Papst Franziskus bald als Leinwandstar

Papst spielt sich selbst in Film “Beyond the Sun”

Freitag, 05. Mai 2017 | 12:02 Uhr

Papst Franziskus spielt sich selbst in einem Film mit dem Titel “Beyond the Sun”, der am Filmmarkt des Filmfestivals in Cannes vorgestellt wird. Der Streifen ist eine Produktion des italienischen Filmproduzenten Andrea Iervolino. Regisseurin ist Graciela Rodriguez, berichtete die Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera” am Freitag.

“Mit diesem Film sendet der Papst eine spirituelle Botschaft an die Jugend. Franziskus hat bewiesen, ein besonderer Papst zu sein, man begreift, warum er so beliebt ist”, sagte der 29-jährige Iervolino, Chef der italienischen Filmproduktionsgesellschaft Ambi.

Im Film geht es um vier Teenager, die sich aufgrund der Botschaft des Evangeliums auf die Suche nach Jesus machen. Der Vatikan habe die Dreharbeiten strengstens kontrolliert, berichtete das Blatt. Iervolino ist der einzige Filmemacher, der in den letzten Jahren im Vatikan drehen durfte. Oscarpreisträger Paolo Sorrentino und seinem Kollegen Nanni Moretti, die beide erfolgreiche Filme über Päpste gedreht hatten, wurde dies verweigert.

“Bei den Dreharbeiten hatten wir zwei spirituelle Berater an der Seite, ein argentinischer Bischof und der Generalsekretär der katholischen Bewegung ‘Azione Cattolica'”, erklärte Iervolino. Der Papst habe seinem Projekt zugesagt, weil der Film auch Kindern die revolutionäre Botschaft Christi begreiflich mache. Die Einnahmen des Films, der weltweit verkauft werden soll, werden zwei argentinischen Wohltätigkeitsorganisationen zugutekommen, die sich um Kinder kümmern.

Von: apa