Ronaldo läuft sich für Manchester warm

Ronaldo kehrt mit Juventus ins Old Trafford zurück

Montag, 22. Oktober 2018 | 13:14 Uhr

Cristiano Ronaldo ist bereit für seine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. Mit Juventus Turin gastiert der Fußball-Superstar am Dienstag in der Champions League im Old Trafford. Bei Manchester United startete der 33-Jährige seine Weltkarriere. Ein Erfolg würde für Juventus die Tür zum Achtelfinale weit aufstoßen. Manchester droht im Fall einer Niederlage indes ein mühsamer Weg in die K.o.-Phase.

Bayern München gastiert mit David Alaba bei AEK Athen. Deutschlands am Wochenende nach einer Durststrecke wieder siegreicher Meister peilt den zweiten Erfolg im dritten Auftritt der Königsklasse an. Selbiges gilt für Manchester City bei Schachtar Donezk. Der Titelverteidiger will in der Champions League einen weiteren Rückschlag tunlichst vermeiden: Real Madrid hat mit Viktoria Pilsen einen Gegner zu Gast, gegen den kein weiterer Ausrutscher erfolgen sollte.

Mit zwei Siegen in zwei Spielen ist Juve programmgemäß in die Gruppenphase gestartet. Ronaldo saß beim 3:0 gegen die Young Boys Bern eine Ein-Spiel-Sperre ab. Dem Comeback in Manchester (20.45 Uhr/live Sky Sport) steht nichts im Weg. Als der Portugiese zuletzt im März 2013 in einem Pflichtspiel im Old Trafford zu Gast war, schaffte er mit Real den Aufstieg ins Viertelfinale. Damals war Jose Mourinho sein Coach bei den Madrilenen. Nun steht sein Landsmann beim Gegner an der Seitenlinie.

Juve reiste mit leisen Misstönen auf die Insel. Trainer Massimiliano Allegri war nach dem 1:1 gegen Genoa schlecht auf die Mannschaft zu sprechen. “Mit dem Kopf in Manchester”, sei sie nach der durch Ronaldo erzielten Führung bereits gewesen, sagte Allegri nach dem ersten Punkteverlust des Serienmeisters in der laufenden Saison. “Das war eine Lehrstunde für uns, ein Weckruf, dass einem nichts geschenkt wird.” In England erwarte er ein Spiel zweier Teams “die beide gewinnen wollen”, vermutete Allegri.

Der als 18-Jähriger nach Manchester gewechselte Ronaldo erzielte für die “Red Devils” 118 Tore, gewann mit dem Club dreimal die Premier League und einmal die Champions League. Vor fünf Jahren wurde er bei seiner Rückkehr bejubelt. Mourinho erwartete einen motivierten Ronaldo. “Cristiano ist weiter ein Top-Spieler. Ich denke, ihm gefällt es, hierher zurückzukommen. Aber natürlich wird er versuchen, seine Arbeit zu erledigen”, betonte Uniteds Trainer im Vorfeld der Partie. Seiner Mannschaft (4 Punkte) droht bei einer Niederlage der Rückfall auf Rang drei hinter Valencia. Die Spanier (1) gastieren bei den noch punktelosen Young Boys mit Thorsten Schick.

Reals Sorgen sind noch größer als jene von Englands Rekordmeister. Vier Niederlagen in den jüngsten fünf Pflichtspielen bei nur einem erzielten Treffer: “Real ist eine Ruine” titelte die spanische Sportzeitung Marca nach dem 1:2 gegen Levante am Wochenende. Trainer Julen Lopetegui ist keine fünf Monate nach seiner Verpflichtung angezählt. Dass Spaniens Ex-Teamchef noch nicht den Hut nehmen muss, ist laut Medienberichten dem dichten Kalender und mangelnden Alternativen geschuldet. Am Sonntag gastiert Real im Clasico bei FC Barcelona.

Lopetegui muss sich mit mehreren Problemen herumschlagen. Dies sind zum einen nach vielen WM-Einsätzen formschwache Akteure wie Luka Modric und Raphael Varane oder auch der noch nicht ersetzte Abgang von Ronaldo im Sommer. Die Kritik der Anhänger richtet sich in erster Linie auch gegen Club-Boss Florentino Perez. Die Profis stärkten Lopetegui den Rücken. “Es ist niemals gut, Trainer zu wechseln. Julen hat die Unterstützung der gesamten Kabine”, sagte Kapitän Sergio Ramos. Gegen Pilsen sind drei Zähler Pflicht, liegt Real hinter ZSKA Moskau und der AS Roma derzeit nur auf Platz drei der Tabelle.

Die Bayern wollen nach dem Ende ihrer kurzen Erfolglos-Serie mit einem Sieg bei AEK wieder überzeugen. “Wichtig ist, dass man das Spiel konzentriert und motiviert angeht und nicht glaubt, dass das ein Selbstläufer wird. Das weiß die Mannschaft, das weiß auch Niko Kovac”, erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. Die Bayern haben eine herausragende Bilanz in Spielen gegen griechische Clubs. In neun Partien im Europacup gab es sieben Siege und zwei Unentschieden. Alaba gehört nach Oberschenkelproblemen beim Sieg gegen Wolfsburg (3:1) zum Aufgebot. Franck Ribery fehlt hingegen aufgrund einer Wirbelblockade.

In der Bayern-Gruppe könnte auch Ajax Amsterdam mit Maximilian Wöber mit einem Heimsieg über Benfica Lissabon einen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Schon unter Druck steht Hoffenheim. Für den Club von Florian Grillitsch und des derzeit verletzten Stefan Posch heißt es zu Hause gegen Olympique Lyon Verlieren verboten. Hinter den Franzosen (4), ManCity (3) und Donezk (2) hält Hoffenheim aktuell nur bei einem Zähler.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz