Billige Energie soll Abwanderung verhindern und neue Bürger anlocken – VIDEO

Paradies Basilikata: “Kostenloses Gas für alle Einwohner”

Samstag, 27. August 2022 | 08:10 Uhr

Potenza – Italien leidet unter den hohen Energiekosten. Während die hohen Rechnungen beginnen, die Ersparnisse der Familien erodieren, sind viele Unternehmer dermaßen besorgt, dass sie ihre hohen Strom- und Gasrechnungen veröffentlichen. In Italien gibt es aber eine Region, die von allen anderen beneidet wird, die Basilikata.

APA/APA/AFP/DANIEL ROLAND

In der süditalienischen Region, in der viel Gas gefördert wird, wurde am Dienstag, dem 23. August ein Gesetz mit dem vielsagenden Titel „Kostenloses Gas für alle“ verabschiedet, das ihren glücklichen Einwohnern sehr günstige Gaspreise garantieren wird. Ab Oktober werden die Einwohner der Basilikata für ihr Gas mindestens 50 Prozent weniger bezahlen.

APA/APA/AFP/INA FASSBENDER

Die Verordnung ist das Ergebnis einer Vereinbarung zwischen der Region Basilikata und den in der süditalienischen Region tätigen Öl- und Gasgesellschaften. In der Basilikata wurden laut dem Ministerium für die wirtschaftliche Entwicklung im Jahr 2021 mehr als eine Milliarde Kubikmeter Gas gefördert.

Facebook/Vito Bardi

Der Präsident der Region Basilikata, Vito Bardi, hatte mit den Unternehmen Eni, Total und Shell Verhandlungen aufgenommen, um für die von den Förderaktivitäten betroffenen Gebiete eine „Umweltentschädigung“ zu erreichen. Im Rahmen der Verhandlungen sagten die Förderkonzerne zu, der Basilikata bis zum Jahr 2029 jährlich 200 Millionen Kubikmeter Gas kostenlos zur Verfügung zu stellen. Laut dem verabschiedeten Gesetz wird das Gas zum Nulltarif an die Einwohner der Basilikata weitergereicht werden.

Gas gratis a tutti i lucani: Vito Bardi a La7

Tutti i giornali, Tv e radio nazionali parlano della Basilicata, del "gas gratis a tutti i lucani", una misura inedita in tempi eccezionali. Ecco cosa ho detto ieri a L'aria che tira La7Qui il link alle FAQ 👉 https://t.me/basilicatanextgeneration/418

Posted by Vito Bardi on Friday, August 26, 2022

Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Gasrechnungen mehr geben wird. Konkret werden die laufenden Kosten für das Rohmaterial Gas auf Null gesenkt, während die logistischen Transportkosten, die Kosten für die Wartung der Anlagen und Leitungen und die Systemgebühren weiterhin bestehen bleiben.

APA/APA/dpa/Jens Büttner

Ziel der Region Basilikata ist es, einerseits Anreize für die Einwohner zu schaffen, in der Basilikata zu bleiben, und andererseits neue Familien davon zu überzeugen, in die süditalienische Region zu ziehen. Die neue Regelung gilt nur für die Haushalte der Bürger, nicht aber für die Unternehmen. Nach Schätzungen des Corriere della Sera werden in der Basilikata etwa 110.000 Familien davon profitieren. Ab Oktober werden die Einwohner der Basilikata für ihr Gas mindestens 50 Prozent weniger bezahlen.

Und was meinen unsere Leser? Kann das „kostenlose Gas für alle“ neue Einwohner in den Süden locken?

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Paradies Basilikata: “Kostenloses Gas für alle Einwohner”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 6 Tage

das heißt Strom müsste bei uns 50% weniger kosten

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 6 Tage

meinungs freiheit
Besteht do ba ins Obwonderungsgefahr?
Odr Bericht nit gelesn?

sixtus
sixtus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

mindestens, wenn nicht sogar 75 bis 80% weniger. Den Gasanteil müsste man vollständig herausrechnen

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 6 Tage

Wenn jeder 50% umsonst haben möchte, wieviel Lohn hättest du dann gerne? 2 mal so viel

sixtus
sixtus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Jetzt möchte ich eine klare Aussagen von unserer Landesregierung hören warum dies mit dem Strom bei uns nicht geht. Klare Aussagen ohne irgendwelche Ausflüchte oder Fantasien

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 6 Tage

Is ja ne geile Frage! Erwartest du Antworten? Also, UMSONST!

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@N. G. Soll des a Ontwort sein??? Wenn schun kommentiersch nor bitte mit Verstond und net irgend a Sinnlosen Quatsch

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 6 Tage

sixtus,frag N.G. der weiss es…..hahaha!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Holz Michl Jetzt sag nicht, du möchtest den Strom nicht auch umsonst?

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

NG
Popolismus pur.

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

NG Thema verfehlt.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 6 Tage

Südtirol könnte das selbe mit der Überproduktion von Strom machen, aber dann könnten sich unsere Politiker ja nicht mehr ständig ihr Gehalt aufstocken.

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 7 Tage

super sache!
wenn es in der basilikata funktioniert ist es wohl auch hierzulande höchste zeit gratis strom für alle bürger zu gewähren! die besitzer des wassers,das volk hat im vollen umfang anrecht darauf! wegen versagender politik wollen wir nicht darauf verzichten….

spotz
spotz
Tratscher
1 Monat 6 Tage

sicher eine AUSREDE parat

honga
honga
Tratscher
1 Monat 7 Tage

de krign is gas gratis ohne an cent aussa zi tian (eni teilstaatlich) und mir kriegn nettamol in üboschuss fa do selbstgezohltn alperia.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 6 Tage

Es gibt doch Regionen die es besser machen als wir…
In Südtirol wäre nicht schlecht, wenn sie vielleicht die Stromkosten senken würden..
Bei uns ist alles überteuert.. Aber ich würde nicht in die Basilikata ziehen wollen…

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 6 Tage

Und unsere Landesregierung schafft beim Strom garnix… Bei Alperia wurde vom “Heimbringen” des Stroms gesprochen und pssiert ist nix!

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Unter heimbringen des Stroms verstand man wohl die Beteiligung der Gemeinden an Alperia AG.
Blöd dass manch ein Bürger die Gemeinden auch als geldverschlingende Kraken wahrnehmen. So einige verstehen eben unter Heimbringen des Stroms dass jede einzelne Person etwas davon hat. Etwa durch eine Strompreis-Senkung ähnlich der Gaspreis-Senkung in Basilikata.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 6 Tage

Doch,Alperia hat superschlaue Verträge abgeboten,ich bin nicht reingefallen!

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Ischjolougisch nur Blöd, dass außer dem Land nur die Gemeinden Bozen und Meran an der Alperia beteiligt sind…

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

…gibts noch leere Wohnungen zu mieten oder kaufen? …dann komm ich !

SilviaG
SilviaG
Superredner
1 Monat 6 Tage

@hundeseele
Es gibt jede Menge leere Wohnungen dort. Bon Vojage

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 6 Tage

@hundeseele
aber sicher, gebratene tauben fliegen auch durch die luft, du kannst also nur mit offenem mund durch die gegend spazieren..

Kinig
1 Monat 6 Tage

matera ist einmalig und wunderschön

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
1 Monat 6 Tage

..wenig Sinn für Humor die lieben Kommentar-Kollegen und Leser 😀 aber die Energiepreise allein werden wohl nicht ausschlaggebend sein sich an einem Ort anzusiedeln, auch wenn das Gas selbst kostenlos ist die Wartungs und Lieferkosten musst du dennoch bezahlen, sonst wärst du in Saudi Arabien besser dran da kostet Benzin ca. ein Drittel und Diesel nur ca. 10% von unseren Preisen 😉

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@SilviaG wieso soll jemand auswindern lei weil die Politiker ihre orbeit net mochn?

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 6 Tage

Stimmt,zum Urlauben,nicht mehr!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 6 Tage

Auf politischer Ebene sieht man an diesem Beispiel, dass eine lokale Politik besser funktionieren würde als eine staatliche…

pustramannl
pustramannl
Neuling
1 Monat 6 Tage

wie lokale Politik..die lokale Politik will ned..die lokale Politik wirtschaftet nur auf eigene Interessen..

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 6 Tage

@pustramannl… Ja das stimmt…
Die Probleme der einzelnen Regionen würden aber auf lokaler Ebene besser verwaltet, weil man die Bedürfnisse des Volkes und des Landes kennt… Und auch das Volk könnte besser kontrollieren was eigentlich die Politiker tun, die ja mit unser Steuergeld bezahlt werden…

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 6 Tage

Die Lokale Politik hat in Südtirol schon lange versagt… Es geht nur um Freunderlwirtschaft und darum die eigenen Taschen mit Beiträgen und Pensionen möglichst gut zu füllen

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 6 Tage

Bei uns ist die Politik nicht einmal im Stande den Strom gratis zu liefern oder wenigstens billiger anzubieten. Ein Armutszeugnis!

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Wie? Wir sind nicht mehr die Besstigschten? Was sagt jetzt die SVP dazu?…..

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 6 Tage

Sie schweigt,wie immer,das weiss man doch,oder?

el_tirolos
el_tirolos
Superredner
1 Monat 6 Tage

Die SVP sitzt den Skandal aus

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

sollen Mal mit einem Sonderrabatt anfangen

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Schnell, schnell Kompatscher bei uns gibts Strom aus Wasserkraft in Überschuss, deshalb GRATISSTROM  für alle Südtiroler!
Den restlichen Strom kann dann Alperia verkaufen, ….

Magomerlino
Magomerlino
Neuling
1 Monat 6 Tage

So etwas Ähnliches wurde vor den letzten Landtagswahlen ja auch den Südtiroler Familien von der SVP versprochen….. nur Wort gehalten hat man nicht….

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 6 Tage

Honn mirs ungschaug, wenn i in Pension bin Haus verkafn und ans Meer?!

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 6 Tage

Das Stromparadies hat uns die Svp vor den letzten LW auch versprochen,jetzt sind wir im Alperia Paradies aufgewacht!!!!

Faktenchecker
1 Monat 5 Tage

Das ist nicht kostenlos.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Alperia?

In Südtirol wird mindestens 2 x soviel Strom produziert wie konsumiert wird?

Es gibt eine neue Führung in der Alperia Dr. Amort, tun sie etwas für uns SüdtirolerINNEN!

wpDiscuz