept mit David Alaba als Linksverteidiger und Florian Grillitsch als Taktgeber im Mittelfeld-Zentrum abweichen wird, verriet Foda nicht. Erwartet wird, dass die Österreicher mit derselben Startformation ins Spiel gehen, taktisch aber leicht verändert positioniert. Die Italiener hätten eine etwas andere, flexiblere Spielanlage als die Ukrainer, erklärte Foda. Linksverteidiger Leonardo Spinazzola orientiere sich in Ballbesitz nach vorne, aus dem 4-3-3 wird dadurch im Spielaufbau hinten eine Dreierkette.

Für die Tiefe sorge Mittelstürmer Ciro Immobile. Foda warnte aber vor allem vor den Rollen, die Lorenzo Insigne und Nicolo Barella in diesem System einnehmen. “Gerade bei den zwei Zehnern muss man sehr aufpassen. Da müssen wir uns Gedanken machen, wie wir da Zugriff bekommen.” Keine große Auswirkungen attestiert Foda dem wahrscheinlichen Ausfall von Italiens Kapitän Giorgio Chiellini im Abwehrzentrum. “Sie haben genug Alternativen, die dort spielen können. Insofern ist das für Italien kein großer Unterschied.”

Bei den Österreichern werden Martin Hinteregger und Grillitsch zur Verfügung stehen. Beide bestritten nach ihren Adduktorenproblemen am Freitag das Abschlusstraining in Seefeld mit der Mannschaft, ehe es am Nachmittag nach London ging. Foda bestätigte auf der Abschluss-Pressekonferenz, dass beide Spieler einsatzfähig sind. “Sie haben das komplette Abschlusstraining absolvieren können, insofern gehe ich davon aus, dass sie für das Spiel topfit sind.” Einziger Ausfall im ÖFB-Kader ist damit Valentino Lazaro. Bei den Italienern ist Chiellini fraglich, Rechtsverteidiger Alessandro Florenzi wird ziemlich sicher fehlen.

Ob Marko Arnautovic wie gegen die Ukraine in der ÖFB-Startformation steht, darauf wollte sich Foda noch nicht festlegen. “Wichtig war für Marko, dass er beim letzten Spiel fast 90 Minuten spielen konnte”, sagte der Teamchef. Es war der erste Startelf-Einsatz des 32-Jährigen in diesem Länderspiel-Jahr. Ob Arnautovic nach seiner Muskelverletzung in der EM-Vorbereitung schon Kraft für ein Spiel, das über mehr als 120 Minuten gehen könnte, hat, darf bezweifelt werden. Die Alternative im Sturmzentrum wäre Sasa Kalajdzic.

Auch ein Elfmeterschießen – das erste Österreichs in einem Pflichtspiel – ist möglich. Foda kündigte an, dies erst in den letzten Einheiten vor dem Spiel zu testen. “So richtig üben kann man es im Training schwierig.” Druck, mentale und körperliche Belastung nach einem Spiel seien nicht mit der Trainingssituation vergleichbar. “Aber wir werden uns auf alles vorbereiten.”

Die Italiener bezeichnete Foda nach den bisherigen Darbietungen als “einen der Top-Favoriten der EM”. Man dürfe sich besonders im Spielaufbau keine Fehler erlauben. “Sie schalten sehr schnell und schnörkellos um.” Von seinem Team forderte Foda einen selbstbewussten, mutigen und couragierten Auftritt wie gegen die Ukraine. “Wir haben jetzt eine Riesengeschichte geschrieben, aber es ist alles möglich im Fußball. In einem Spiel ist immer alles möglich.”

Jeder Spieler müsse sich auf die Partie freuen. “Es gibt nichts Schöneres, als im Wembley-Stadion gegen Italien zu spielen.” Auch wenn sein “Herzenswunsch” nach Fans, die aus Österreich anreisen dürfen, wegen der Corona-Bestimmungen nicht erfüllt wurde. “Es ist bitter, weil so ein Großereignis ist jetzt auch nicht jeden Monat”, sagte Foda. “Das ist ein besonderer Moment, du bist das erste Mal im Achtelfinale.” Es ist das erste K.o.-Spiel des ÖFB-Teams bei einem großen Turnier seit der WM 1954.

Ein mögliches Viertelfinale würde in München stattfinden – vor dann vielen österreichischen Fans. “Wir haben das auch in der Mannschaft thematisiert”, sagte Foda. “Wir werden alles versuchen, dass wir danach noch ein Spiel haben – und dass uns die Fans dann entsprechend begleiten können.” Zum Duell der möglichen Gegner Belgien und Portugal am Sonntag in Sevilla wurden zwei ÖFB-Scouts entsandt. Foda: “Das würden wir nicht tun, wenn wir uns nicht eine kleine Chance ausrechnen würden.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "ÖFB-Team will “haushohen Favoriten” Italien überwinden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Italien ist schwach, hatte bislang keine ernst zu nehmende Gegner; Österreich ist allerdings noch schwächer, hatte aber etwas stärkere Gegner als Italien.

cane-sulla-cinghia
cane-sulla-cinghia
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

woas net welche EM du schaugsch obr italien isch ziemlich guat drun… wia konn man sogen, dass sie schwoch sein?😂

falschauer
1 Monat 6 Tage

wenn italien nach 30 spielen ohne niederlage und 10 ohne gegentor schwach ist, was ist dann deutschland?

