Salvini wirft der EU-Kommission Angriff auf das italienische Volk vor

Rom im Streit mit EU unnachgiebig – Wirtschaft besorgt

Mittwoch, 24. Oktober 2018 | 15:17 Uhr

Die italienische Regierung zeigt sich im Streit mit Brüssel nach der Zurückweisung ihrer Budgetplans unnachgiebig, doch in Italiens Wirtschaft wächst die Sorge wegen der Auswirkungen des scharfen Konfrontationskurses mit der EU-Kommission. Industriellen- und Handelsverband sowie die Bischofskonferenz warnten vor einem Eskalieren des Konflikts mit der EU.

Italiens Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini bezeichnete die Zurückweisung des italienische Budgetplans durch die EU-Kommission als “Angriff auf die Wirtschaft” seines Landes. “Jemand will italienische Unternehmen unter ihrem Preis kaufen”, sagte Salvini im Interview mit Radio RTL am Mittwoch. Italien werde das Budget nicht ändern. “Die EU-Kommission kann uns auch zwölf Briefe schicken, am Haushaltsentwurf wird nichts geändert. Wir wollen das Leben der Italiener verbessern und die Wirtschaft ankurbeln. Wenn die Menschen mehr arbeiten, können sie mehr ausgeben und Steuern zahlen. Das ist Logik. In Italien gibt es fünf Millionen Arme. Ich will wieder Geld in die Taschen der Italiener bringen”, so Salvini.

Auch Premier Giuseppe Conte verteidigte bei einem Besuch beim russischen Staatschef Wladimir Putin am Mittwoch die Budgetpläne seines Kabinetts. Die italienische Wirtschaft sei gesund, der Export besonders stark. “Italien ist ein solides Land. Wir sind dabei, das Wirtschaftswachstum noch mehr zu fördern und die Unternehmen zu unterstützen. Unser Ziel ist, Investoren aus dem Ausland zu locken und die Beschäftigung zu fördern”, sagte Conte.

Italiens Unternehmer sehen die Lage anders. Sie beobachten das Tauziehen zwischen Rom und Brüssel mit Sorge. Der Chef des italienischen Industriellenverbands Confindustria, Vincenzo Boccia, rief die Regierung Conte auf, den Budgetplan zu ändern und den Dialog mit Brüssel offen zu halten. Der Handelsverband Confesercenti warnte, dass die Ungewissheit, in die Italien seit Beginn des Kräftemessens mit der EU-Kommission gestürzt sei, sich negativ auf den Konsum und die Wirtschaft auswirkt.

Auch die Bischofskonferenz CEI zeigte sich wegen des eskalierenden Streits mit der EU-Kommission besorgt. Episkopatschef Gualtiero Bassetti appellierte an die Regierung in Rom, den Dialog mit Brüssel offen zu halten.

In diesem gespannten Klima geht die Opposition auf die Barrikaden. Sozialdemokraten-Chef Maurizio Martina warnte, dass Italien wieder in eine Krise fallen könnte. “Italien ist ein Zug, der gegen eine Mauer zu prallen droht”, so der PD-Spitzenpolitiker Nicola Zingaretti. Die Chefin des stärksten italienischen Gewerkschaftsverbands CGIL, Susanna Camusso, drohte am Mittwoch mit einer landesweiten Protestkundgebung, sollte die Regierung Conte ihre Budgetpläne nicht ändern.

Die EU-Kommission hat am Dienstag den Haushaltsentwurf der populistischen Regierung aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung für 2019 zurückgewiesen. Es ist ein bisher einmaliger Schritt in der EU-Geschichte. Lenkt Rom nicht ein, droht ein Defizitverfahren, das zu milliardenschweren Geldstrafen führen kann. Die Brüsseler Behörde hatte Italien am Dienstag eine Frist von drei Wochen eingeräumt, um ihre Budgetpläne zu ändern. Einen derartigen Schritt hat die Kommission noch nie eingeleitet.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

156 Kommentare auf "Rom im Streit mit EU unnachgiebig – Wirtschaft besorgt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
p.181
p.181
Grünschnabel
27 Tage 21 h

Hobn mir die EU- Kommission gwählt? 

Wia konn a Organisation an souveränen Stoot sogn, wos er zu tian hot??

Ba die EU- Wohln unbedingt de wähln, gegen de sie hetzn, weil mir ins rasant in Richtung Diktatur entwickeln.

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
27 Tage 21 h

p.181, ja wenn der souveräne Staat aber Schulden hat und sozusagen kein Hemd mehr über den Ar…., dann werden sich die Gläubiger natürlich Sorgen machen. Und was ist die Folge? Italiens Staatsanleihen werden nicht mehr gekauft, oder nur zu sehr hohen Zinsen. Wenn also der souveräne Staat kein frisches Kapital mehr bekommt, wie endet das? In einer Pleite. Eine Pleite Italiens kann sich die EU aber nicht leisten, weil diese alle mitreißt. Und deshalb klopft die EU den Italienern auf die Finger.  Jetzt geschnallt?

ivo815
ivo815
Kinig
27 Tage 21 h

Irgendwie scheinst du gar nix verstanden zu haben. Weder wer oder was die EU ist, noch um was es in Bezug auf den Haushalt geht.

anonymous
anonymous
Superredner
27 Tage 19 h

lol lol

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@Seidentatz
super erklärt!👍

p.181
p.181
Grünschnabel
27 Tage 19 h

@Seidentatz 

Hosch recht. De Politik wert a Wirtschoftskrise auslösn, ober je schneller de Krise kimp, desto wianiger Schodn verursocht sie. Die EU und de zentralistische Zwangswährung € sein gscheitert und werdn lei mehr mit diktatorischn Mitteln, Zwangs- und Rettungsmoßnohmen zommgeholtn.

m69
m69
Kinig
27 Tage 18 h

Ivo
Aber Du schon, Gel? 😁

michaelp
michaelp
Grünschnabel
27 Tage 18 h
@Seidentatz  Die Alternative wäre, dass die EU hinter der ital. Regierung steht und akzeptiert, warum der Haushalt so geplant wurde. Dann wäre die Finanzierung der Schulden überhaupt kein Problem. Die fortwährenden Sparmaßnahmen und der Bürokratenwahn ala Monti & Co haben das Land komplett eingebremst und wirtschafltich an die Wand gefahren und das ist eigentlich das, was die EU, bzw. auch Merkel will. Italien soll gar nicht zu stark werden, da es sonst nur mehr schwer zu steuern ist, so wie die Griechen und die Spanier. Über die Ratingagenturen wird das Ganze gesteuert, alles genauso wie 2011 mit Berlusconi. Darüber gibts… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
27 Tage 15 h

p.181 – Aufwachen! In der Schule Gemeinschaftskunde verschlafen? Internet könnte weiterhelfen!

Staenkerer
27 Tage 9 h

mi tat wundern wos de eu gsog hat wen oaner von de linkn vorregierungen auf de idee kemmen war?
ober i glab das des a nit unkemmen war, den schuldner de man braucht, solln schuldner bleibn da man sie leicht lenkn konn!

nebenbei gsog woas jeder private das man, will man a marodes objekt rettn, man erst amoll viel geld in de hond nehmen muß! und a do kennt man des spiel: wer schun genua hot konn überoll leichn, wers brauchat sich aufzurappeln krieg nix!

Staenkerer
27 Tage 9 h

@michaelp sehr guat gsog 👍!

Loewe
Loewe
Superredner
27 Tage 8 h

Stimmp.

Recht hot Salvini, dass er sich von der EU nicht alles aufdiktieren lässt!

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
27 Tage 7 h

souveräner Stoot?????

widder52
widder52
Grünschnabel
27 Tage 6 h

und wier glabsch zohlt de schuldn? de süditaliena solln wos tion und net wortn bis ihnan is geld hint und vour inegsteckt wiert…. zohl muss norditalien und net salvini.. isch guet dass die eu awion kontrolliert.
mir miosn bugl, bugl und bugl und no hobmo grot zi lebm in rescht nemmse ins schuldn zi zohl.
traurig trau traurig!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

@p Ja, über Umwege. Wir haben die Vertreter gewählt, die sie gewählt haben.
Und wie sie anderen sagen kann, was sie zu tun haben?
Weil sie dazu das Recht hat, die Verträge, die alle europäischen Mitgliedsländer unterzeichnet haben, geben ihnen dieses Recht.
Diese Verträge wurden niemandem aufgezwungen, sie sind von allen miteinander ausgehandelt worden.
Wenn Italien aus der EU raus will, dann sollen sie das in Angriff nehmen. Ansonsten haben sie sich verdammt noch mal an die Vereinbarungen und Verträge zu halten!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

@Loewe Anarchie forever? Lass dir doch vom Bürgermeister, Polizisten, Landeshauptmann, Senator, Staatspräsidenten nichts sagen. Tu, was immer dir passt.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

@Seidentatz
eine weitere Folge könnte eines Tages eine “schöne” Patrimoniale sein und Teile von unserem Ersparten sind über Nacht pfutsch!!
Wir werden noch den Doppelpass bereuen…

65xzensiert
65xzensiert
Grünschnabel
27 Tage 5 h

@p181

Stimmt vollkommen. Salvini lehrt dem undemokratischen Establishment, dass Italien ein souveräner Staat ist. Deshalb ist Italien für seine Haushaltspolitik selbst verantwortlich, die Folgen muss es natürlich selber schultern.       

65xzensiert
65xzensiert
Grünschnabel
27 Tage 5 h

@p.181 

Die Diktatur Brüssels wird scheitern!

werner66
werner66
Superredner
27 Tage 5 h

@Seidentatz  Deutschland kann ja mit gutem Beispiel vorangehen und erst einmal SEINE Schulden zurückzahlen.
Inzwischen ist es ja bekannt, dass Austeritätspolitik genau das Gegenteil dessen bewirkt, was versprochen wird. Aber genau das bewirkt, was gewollt ist – wenn man gezwungen wird, sie anzuwenden. 
Denn dann beginnt der Raubzug der deutschen Konzerne, die sich die Infrastruktur des Landes zu einem Spottpreis unter den Nagel reißt.
Siehe Portugal, dessen Situation totgeschwiegen wird. Haben die doch tatsächlich ihre Schulden schneller zurückgezahlt als es die Märkte erlaubt haben? So eine Frechheit.

Protler
Protler
Grünschnabel
27 Tage 5 h

@Seidentatz Dann soll es halt mal so sein…oder glaubst du das momentane Finanz- und Wirtschaftssystem erhält sich in dieser undurchsichtigen Weise noch über Jahrzehnte so weiter? Wie in der Vergangenheit auch muss es soweit kommen, dass eine Generation für die Fehler der Politik bzw. Wirtschaft büßen muss um einen Systemwandel herbeizuführen. Hoffen wir natürlich nicht in Form eines Krieges sondern durch das Ende einer verschwenderischen Wohlstandsgesellschaft.

m69
m69
Kinig
27 Tage 4 h

@65xzensiert 

fragt sich nur wann!

jedenfalls besser früher als später!

a sou
a sou
Superredner
27 Tage 3 h

Souveräner Staat?! In der EU?!? Der ist gut 😀
Die EU ist nur zum Wohle des famosen 1%, der Elite, die dieses Jahr allein 80% des neu erwirtschafteten „Reichtums“ eingesackt hat, da. Und das vor allem auf kosten des arbeitenden Teils der Bevölkerung, ohne Lobby… die Arbeitnehmer…

Jo73
Jo73
Tratscher
27 Tage 3 h

@werner66: Selten so ein unqualifizerter und unangebrachter Kommentar gelesen.

ikke
ikke
Tratscher
27 Tage 2 h

@Neumi man kann Verträge auch versuchen zu ändern wenn man sieht daß es manche Staaten nicht schaffen diese zu erfüllen oder nur durch gefährliche Verarmung des eigenen Volkes (der Mittelschicht natürlich) siehe Griechenland zb.

