Der Regisseur gilt in den USA als flüchtig

RAI Cinema produziert neuen Film von Roman Polanski

Mittwoch, 05. Mai 2021 | 12:07 Uhr

Die italienische Filmproduktionsgesellschaft RAI Cinema finanziert den neuen Film von Roman Polanski (87). Dies berichtete der Geschäftsführer von Rai Cinema, Paolo Del Brocco. Der Film, der “The Palace” heißt, wird zwei Jahre nach Polanskis letztem Werk “Intrige” produziert. Über den neuen Film ist noch sehr wenig bekannt. Das Drama spielt in der Silvesternacht 1999 in einem Schweizer Luxushotel, wo sich die Leben verschiedener Gäste miteinander verflechten.

Die Dreharbeiten beginnen im Herbst. Das Drehbuch schrieb Polanski selbst, zusammen mit Jerzy Skolimowski, der 2016 bereits mit einem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Die französische Filmakademie Cesar hatte Polanski im vergangenen November ausgeschlossen. Wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen Polanski in den USA waren in den vergangenen Monaten die Forderungen nach dessen Ausschluss immer lauter geworden. Für die US-Behörden gilt der Regisseur seit dem Fall von 1977 als flüchtig, bei der Wiedereinreise würde ihm die Festnahme drohen. Seine Anwälte haben wiederholt eine Beendigung der Strafverfolgung gefordert.

Von: apa