Weniger Steuern sind geplant

Rom: Regierung befasst sich mit Haushaltsgesetz

Mittwoch, 02. September 2015 | 08:20 Uhr

Rom – Die italienische Regierung befasst sich derzeit mit dem Haushaltsgesetz für das kommende Jahr. Bis Monatsende muss das Gesetz verabschiedet werden.

Zwei wichtige Punkte, an denen sich die Regierung orientieren will, sind Steuersenkungen und soziale Hilfsmaßnahmen.

So wird Medienberichten zufolge an der Abschaffung der Immobiliensteuer IMU und der Steuer für allgemeine Gemeindedienste TASI gearbeitet.

Der monatliche 80 Euro Bonus für Niedrigverdiener, den Ministerpräsident Matteo Renzi eingeführt hat, soll unterdessen bestehen bleiben.

Von: ©mk