Mamme
Mamme
Superredner
27 Tage 2 h

@Seidentatz Nein nicht geschnallt,wie diese Regierung arbeitet ist seit jeher das Beste was in Italien passiert,wieso ist Östereich Schuldenfrei da zahlt jeder nicht einmal die hälfte an Steuern,wie wir hier und kriegen auch die höhere Rente,also wie kann man nur dagegen sein,wenn jetzt unsere Politiker so ähnlich arbeiten wollen,willt ihr wirklich,dass noch mehr Firmen nach Östereich exbandieren?

Mamme
Mamme
Superredner
27 Tage 2 h

@iuhui welches Ersparte können die uns nähmen?Wir kommen ja schon mit den Einkommen nicht aus.Was für ein Doppelpass? ich hab nicht einmal einen

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
27 Tage 2 h

@65xzensiert….und der Euro auch

ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
27 Tage 1 h

@Seidentatz 
Wirklich? Läuft das in der Wirtschaft auch so? Da machen auch viele Firmen oder Privatpersonen Schulden.
Ich denke dass viele Firmen Schulden machen um zu investieren und dann zu wachsen.
Die EU und deren Lobbies  wollen jedem Land seine Meinung aufzwingen. Das geht nicht.
Dann wundern sie sich über den Zuwachs der sogenannten Rechts-Populisten.

ahiga
ahiga
Tratscher
26 Tage 23 h

@widder52
wie oft bist du in süditalien??

ahiga
ahiga
Tratscher
26 Tage 23 h

@Neumi

magst recht haben…aber;  NICHT UM JEDEN PREIS!!
dann ändern wir halt mal alte verträge, machen ausnahmen, gehen kompromisse ein, zeigen etwas mehr flexibilität usw.
alles ginge, wenn man nur wollte…

speckbrot
speckbrot
Superredner
26 Tage 23 h

@Seidentatz 

Falsch. Jeder Staat hat das Recht, selbst über seine Gesetze zu entscheiden, und nicht eine Nichtregierungsorganisation, die nur die Interessen der Hochfinanz, der Banken und der Konzerne vertritt, aber nicht die des arbeitenden Volkes.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

@ikke Dann soll man eben verhandeln und die Verträge eben ändern. Einseitig drauf zu sch… ist hingegen nicht akzeptabel.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
26 Tage 23 h

@ahiga Sehe ich ähnlich, aber Salvini und Konsorten anscheinend nicht. Man will unflexibel daran festhalten, um jeden Preis Wahlversprechen einzulösen, selbst wenn das das Land und dessen Kreditwürdigkeit ruiniert.

Storch24
Storch24
Superredner
26 Tage 21 h

Ivo815 ich nehme an sie sind kein Unternehmer, haben die Schule vorzeitig abgebrochen und schreiben nur weil sie gelangweilt sind

Mastermind
Mastermind
Superredner
26 Tage 20 h

Richtung Diktatur? Ich würde eher sagen Richtung linker Diktatur wie in der Zeit der Sowjetunion, man hat ja bereits die wirtschaftlichen Pfeiler gelegt, die eignen Leute wie damals auf andere Wege auszurotten und hat für Ersatz gesorgt, in Deutschland überlegt man sogar Fremde in die Armee zu lassen, dann hat man gleich Söldner, um gegen die eigenen Leute vorzugehen und die eigenen Leute haben sich entwaffnen lassen, wobei damals das deutsche Kaiserreich und Habsburgerreich immer jeden Waffen gewährte. Wie es Karl Habsbrug formulierte:”Wenn der Besitz von Waffen zum Verbrechen wird, dann besitzen nur mehr Verbrecher Waffen”

m69
m69
Kinig
26 Tage 9 h

Storch 24@

Echt jetzt Ivo?
Hast die Schule vorzeitig verlassen?
So so, 😂😁😄

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
26 Tage 6 h

@michaelp, Italien hatte immer schon Schulden. Italien hätte nie die Voraussetzungen für einen EU – Beitritt erfüllt. Italien hat damals schon mit falschen Bilanzen den Beitritt sozusagen erschwindelt. Heute hat Italien noch viel mehr Schulden und eines hat mich das Leben gelehrt: Wer Schulden hat ist immer in der schwächeren Position. Und mit noch mehr Schulden wird man sich nie sanieren. Das klappt privat nicht, bei einem Betrieb nicht und bei einem Staat schon gar nicht.

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
26 Tage 6 h

@Mamme, Du schreibst es ja selbst: In Österreich zahlt JEDER Steuern. Gerade jeder wird auch in Österreich nicht zahlen, aber die meisten im Gegensatz zu Italien schon. In Italien haben wir eine enorme Steuerhinterziehung und deshalb müssen die paar Trottel die zahlen, für die anderen mitzahlen. Und das werden unsere Herren Politiker, welcher Partei auch immer, sicher nicht ändern können.  Für der Italienischen Misswirtschaft der EU die Schuld zu geben ist reichlich naiv.

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
26 Tage 6 h

@speckbrot, falsch. Italien hat die EU Verträge mitunterschrieben. Und wie der Lateiner zu sagen pflegt: Pacta Sunt Servanda, zu deutsch Verträge sind einzuhalten. Das hätten sie sich vrher überlegen sollen. Aber wie so oft: Italien beansprucht die Rechte, aber bei den Pflichten  schleichen sie sich von Dannen.

ivo815
ivo815
Kinig
27 Tage 22 h

In den 80ern ist man gegen „Bildung gegen Bezahlung“ erfolglos auf die Straße gegangen. Die Folgen der Volksverdummung sieht man heute, indem Dilettantenregierungen dem von Korruption zerfressene Land den Todesstoß versetzen, unter dem Jubel des faschistisch-rassistischen Mobs

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
27 Tage 20 h

Bist Du etwa ein Intellektueller? Das ist heute sehr gefährlich.

