Fassungsloser Buffon hatte internationale Sympathien auf seiner Seite

Real jubelt über Ronaldos Nerven aus Stahl, Buffon schäumte

Donnerstag, 12. April 2018 | 15:27 Uhr

Nach vollbrachter Tat ließ Cristiano Ronaldo die Muskeln wieder spielen. Nachdem Real Madrids Superstar sein Team per Last-Minute-Elfer ins Halbfinale der Champions League geschossen hatte, präsentierte sich der Portugiese in jener Rolle, die ihm am meisten behagt: Der des Matchwinners. Sein insgesamt 120. Treffer in der Königsklasse lässt die Madrilenen vom dritten Titelgewinn in Folge träumen.

“Mein Puls hat gerast, aber ich bin ruhig geblieben. Ich wusste, das ist entscheidend”, sagte Ronaldo nach seinem unter die Latte verwandelten Elfmeter zum 1:3 gegen Juventus Turin. Sein Trainer Zinedine Zidane wusste: “Cristiano lässt dich nie im Stich.” Für Real war es eine der wohl schönsten Heimniederlagen in der Clubgeschichte. In der Neuauflage des Vorjahresfinales stand Juventus zuvor vor einer noch nie gesehenen Sensation. Ein 0:3 nach dem Hinspiel zu Hause hat noch kein Team in der Geschichte der Champions League aufgeholt.

Nach Toren von Mario Mandzukic (2., 37.) und Blaise Matuidi (61.) war Italiens Serienmeister im Bernabeu-Stadion aber plötzlich wieder im Aufstiegsrennen. Die scheinbar nicht gutzumachende Hypothek war wettgemacht – ehe in Minute 93 das Drama seinen Lauf nahm. Der zuvor kaum in Erscheinung getretene Ronaldo bediente Lucas Vazquez, der von Medhi Benatia zu Fall gebracht wurde. Der englische Schiedsrichter Michael Oliver entschied auf Strafstoß und brachte die Gäste damit in Rage.

Gianluigi Buffon, der die Treffer seiner Elf zuvor euphorisch gefeiert hatte, reklamierte viel zu ungestüm und mit ungebührlicher Wortwahl und musste mit Rot vom Feld. In seinem 118. und voraussichtlich letzten Bewerbsspiel wurde Italiens Torhüter-Legende in der Champions League erstmals ausgeschlossen. Nach Ronaldos Siegestor schäumte Buffon auch lange danach noch über die Entscheidung des Unparteiischen.

Im Interview mit dem italienischen TV-Sender Mediaset holte Buffon zum Rundumschlag gegen Oliver aus. “Der Schiedsrichter hatte nicht die Persönlichkeit, dieses Spiel zu leiten. Und wenn du die nicht hast, setzt du dich besser auf die Tribüne, schaust dir Fußball mit deiner Frau und Kindern an, isst Chips und trinkst Sprite. Dann machst du zumindest keinen Schaden”, sagte Buffon.

Oliver habe nicht das Fingerspitzengefühl gehabt, was diese “völlig umstrittene” Entscheidung nach sich ziehe. “Ein Mensch kann keine solchen Entscheidungen treffen. Nur jemand, der einen Müllkübel anstelle eines Herzens hat, kann das”, erklärte der 40-Jährige. Der Engländer habe den “Traum einer Mannschaft” zerstört. Juve habe im Hinspiel bei einem ähnlichen Vergehen keinen Elfer zugesprochen bekommen, erinnerte Buffon.

Juve-Präsident Andrea Agnelli forderte den Einsatz des Videobeweises in der Champions League. Oliver habe “totales Chaos” verbreitet. Italiens Clubs würden durch den Verzicht auf technische Hilfsmittel im Europacup “wissenschaftlich” geschädigt werden, sagte Agnelli, der UEFA-Schiedsrichter-Chef Pierluigi Collina “Eitelkeit” unterstellte. Trainer Massimiliano Allegri blieb diplomatischer. Kleine Details hätten das Duell unglücklicherweise entschieden. “Beide Mannschaften hätten sich den Aufstieg verdient, aber das ist nicht möglich”, meinte er.

Zidane, in seinem letzten Karrierespiel im WM-Finale 2006 gegen Italien (mit Buffon) ebenfalls ausgeschlossen, meinte, Buffon habe Rot nicht verdient. Über den Elfer wollte der Franzose nicht zu viele Worte verlieren. “Ich habe es nicht gesehen, aber der Schiedsrichter hat ihn gegeben und es kann nicht mehr geändert werden”, sagte Zidane. Nach dem Aus im Rennen um nationale Titel darf der 45-Jährige weiter hoffen, die Saison mit einem Triumph im Champions-League-Finale in Kiew zu retten.