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
1 Monat 6 Tage

ich sage die Schweiz Türkei und wels sind die stärkern Gegner als Mazedonien und Ukraine

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Fifa 21 auf Konsole zählt nicht!

ausfihrer
ausfihrer
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

fuasboll net deine stąrke

xXx
xXx
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

So wenig wie dich Fußball interessiert wundert es mich nicht das du keine Ahnung hast, warum du dich dann aber zu einer Analyse hinreißen lässt, weißt wohl nur du allein 🤣

Fraser
Fraser
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Haha do isch wol a Experte am Werke😆 So stork wie oleweil wornse worscheinlich seit 2006 nima..obo passt schun😄

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 5 Tage

cane-sulla …. der hot se mit die Deutschen verwechselt

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 6 Tage

I hoff holt, dass es ÖFT gwinnt

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

sicher gewinnen sie, obo lei an erfohrung

Spencer
Spencer
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

des war zi geil

Tschtutsch
Tschtutsch
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Dagobert möcht dir lai wos sogn: Måneskin sein in den US Chart Bereich
Hardrock an erster Stelle 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Kiwi
Kiwi
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Ich wünsche mir das Österreich unser Vaterland gewinnt. David gegen Goliat .
Immer wieder immer wieder Österreich 🇦🇹🇦🇹.
Dem Land Österreich und Tirol die Treue.

Möge der bessere gewinnen 🇦🇹🇦🇹

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 5 Tage

Kiwi …. mein Vaterland ist es nicht!

JouausAfing
JouausAfing
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Südtirol hält zu Österreich ❤️ gehören immer noch zusammen❤️✌🏼

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 5 Tage

JOUSAUSAFING……. Red für di….. I holt auf jeden Fall zu Italien und sicher nicht zu Österreich 🇮🇹🇮🇹🇮🇹🇮🇹

Savonarola
1 Monat 5 Tage

@hefe

werden dir dann die Steuern gesenkt?

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 5 Tage

Welchen Pass hast Du ???

Wenn es so wichtig ist , reisende nach Norden soll man nicht aufhalten.

ciao 🇮🇹🇮🇹🇮🇹

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 5 Tage

JouausAfing …. konnsch net für mi mitredn! i bin für die Azzurri durch und durch!!!! und sem kear i a hin

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 6 Tage

träume weiter

Savonarola
1 Monat 5 Tage

bleib du bei deiner Ferrari

Autodago
Autodago
Neuling
1 Monat 6 Tage

Wenn man die Gegner als haushohe Favoriten nennt macht man sich kleiner als nötig. Italien hat alle Gruppenspiele als Heimspiele gehabt, Österreich nicht, alle waren in Rom defensiv eingestellt, die Schweizer haben gespielt, wie wenn sie ihnen was ins Essen gemixt hätten. Jetzt müssen auch die Italiener reisen, es gibt kaum Tifosi und wenn sich die Österreicher nicht zu sehr hinten reinstellen dann haben sie ihre Chancen. Man muß ihnen nur in den Zweikämpfen den Schneid abkaufen.

eiskolt
eiskolt
Neuling
1 Monat 6 Tage

….jo guuuaate nocht….
….du woasch schu dass mir do va Fuaßboll redn?

Fraser
Fraser
Tratscher
1 Monat 5 Tage

😆😆😆 Eieiei

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Träumen darf man wohl immer! Forza Azzurri!

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

…sie können aber Schi fohrn…
😋

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 5 Tage

Doolin … nimma amol sel kenn se bessa alls olle ondon. looool

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Das schau i mir an, das ist das letzte, was ich glaube, auch wenn Österreich gar nicht schlecht gespielt hat bis jetzt, aber dass es Italien überraschen wird mit einem Sieg, kann ich mir wirklich nicht vorstellen, aber lass mich auch des besseren belehren wenn es so sein sollte !!!! Man sagt ja Glauben versetzt Berge

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Hallo @Fussballgeschichtsforscher,

bei der EM 1996 in England ist Italien hauptsächlich durch eine Niederlage gegen Aussenseiter Tschechien (1:2) in der Vorrunde überraschend ausgeschieden.

Bei der WM 1966 in England verlor Italien gegen Nordkorea mit 0:1, es gilt bis heute als eine der grössten Sportsensationen einer Fussball-WM.

Rein historisch betrachtet sollte Italien auf eine Spielverlegung drängen.

Auf Wiedersehen am Samstagabend vor dem TV-Gerät

Savonarola
1 Monat 6 Tage

der Geist von Mortara und Novara, von Lissa, Samta Lucia und Custoza, von Tegethoff und Radetzky wird siegen!

Lallo
Lallo
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

es werd vodommt schwierig,isch obo net unmeglich!i tats ihnen vogönnen🇦🇹

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Tu felix Austria: spes ultima dea…😄

EQ
EQ
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Olles unter 2:0 war schmeichelhoft, ober tapfer 🤭

koyote
koyote
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Tramb weita ✌️😂✌️😂

BIERMANN
BIERMANN
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Ja klar , und wenn Österreich Italien besiegt wird Österreich danach auch Europameister..😂😅

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
1 Monat 5 Tage

Hoff insrige nehmens net zu lax…

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 5 Tage

Es isch eher uneahrscheinlich, daß Österreich weiterkimmp, weil gegen an “Groaßn” onzutreten isch mutig. Ober trotz ollem heb i Österreich die Daumen…. bei David gegen Goliath isch’s a guat fürn kloan ausgongen….

Galantis
Galantis
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Alles andere als ein klarer Sieg gegen Österreich wäre für Italien eine Blamage!

Fraser
Fraser
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Österreich hot a guete Chonce…oschti,mir redn jo va Fußboll, net va skifohrn…sebm isch nix😆

Dorfheim
Dorfheim
Neuling
1 Monat 5 Tage

Itz wäre obo narrisch

wpDiscuz