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 20 h

Zum Glück haben wir nicht deine Intelligenz, sonst gäbe es diesen Planeten gar nicht mehr

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
27 Tage 19 h

@ivo…stimmt,die volksverdummung in der bildung haben wir der linken regierung zu verdanken.das sieht man an deinem post.

Andreas
Andreas
Superredner
27 Tage 19 h

du weltretter du 🤮🤮🤮

m69
m69
Kinig
27 Tage 18 h

Ivo

Da verwechselst Du etwas, ließ deinen Post nocheinmal, und dann schreibe deinen Post einfach neu.

Sei un qualunquista!

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

einer der eier hat diese finanzdiktatur zu unterbinden

ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
27 Tage 1 h

@ivo815
Es gab nie mehr gebildete Leute, nie mehr Akademiker als heute und doch schreibst du von Volksverdummung und Dilettantenregierungen?
Ich denke Du bist Gott.

ivo815
ivo815
Kinig
27 Tage 25 Min
@ischwollwohr Zum einen ist Bildung nicht gleich Bildung, auch da gibt es massive Qualitätsunterschiede. Weswegen auch eine Menge an Fachidioten nicht automatisch auf Bildung rückschließen lässt. Was die Regierung angeht, beinhaltet sie einen Schulabbrecher als Innenminister und einen Arbeitsminister, der in seinem Leben noch nie gearbeitet hat und auch sonst wenig vorzuweisen hat. Was den Rest der Crue angeht, habe ich mit nicht die Mühe gemacht, zu recherchieren. Jedenfalls verwechseln viele folgendes. Absichten, so gut sie auch klingen und soviel sie auch versprochen wurden, müssen nicht automatisch auch einen positiven Effekt auf das Staatsvolk haben. Gut gemeint, bedeute nicht zwangsweise,… Weiterlesen »
Mastermind
Mastermind
Superredner
26 Tage 20 h

Wie ich dir bereits gesagt habe, du leidest unter Überlegenheitsansprüche, jetzt beleidigst du wieder jeden, der nicht deiner Meinung ist als dumm, sonst kam schon mal von dir Inzuchthaufen als Beleidigung und übermorgen, sind wir in deinen Augen nur mehr Untermenschen, die man durch Afrika ersetzen kann? Ich würde mal aufpassen, wer hier sich wie ein Faschist artikuliert, das bist nämlich du!

Solbei
Solbei
Superredner
26 Tage 18 h

Das tut weh…was?

ivo815
ivo815
Kinig
26 Tage 17 h

@Mastermund es freut mich, dass du wiedermal mit brillanten Argumenten glänzt

Mastermind
Mastermind
Superredner
25 Tage 21 h

Bitte, dir fehlt einfach Selbstreflexion und voller Arroganz bist du auch. Wer sein eigenes Schandmaul nicht erkennt, ist nicht glaubwürdig, wenn er Faschist ruft.

m69
m69
Kinig
25 Tage 21 h

@Mastermind 

bravo dem stimme ich zu! 

reisender
reisender
Grünschnabel
27 Tage 22 h

Ja und was macht Kompatscher eigentlich, wenn Italien sprichwörtlich “den Bach runter geht”????

Da nützt uns nämlich unsere ach so tolle Autonomie NULL!!!!

Südtirol und damit Wir, gehen mit Italien unter!!!! DANKE!!!!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
27 Tage 20 h

@reisender
Du hast sicher einen Tipp was der Kompatscher dagegen tun könnte?🤔

Socke
Socke
Tratscher
27 Tage 19 h

Da hast du völlllllig recht!! Und wegen dem Regen am Wochenende macht er auch nix?!?! Schlimm🤔

Staenkerer
27 Tage 18 h

wos werd er a tien? seinen romspezialisten unschoffn wieder amoll von der opositionsbonk zu belln … mehr konn er nit tien!

reisender
reisender
Grünschnabel
27 Tage 16 h

@Dagobert
Ab von diesem Staat, ganz einfach!!!
Habe NULL Bock mit diesen Dilettanten unterzugehen!!!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

@reisender
Möchte ich auch am liebsten, aber glaubst du wirklich, dass dieser Pleitestaat freiwillig eine seiner besten “Milchkuh” aus seinen Stall lässt?

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
27 Tage 8 h

Italien geht nicht so schnell unter, Italien ist ganz anders aufgestellt wie Griechenland….hier geht es ganz stark auch darum dass die EU die derzeitige Regierung in die Knie zwingen will da von der Ideologie mit Brüssel oder besser Merkel, Macron nicht sehr kompatibel. Auch die EU kriegt immer mehr Probleme, siehe Polen, GB, Ungarn….Der Rechtsruck in den EU Staaten tut ein Übriges…..die Staaten wollen mehr Eigenständigkeit….

Sun
Sun
Superredner
27 Tage 7 h

@Anduril61 genau, mehr Eigenständigkeiten noch mehr Schulden zu machen. Fällt diese Regierung, kommen dann Jahre mit knüppeldicken Steuererhähungen um wieder nachholen was versäumt wurde.

Sag mal
Sag mal
Kinig
27 Tage 5 h

dank Der in Wohlstand schwimmenden Wähler.

Sag mal
Sag mal
Kinig
27 Tage 5 h

@Dagobert Zurück treten .

m69
m69
Kinig
27 Tage 4 h

@Dagobert 

LOL! 😉  sicher nicht!

Tabernakel
27 Tage 22 h

Das wird uns 3 Milliarden kosten. Danke Salvini!

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
27 Tage 22 h

Du bist sehr optimistisch, nur die Pensionsreform wird im nächsten Jahr 11,5 Milliarden verschlingen. Was das Bürgereinkommen und die Steuerreform (Flat-Tax) kosten wird, kann noch niemand genau sagen. 

typisch
typisch
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

danke renzi, danke berlusconi danke merkel danke euro

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
27 Tage 17 h

@Orschgeige  die pension hobn mir selber bezohlt ,de solln de politikerrenten schneiden

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

taberle an schlauen fuchs kostet es nix.
 konsch mir glabm

Rechner
Rechner
Superredner
27 Tage 3 h

Nein mindestens 8. Italien muss heuer 400 Milliarden neu Aufnehmen. Bei 2 Prozent mehr leicht auszurechnen. Wenn es dabei bleibt. Wenn die Zinsen auf 5-7 steigen sind algemeine Ausgaben nicht mehr finazierbar. Wenn mal die ersten Beamten kein Geld mehr bekommen wird ein sehr sehr schnelles Umdenken stattfinden.

Tabernakel
27 Tage 3 Min

@Orschgeige

Das sind nur die Strafen die die EU verhängen kann.

Tabernakel
27 Tage 2 Min

@giftzwerg

Deine Pension haben Deine Vorväter gezahlt.

p.181
p.181
Grünschnabel
27 Tage 21 h

Der Linke Martina warnt, dass Italien mit Salvini in den Obgrund grissn wert?? 

Seine Genossn hobn schun long dofür gsorgt!!

Staenkerer
27 Tage 18 h

jo, de hobn schun gschaug das banken und de mafia und ondere große ollm genua hobn und der rest olleweil wieniger!
ober salvini muaß weg weil er nit spurt, desholb werd olles verworfn woscer vorschlog!
i sog, weiter so, salvini, letzer werds nimmer!

denkbar
denkbar
Kinig
27 Tage 15 h

p.181 – 1935 hat auch eine alle für sich begeistert und dann die größte Katastrophe des 20. Jahrhundert veranstaltet. Salvini und Co sind nichts als total skrupellose Egomanen, die die Demokratie und Europa zerstören wollen.

p.181
p.181
Grünschnabel
27 Tage 6 h

@denkbar 

Welche Demokrtaie? Woch amol auf!

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 2 h

@denkbar
Hast du gewählt? Also hast du die Regeln des Spiels akzeptiert und somit auch den sieger

ivo815
ivo815
Kinig
27 Tage 27 Min

@Mistermah Sieger?

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 20 h

Mistermah . Ich habe Salvini und Co und all jene die Europa und die Demokratie zerstören wollen sicher NICHT gewählt!!!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

Italien wird lernen müssen, hauszuhalten. Die bereit überhohen Schulden müssen nicht noch künstlich in die Höhe getrieben werden.

Der erste Schnitt sollte bei der enorm hohen Anzahl an Senatoren passieren, die finanziert werden müssen.

Staenkerer
27 Tage 9 h

zur erinnerung:
des schlamassl hobnnins de linksvorgänger salvinis eingebrockt und
salvini isch erst 4 monat imnomt!
soll er wirklich in 4 monat des guat mochn voscde oan in jahrzehnte verpockt hobn?
und des wenn ihn olle stoane in weg legn?

i find das italien an ondern weg einschlogn muaß, denn der olte, von olle vorgegebene, führt olleweil weiter in den obgund, ban sem isch sel fix!
ober genau sell welln se jo, it. soll a obhängiger stoot bleibn!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

@Staenkerer Die linken Vorgänger haben den Schlamassel wiederum ihren Vorgängern zu verdanken.
Der einzige, der versucht hat, diesen Saustall aufzuräumen, wurde aus dem Amt geschmissen, weil er sparen wollte.
Salvini ist sein Amt wichtiger als der Zustand Italiens, deshalb spart er nicht.

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 2 h

Der wollte nicht sparen, sondern den Menschen das Geld stehlen. Willst du sparen muss der Staat sich aus Privatwirtschaft zurückziehen. Das heißt keine Subventionen noch Geld für Banken. Die freie Marktwirtschaft muss frei bleiben.

So ist das
So ist das
Superredner
27 Tage 20 h

Einfach den Rotstift weiter beim Parlament und den Managern in den öffentlichen Ämtern, bei deren Gehältern, Renten und Privilegien ansetzen. Ganz oben in der öffentlichen Verwaltung gibt es sicher noch Möglichkeiten zum sparen.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

so ist es, den Haushalt nach den EU Vorgaben anpassen und wirklich oben einsparen und dann – in einem zweiten Schritt – kann er einige Wahlzuckerlen umsetzen.

Pork
Pork
Tratscher
27 Tage 17 h

Es ist ja an sich schon eine Frechheit, daß souveräne Staaten, einer demokratisch nicht legitimierten EU ihren Haushaltsplan vorlegen sollen.
Da sollen sie sich in Rom mal nicht unterkriegen lassen, egal ob die EU auf stur stellt.
Mal ganz abgesehen davon, daß sich Deutschland und Frankreich auch nur an die Haushaltspläne halten, wenn es ihnen gerade recht ist.

denkbar
denkbar
Kinig
27 Tage 15 h

@Pork  Gibt es bei Ihnen in Deutschland nicht so etwas wie Staatsbürgerkunde in der Schule – haben Sie die Stunden verschlafen, lieber AfD-Mann?

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
27 Tage 23 h

Welche Überraschung! Jetzt kann Salvini wieder seine Keule gegen die Eu-Kommission schwingen. 

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Ein Populist ohne Feindbild ist ziemlich arm dran, der müsste dann was leisten und das kann er nicht.

a sou
a sou
Superredner
27 Tage 3 h

@Neumi mit der EU hat er definitiv das richtige Feindbild!! Eine dermaßen kostenintensive und gleichzeitig nutzlose Institution gehört definitiv komplett umgekrämpelt oder fallen gelassen, wenn nichts mehr Anderes geht!!

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 7 h

@Neumi . 👍👏Genau so ticken die Populisten.