Nach dem Viertelfinal-Aus des FC Barcelona gegen Roma sowie von Sevilla gegen die Bayern hielt Real auch eine Serie am Leben. Seit 2007 steht zumindest ein spanischer Vertreter im Halbfinale. Dort wartet auf Real vor der Auslosung am Freitag nun ein Gegner aus dem Trio Liverpool, Bayern München und AS Roma. Der am Mittwoch aufgrund seiner Sperre schmerzlich vermisste Sergio Ramos könnte auch in der Vorschlussrunde fehlen.

Sergio Ramos befand sich in den Schlussminuten am Ausgang des Spieler-Tunnels. Dort argumentierte er beim Elfmeterpfiff auch mit Juve-Trainer Massimiliano Allegri. Verfolgen hätte Ramos das Spiel von der Tribüne aus müssen, er hätte sich nicht in der Nähe des Spielfelds aufhalten dürfen. Eine neue Sanktionierung sei wahrscheinlich, berichtete die spanische Sportzeitung “Marca”.

Als Hauptdarsteller wird sich wieder Ronaldo präsentieren. Elf Spiele in Folge hat der Weltfußballer in der Champions League nun getroffen. 120 Tore in 150 Spielen im Elitebewerb hat er nun erzielt, 20 mehr als Kontrahent Lionel Messi. Dabei war die Partie lange nicht nach dem Geschmack des 33-Jährigen verlaufen. Ronaldo wusste: “Wir haben gelitten und das sollte uns eine Lehre sein. Du kannst im Fußball nichts als selbstverständlich erachten.” Nerven aus Stahl bewies Ronaldo bei seinem Elfer ein weiteres Mal. Zidane: “Er ist so etwas eben gewohnt. Er nimmt den Ball, trifft und fährt dann nach Hause.”

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Real jubelt über Ronaldos Nerven aus Stahl, Buffon schäumte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
12 Tage 18 h

so wie Juve diesesmal verloren hat, so gewinnen sie die meisten Spiele in der Serie A
ausgleichende Gerechtigkeit…

werner66
werner66
Superredner
11 Tage 22 h

Der Fussball- Bestechungs- Skandal hat es vor ein paar Jahren ja ans Licht gebracht. Juve hat über Jahre Schiedsrichter bestochen und damit viele Meisterschaften gewonnen.
Die brauchen sich nicht aufregen, jetzt hat jemand eben mehr bezahlt. 

Aurelius
Aurelius
Tratscher
12 Tage 18 h

ob so ein Spiel auf diese Art und Weise entscheiden zu müssen, bleibt fragwürdig. Eine Verlängerung hätte sich Juve sicher nach dieser fantatischen Aufholjagt verdient gehabt. Es hätte auch dem Spieverlauf gerechter getat….

Dublin
Dublin
Kinig
10 Tage 16 h

…in der EBEL beim hockey isch es net besser… 😅

ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
12 Tage 17 h

Alles nur mehr gekauft und abgekartet.
Es ist eine Schande wenn auf so eine Art und Weise Spiele entschieden werden.
So einen Sport schaue ich mir nicht mehr an.

stief
stief
Tratscher
12 Tage 17 h

Buffon👏👏👏

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
12 Tage 16 h

um Buffon tut es mir leid😊

kratzer
kratzer
Grünschnabel
12 Tage 16 h

Sch…… Ronaldo

Schatten
Schatten
Tratscher
12 Tage 16 h

des spiel wor sowos von unfair, die rote kort konn i bis jetzt net verstien und nebenbei woren die nochspielzeit a schun un wo des pasdiert isch, des wor lei a obgekartetes spiel

Ralph
Ralph
Superredner
12 Tage 16 h

Real durfte nicht verlieren, ganz einfach. Bei den einen gehts um Millionen, bei den anderen um Milliarden. Alles klar?

jack
jack
Superredner
12 Tage 13 h

beas wos do passiert isch.
faul tja ,aber in do 95′ a so an elfmeter pfeifn plus rote karte für Buffon , weil er hättn ev. auch haltn können, also schun vodächtig wos olles manipuliert wert.
JUVE 👏👏👏👏

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
12 Tage 14 h

…hatte.. die Sympatien auf seiner Seite. ein Profi muss sich auch . egal wer pfeift – wie ein solcher Verhalten!!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
12 Tage 9 h

olm des walsche Geplärre und Geteattere

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
11 Tage 22 h

ganz ihrer Meinung !!!!

