Der Papst reagierte auf Kritik kanadischer Indigener

Papst sieht im Umgang mit Kanadas Ureinwohnern Genozid

Samstag, 30. Juli 2022 | 10:13 Uhr

Papst Franziskus sieht im Umgang mit den Ureinwohnern Kanadas an kirchlich geführten Internaten einen Völkermord. “Es ist wahr. Das ist ein Genozid”, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in der Nacht auf Samstag auf dem Rückflug von Kanada nach Rom vor Journalisten. Der Papst reagierte damit auf Kritik von kanadischen Indigenen. Diese waren verärgert, weil Franziskus die Taten von Kirchenbediensteten nicht als kulturellen Genozid bezeichnet hatte.

Zu dieser Beurteilung kam der Abschlussbericht der staatlich eingerichteten Kommission für Wahrheit und Versöhnung, die sich mit dem jahrzehntelangen Missbrauch und der Gewalt an den von der Kirche geführten Internaten beschäftigte. Mittlerweile wird nur noch von Genozid gesprochen.

“Es stimmt, das Wort wurde nicht gebraucht, aber ich habe den Genozid beschrieben, und ich habe um Entschuldigung und Vergebung gebeten”, sagte Franziskus. Genozid sei ein Fachbegriff, aber er habe ihn nicht verwendet, weil ihm das nicht in den Sinn gekommen sei.

Franziskus besuchte seit dem vergangenen Sonntag in Kanada Ureinwohner, um bei ihnen um Vergebung dafür zu bitten, dass sie jahrzehntelang in den Einrichtungen Erniedrigung, Missbrauch und Gewalt erfuhren. Vor knapp über einem Jahr machte der Fund von mehr als 200 anonymen Kindergräbern nahe der Internate international auf das Schicksal der Ureinwohner aufmerksam. Franziskus bat bereits um Vergebung als Vertreter der Métis, First Nations und Inuit Ende März bei ihm im Vatikan waren. Sie wollten aber, dass der Papst sich auf ihrem Grund und Boden in Kanada entschuldigt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Papst sieht im Umgang mit Kanadas Ureinwohnern Genozid"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roby74
Roby74
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Kirche und Klerus hätten sich schon längst für die unzähligen,unschuldigen Opfer zu entschuldigen und die sie zu verantworten haben☝🏻!Das nicht nur in den letzten 150-200 Jahre,sondern schon seit Beginn der Missionierung des Christentums,von der Inquisition/Hexenverfolgung-Geldgier-Sündenablaß durch Bezahlung-Missbrauchsfälle und Vergewaltigungenp reden wir besser gar nicht!🙄😤😡😠
“Dieser Verein hat Unmengen von Dreck am Stecken”💩!!!🤢🤮

Mauler
Mauler
Superredner
15 Tage 16 h

Amen 👍🏻

Savonarola
15 Tage 13 h

@ Roby

genau so, wie die Sarazenen bei den Belagerungen Wiens auch!

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

@Savonarola
War wohl die Retourkutsche seitens den Sarazenen bzw.den Türken☝🏻!😉
Mir wäre aber jetzt ganz neu das sie auch das eigene Volk jahrhunderte lang verarscht und sich daran bereichert hätten(z.B.Sündenablaß bezahlen),so wie es die katholische Kirche getan hat samt ihre ganzen Päpste☝🏻!Oder dem Volk sexuelle Enthaltsamkeit,Demut und Genügsamkeit vorgepredigt hätten und selbst hielten sie sich Dirnen und Knaben in den Gemächer,zeugten Kinder,betrogen,intrigierten gegen das eigene Volk und lebten selbst in Saus und Braus!🤢🤮🤦🏼‍♂️

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
14 Tage 23 h

@Savonarola
Die Kreuzzüge begannen auch durch Klerus und Kirche!🙄😤Und nicht durch die Sarazenen!Die kamen auch bis nach Spanien,Sizilien,Sardinien und Portugal aber nicht um ihre Religion zu verbreiten und aufzuzwingen in solchen Maßen wie es die Kirche getan hat,sondern um Länder zu erobern☝🏻!
Bestes Beispiel und Beginn der Missionierung an der indigenen Bevölkerung:die Entdeckung des amerikanischen Kontinents!😉

Rainer Zufall
15 Tage 20 h

hot lai knopp 100 johr gebraucht

Offline1
Offline1
Kinig
15 Tage 19 h

Der Begriff “Genozid” kam ihm nicht in den Sinn🤣🤥. Die Heerschar seiner 🟪 und 🟥 “behüteten” stockkonservativen Berater hat bewusst darauf verzichtet, ihn darauf hinzuweisen.

Bissgure
Bissgure
Tratscher
15 Tage 18 h

des isch nimma guit zi redn !!!! die kirche soll sich scham !!!! i lossat sowieso olla heiratn und kindo kriagn , damitse mol die leiseschte ohnung hobn , wos SORGN sein . und et des bleide geschwätz fan bischof odo pforra und popscht 😡

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 17 h

So sehr ich die angeblichen Vertreter Gottes auf Erden verachte, so missbillige ich den Versuch , ihre Taten mit Genozid zu vergleichen. Sie nicht nicht so weit gegangenen, sie sind sogar weiter gegangen, sue habrn due mrusten Opfer sogar am Leben gelassen! SARKASMUS PUR!

brutus
brutus
Superredner
15 Tage 16 h

…immer nur Lippenbekenntnisse!
Aber mit konkreten Maßnahmen schaugs letz aus!

Savonarola
15 Tage 13 h

wir lernen daraus: Völkerwanderungen sind zu unterbinden ☝️

Hustinettenbaer
15 Tage 13 h

Jessas, müssen jetzt alle Ausgewanderten, Migranten – aus Nord-, Südamerika, Afrika… – wieder zurück ? Aber wohin ? Eigentlich stammt der Homo Sapiens aus Afrika 🤣.
https://www.ardalpha.de/wissen/geschichte/urzeit/homo-sapiens-evolution-geschichte-moderner-mensch-102.html

Gustl64
Gustl64
Superredner
15 Tage 18 h

Dieses Eingeständnis der Schuld kommt auch nur tröpfchenweise. Immer wenn die Kritik zu stark wird, geht Franziskus mit seiner Entschuldigung etwas weiter und tiefer. Dadurch verliert die Entschuldigung total an Wert.

andr
andr
Universalgelehrter
15 Tage 39 Min

Und dann kamen sie, oder kommen noch, um für die Mission zu betteln! Und haben mit diesen Geldern nur Schandtaten verübt. Ich kann nicht einmal darüber nachdenken was die alles gemacht haben. Meine höchste Verachtung diesen Barbaren.

wpDiscuz