JingJang
JingJang
Tratscher
27 Tage 20 h
@ Auf jeden Italiener seien 37.000 Euro Schulden gekommen.@ Laut https://de.statista.com/statistik/daten/studie/164626/umfrage/geldvermoegen-pro-kopf-2009/#0 Hat Italien pro Kopf 58.000 Euro Guthaben. Somit hätten wir bei gleichmäßiger Verteilung alle ein Plus von 21.000 Euro 😃. Um Schulden wirklich abbauen zu können, müsste das Geld dort abgeholt werden, wo es in Massen liegt und dies sind nicht die Armen und der Mittelstand. Die meisten geben ja schon fast ihr ganzes Geld zum Leben aus. Wenn jetzt die Steuer erhöht wird und der Gehalt nicht steigt, können die meisten nur beim Einkaufen und ausgehen sparen. Bars, Restaurants, Hotels und so weiter können dann bald zusperren, ausser… Weiterlesen »
65xzensiert
65xzensiert
Grünschnabel
27 Tage 16 h

Das Politbüro in Brüssel hat also etwas dagegen, wenn eine demokratisch gewählte Regierung sich im eigenen Land der Probleme von Armut und Jugendarbeitslosigkeit annimmt und diese bekämpfen will?
Man sieht wem das Zentralkomitee dient: den Banken und den Konzernen.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Sie könnten ja anderso sparen, z.B. bei dem massiven Senat, der europaweit seinesgleichen sucht oder bei Senatoren auf Lebenszeit. Sie könnten mal dafür sorgen, dass Steuern eingenommen werden, wo es rechtens ist, Korruption bekämpfen. Dann stünde für die Wahlversprechen auch Geld zur Verfügung.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Und nein, auch eine demokratisch gewählte Regierung darf sich nicht über die Verträge, die ihre demokratische gewählten Vorgänger ausgehandelt haben, hinwegsetzen. Sonst würde man die Entscheidungen ihrer demokratisch gewählten Vorgänger ja nicht respektieren.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
27 Tage 18 h

Bravo Salvini. Loss net lugg👍

planB
planB
Grünschnabel
27 Tage 22 h

Die Alternative wäre übers Sparen so zu Enden wie Griechenland, zu verarmen und komplett ausverkauft zu werden.

lupo990
lupo990
Superredner
27 Tage 19 h

Ein Kompliment an SALVINI und seine Koalition für seiner Konsistenz,,,er ist einfach The Best…💚

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 22 h

Ich bin bereit 💪

felixklaus
felixklaus
Tratscher
27 Tage 18 h

Für was ?

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 16 h

Für das was kommen wird. Man muss immer alle Möglichkeiten in Betracht ziehen … man kann zwar gewisse Ereignisse vorausahnen bzw Wahrscheinlichkeiten ermitteln, aber am Ende kommt es ganz anders. Der Grund dafür? Information! … mehr sage ich nicht.

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
27 Tage 1 h

@mistermah…..stimmt,du hast es auch durchschaut…..

aristoteles
aristoteles
Superredner
27 Tage 18 h

schon richtig matteo, hart bleiben und sich von der eu nicht auf den kopf sch…… lassen

m69
m69
Kinig
27 Tage 19 h

Salvini u. Di Maio gebt nicht auf!
Jetzt umkehren würde alles nur noch schlechter machen.
Und Renzi ein wenig Demut zeigen würde Dir gut tun!😎

Staenkerer
27 Tage 18 h

renzi und seine vorgänger hobn des loch a nit gstopft, sondern olleweil größer gemocht, desholb soll rr still sein!
losst salvini mochn, laut studien, eu, und ondre gscheide isch italien long schun pleit, ungergongen, vom radar verschwundn usw. desholb glab i desmol a nit drun!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

Regel Nr. 1 müsste schon sein, mit dieser Abenteuerpartei in Südtirol nicht zu koalieren.

Aurelius
Aurelius
Superredner
27 Tage 17 h

Kurt
die SVP wird eine Koalition mit der Lega machen. ich bin da dagegen

sarnarle
sarnarle
Tratscher
27 Tage 8 h

Wer selber einen Betrieb hat weiss dass wenn man nichts investiert der Betrieb veraltet und man auf der Strecke bleibt. Genauso ist es bei einem Staat, aber das interessiert die EU nicht. Der EU gehts nur darum dass der Euro stark bleibt.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

sarnarle
Es sind die Klein- und Mittelständischen Unternehmen, die die Steuern bezahlen und so den Staat am Leben halten. Statt diesen ständig neue Steine in den Weg zu legen, sollte da mehr investiert werden. Leider klafft die Schere zwischen Arm und Reich immer mehr auseinander, den Mittelstand gibt es bald nicht mehr.
Die Kuh wird geschlachtet, welche die Milch liefert. Paradox !!

Tabernakel
26 Tage 23 h

In Was will die Regierung investieren?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
26 Tage 5 h

sarnarle
Ja, wer selber einen Betrieb hat oder hatte.

Aurelius
Aurelius
Superredner
27 Tage 19 h

dass diese Haushalt nicht durchgehen würde war vorhersehbar. Jetzt werden sie noch auf stur schalten und schlussendlich doch zurückrudern. dann können sie den Volk erklären
man wollte die Wahlversprechungen zwar machen, aber die böse EU lies uns nicht. und sie weihen sich in Unschuld

AAA
AAA
Grünschnabel
27 Tage 19 h

hom woll di linken di lezten johr olls verursacht oder??

amme
amme
Superredner
27 Tage 8 h

das sind die altlasten von pensioni d oro babyrenten vorschussrenten.hat nicht salvini schuld

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Wenn man erst mal 30% mehr ausgibt als einnimmt und dann noch mehr Schulden machen will, kann man nicht nur die Renten verantwortlich machen.
Wenn Salvini jetzt noch mehr Schulden macht, dürfen’s seine Nachfolger ausbaden.
Vergiss nicht, pro Kopf haben wir bereits 37000 Euro Schulden.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

Man kann sich auch zu Tode sparen. Aber wenn man die Wirtschaft ankurbeln will, muss eben auch investiert werden. Von nichts kommt nichts. Es kann ja nicht sein, dass man, so wie in Griechenland, bei denen spart, die sowieso nichts haben. Das müsste eigentlich jedem Dummkopf einleuchten.