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
11 Tage 22 h

und dann die Juve noch 🙂
Jahre lang Manschaften bestohlen, und das ist bewiesen !!!

OrB
OrB
Superredner
12 Tage 15 h

Mit As Roma Ist schon ein ital. Klub weiter, alles gesagt!

1litermuelch
1litermuelch
Grünschnabel
12 Tage 9 h

So eine scheiße hot men decht nia gsegn in dr fuaßbollwelt. Juve het sichs zamindest verdiant die verlängerung za spielen. Glab real isch bis iatz oft genua in holbfinale ini kemmen. Basta ingaling amol.
Jednfolls hots Juve hot in olle gezoag dass real unfällig und za schlogen isch.
Groses lob in allegri und seiner monnschoft.
Finoallafine⬜️⬛️

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
11 Tage 22 h

besser ein potentiellen gewinner ins Halbfinale ,
als ein sicheren ausscheider!!
Juve hätte das Ding sowieso nicht gewonnen !!!

Nico
Nico
Tratscher
12 Tage 10 h

letztes Jahr hat es Bayern zu spüren bekommen heuer eben Juve! Diese korrupte UEFA wird immer lächerlicher! Sogar die FIFA setzt den Video-Beweis bei der WM ein, die UEFA hat wohl Angst dass sie es dann nicht mehr so drehen kann wie bisher!!?!?
eine Schande dieser Saustall!! Grande Buffon und auch Agnelli hats der UEFA zu verstehen gegeben, mal sehen ob sich was ändert!?!

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
11 Tage 22 h

wie ?
jetzt wird gemäckert ? Juve das Jahre lang mit umstritigen Situationen gewonnen hat ,
mäckert jetzt … das kann schmerzen, ja , und dieser Buffon der sich so aufspielt , erbärmlich ,
hänge die Schuhe endlich an den Haken , mäckerlappen ….

CR7 was dazu sagen , in der 95 min , bei so einer Nervosität , so kalt verwandeln , Einfach nur Chapeu , Hut ab , top top dieser Spieler !!!

jack
jack
Superredner
11 Tage 14 h

sei decht still und schaug wos enkre präsidentn augfiert hobm

jack
jack
Superredner
11 Tage 14 h

CR7 schießt enk ham nuar konnsch gscheit redn

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
11 Tage 14 h

@jack wir sind im Halfinale , und ihr ??
🙂

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
11 Tage 14 h

@jack in derZeit sind wir erstmal im Halbfinale
und wo seid ihr ? 🙂

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
11 Tage 11 h

@FC.Bayern 
kalt verwandelt????? nervosität??? wo denn? verschießt er passiert nicht viel. es geht in die verlängerung. dort spielt man in überzahl. da war für so einen spieler null druck. einer der sein leben nur gegen den ball tritt und von sich behauptet der beste zu sein, muss so ein ding von 11 m auf ein 2,44 x 7,32 tor versenken. erbärmlich war wie er sich danach aufführte. null größe…

jack
jack
Superredner
10 Tage 23 h

@FC.Bayern
wo war Hoeneß die letzten jahre? und wegn wos? und do Bekenbauer untergetaucht wegn wos?
enkre Präsidenten😃😃
und du redsch va juve hot monschoftn bestohlen?😃😃😃😃
mama mia mir sein a im halbfinale ROMA odo konsch net bis 4 zähln?

blabla
blabla
Grünschnabel
12 Tage 8 h

Oanfoch lei a Schweinorei!!!Auffälligor gangs nimmor..leidor,leidor hobn die Schiedsrichtor a Fuassbollspiel in dor Hond.Es isch bol nimmor schean.

iluap
iluap
Neuling
11 Tage 16 h

Juve hat zwei Fehler gemacht. Nach dem 3-0 hätte Sie weiter nach vorne spielen müssen und das 4-0 suchen, denn Sie waren auf Wolke 7 und Real war im Keller. Die anderen kommen zu lassen und sich zurückzuziehen ist die falsche Mentalität. und ausserdem hätte Allegri unbedingt die müden Spieler ausstauschen müssen und weiterhin mit Druck nach vorne spielen. Sich auf die Verlängerung zu konzentrieren und hoffen dass man dann gewinn war falsch. Man hätte die Euphorie nutzen müssen, aber so sind halt die italienischen Mannschaften. So haben Sie zwar das Spiel gewonnen aber sind trotzdem ausgeschieden.
 

wpDiscuz