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 2 h

Scheinbar nicht!

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 7 h

Die Wirtschaftsexpertin aus Deutschland 😂😂😂 die etwas sagt und doch nichts sagt zum italienischen Wirtschaftsdebakel.

JonnyS
JonnyS
Grünschnabel
27 Tage 18 h

Konn mir jemand sogn wem die Stooten des gonze Geld schulden?? Wer hot do sou viel Geld zu vergeben??

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 16 h

https://www.dasinvestment.com/bis-zu-227-milliarden-euro-das-sind-die-groessten-fondsriesen-der-welt/

Nur so paar Beispiele. Gibt auch so eine Familie deren finanzvermögen auf gute 8000 mrd geschätzt wird.

a sou
a sou
Superredner
27 Tage 4 h

Ihr ganzen Mainstream pro EU Nachplapperer langweilt einach nur mehr! Euer zurechtgestutzes Denken ist einach nur mehr bemitleidenswert. Es wird sich nie was wirklich ändern, wenn nicht jemand mal richtig ausschährt und zeigt, dass es anders, möglicherweise auch, oder gar besser laufen kann!! M5S-Lega machen genau das Richtige und haben auch eine Gute Position, denn keine EU mehr ohne Italien!!

denkbar
denkbar
Kinig
26 Tage 7 h

a sou . Gqnz schön frustriert einer, der ohne wirkliche Argumente weshalb Nationalstaaten besser seien als ein Vereinigen Europa, einen Rundumschlag gegen Europabefürworter macht. So ist halt Populismus ist. Rundumschlag ohne wirklich was zu sagen.

Laempel
Laempel
Tratscher
27 Tage 16 h

Die Schuldenuhr Italiens tickt.
( Quelle:
 https://www.haushaltssteuerung.de/schuldenuhr-italien.html )

Mr. X
Mr. X
Grünschnabel
27 Tage 6 h

UK und Frankreich sein do grod ah nit guat im Rennen….

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
27 Tage 4 h
wenn man bedenkt wie viel Geld im Umlauf ist, dann verstehe ich nicht, warum sich die EU so gegen diesen Haushaltsplan von I stemmt . . .kurzfristig gesehen schaut es wirklich nicht gut aus, aber längerfristig wäre es eine Überlegung wert. Aber schon komisch, seit x Jahren haben sich die Schulden in Italien (egal unter welcher Regierung auch immer) nur angehäuft und das Waschstum blieb auf der Strecke – da hat sich die EU aber nicht eingemischt u. auf einmal kommt jmd. daher der endlich einen Plan hat, wie man I sanieren könnte, dann bekommt die EU weiche Knie. Irgendwie… Weiterlesen »
Mr. X
Mr. X
Grünschnabel
27 Tage 16 h

Das Geld regiert die Welt!

violin
violin
Neuling
27 Tage 15 h

Und der Teufel die Leut! 👹

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 4 h

@ Waltraud
Du hast recht wenn man zu allererst mal sehen würde dass in Italien seitens des Staates wirklich noch sehr viele unnütze Ausgaben gedrosselt, Privilegien in verschiedensten Stellen gecancelt und alle bis zur letzten goldenen Renten auf der Stelle drastisch gekürzt würden.Fuür was braucht es überall ein Heer an Sesselklebern,Politikern und Nixperten die sich in der Privatwirtschaft
nicht mal einen Hungerlohn verdienten??Sieht man wieder bestens im Landtag,für was denn ein solches Aufgebot???die Hälfte davon wär bereits übertrieben zu viel.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 19 h

@ Orschgeige
Pass auf das ist ein möchtegern pseudo Intellektueller und bestimmt noch dazu ein typischer Sesselkleber der hier gerne groß aufschneidet weil ihm sonst in seiner Umgebung niemand ernst nimmt 😂😂

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
27 Tage 7 h

sog lei mehr…los von Rom…ober Svp will net

planB
planB
Grünschnabel
27 Tage 7 h
Wie sollen 2.300 Milliarden durch sparen zurückgezahlt werden? In diesem System ist Wachstum die einzige Möglichkeit, und das geht durch sparen nun mal nicht. Es gäbe auch wirtschaftliche Systeme ohne diesen Wachstumswahn (ist ja wie Krebs), dann müsste man aber den Zins abschaffen. Denn das Wirtschaftswachstum (lineares Wachstum) kommt dem Zinseszins (exponentielles Wachstum) mathematisch gesehen nicht hinterher. Übrigens die Staatschulden könnten rechtlich mit einem geordneten Staatsbankrott mit Kleinsparerschutz einfach gelöscht oder beliebig reduziert werden. Denn die hohen Zinsen die in den letzten Jahrzehnten kassiert wurde, sind deshalb so hoch, da sie ein Ausfallrisiko beinhalten. Also würde man eigentlich niemandem etwas… Weiterlesen »
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
27 Tage 1 h

@planb……und wenn ihr einkaufen geht achtet auf “made in italy”…..das kurbelt die wirtschaft an,schafft arbeitsplätze u.s.w.

Observer
Observer
Neuling
27 Tage 6 h

Italien hat den Euro nur wegen Budget-Tricks damals erhalten. Im damaligen Vertrag hat Italien die Stabilitätskritierien unterschrieben, die alle einhalten müssen, da nur so eine gemeinsame Währung Sinn macht.
Am besten wäre wohl, Italien und andere Problemstaaten würden geordnet den Euro verlassen, um uns akuelle und zukünftige Erpressungen von diesen Ländern zu ersparen!!

Leonor
Leonor
Superredner
27 Tage 3 h

Ich denke, die Regierung in Brüssel herrscht a chaotische Zustände, es wird nie nach außen getragen. Was sie gut machen können, nur die erhobene Finger zeigen.

tim rossi
tim rossi
Tratscher
26 Tage 18 h

bravo salvini. der kònig der tscheggl!!!

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 7 h

@tim rossi

Mistermah
Mistermah
Kinig
26 Tage 7 h

der könig der tscheggl
er ist auch dein könig ..

tim rossi
tim rossi
Tratscher
25 Tage 19 h

@Mistermah na danke! I bin stölzo südtiroler. I buck mi net und loch ihm af die volksfeschte züi wie viel ondra 🙂

aufpasser
aufpasser
Grünschnabel
27 Tage 3 h

an massen schuldn u.ollm no groas tian .

Mistermah
Mistermah
Kinig
27 Tage 2 h

Natürlich, ist doch im kleinen such so.

JingJang
JingJang
Tratscher
27 Tage 14 h
In Geschäften sind fast alle Regale leer, beim Bäcker ist um 6:30 Uhr schon alles ausverkauft. Kleidung für den Winter ist kaum noch zu finden. Die Fabriken laufen auf Hochtouren, aber sie kommen mit der Produktion nicht mehr nach. Für Häuser und Straßenbau fehlen Firmen um dies ausreichend für alle auszubauen. Dies wäre eine Wirtschaftskrise, wo man beim Konsum sparen müsste und die Wirtschaft zu wachstum antreiben. Das einzige was geändert werden muss ist das Finanzsystem. Geld ohne Wahren und Dienstleistungen hat keinen Wert. Wenn es morgen keine Nahrung mehr gebe, helfen mir Millionen von Euros auch nichts. Die Regeln… Weiterlesen »
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
27 Tage 2 h

@ Leonor
Richtig und lieber nicht dran denken was der Haufen dort allen EU Bürgern kostet. Wer schaut denen auf die Finger ?? NIEMAND 

Tabernakel
27 Tage 1 Min

So lange es keine Handelsreform gibt steuert Salvini bewusst in den Abgrund.

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
27 Tage 7 h

setta clowns…

Storch24
Storch24
Superredner
26 Tage 21 h

Schreckliche, irgendwann weil so unnachgiebig geht alles den Bach runter. Die Schuld natürlich waren dann die „ anderen „ Leute wacht auf.

tim rossi
tim rossi
Tratscher
26 Tage 16 h

Wenn da Hr. Salvini echt glab dass er mit Durchholteparoln und Pathos die globalen Finanzmärkte der Welt (= Leit dei in Italienischn Stout Tonnen and Geld giliechn hom) in die Knie zwingen konn isch a bleida wie a ausschaug. Darf i des amo gonz klor sougn? Isch schu foscht witzig wenns net sövl traurig wa…

Alf-A.Romeo
Alf-A.Romeo
Neuling
25 Tage 20 h

Wenn man so durch Südtirol tourt, dann sieht man überall
Schilder „ Gefördert von der EU“  oder gefördert
durch „Leader Plus“ usw.  Die Landwirte und
der Tourismus bekommen auch ein paar unerhebliche Euros von dort.  Ich liebe die EU und gebe sie auch nicht mehr
her. Morgen fahre ich über zwei Grenzen und keinen  Interessiert es. Den unzufriedenen, die den
Populisten hinterherlaufen und  die sogar
wählen, denen empfehle ich folgende Artikel aus einer Deutschen Zeitung.             https://www.sueddeutsche.de/politik/italien-eu-kommission-haushalt-1.4183661   

Lieber eine schlechte EU als gar keine

denkbar
denkbar
Kinig
25 Tage 19 h

Alf-A.Romeo – 👍👍👍👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏

tim rossi
tim rossi
Tratscher
25 Tage 18 h

Amen! Ginau des hom die Britn erleb. Und bold isch vorbei mit die Förder Milliardn aus Daitschlond. Megn se sich beschwern wie ba ins dei …. giwissn leit.

Bubi
Bubi
Tratscher
26 Tage 19 h

@ spitzpassauf
erklär mir bitte was noch Made in Italy ist Lebensmitt u. Fahrzeuge ja aber dann hört es auf von der Bekleidung ganz zu schweigen Elektronik usw.

Bubi
Bubi
Tratscher
26 Tage 22 h

@michaelp
in welcho Traumwelt lebst Du eigentlich wahrscheinlich irgendwo in einen Büro und hast von der Wirtschaft null Ahnung Leute wie Du sollten für den Schaden den solche Politiker verursachen ordentlich zur Kasse gebeten werden.

Alf-A.Romeo
Alf-A.Romeo
Neuling
25 Tage 19 h
Karat
Karat
Grünschnabel
25 Tage 7 h

@Alf-A. Romeo
Danke für den Artikel. Der Artikel der Süddeutschen Zeitung ist ebenso erhellend wie entlarvend für die neue Regierung in Rom und die italienische Politik. Schon Asterix wusste es ganz genau und es stimmt leider auch heute noch: “Die spinnen, die Römer!”

Berg
Berg
Grünschnabel
25 Tage 1 h
Der größte Fehler war vor der Gründung der EU die Gründerstaaten wirtschaftlich nicht näher zusammen zu fuhren und den  Euro über einen Volksentscheid und nicht diktatorisch einzuführen, denn in einer Demokratie sollten  nicht nur über Wirtschaftsbosse mit Zusammenarbeit der Politik entschieden werden. In der Hoffnung durch ärmere Staaten Gewinne zu machen wurde und wird durch einige Mitgliedsstaaten versucht einiges zu verhindert, .Da die sozialdemokratischen Parteien in der EU dem Untergang gewidmet  sind ist das Zeichen, dass die EU vom Kapitalismus beeinflusst und versucht wird teilweise diktatorisch gegenüber einzelner Staaten besonders bei soziale Verbesserungen der Ärmsten, vorzugehen. In Italien ist eine… Weiterlesen »
wpDiscuz