Carlo Calenda will nicht mehr mitmachen

Rückschlag für Mitte-Links-Allianz

Sonntag, 07. August 2022 | 16:37 Uhr

Bozen – Während PD-Chef Enrico Letta an einer Allianz der Mitte-Links-Parteien schmiedet, um einen Wahlsieg von Mitte-Rechts zu verhindern, zeigt sich, dass dies keine leichte Aufgabe ist.

Erst vor wenigen Stunden haben die Mitte-Links-Parteien ihre Koalition mit den Grünen und der italienischen Linken erweitert, da springt auf der anderen Seite die politische Bewegung “Azione” von Carlo Calenda wieder ab. Letta habe Parteien ins Boot geholt, die nicht zu “Azione” passten, meinte Calenda. Daher habe er den PD-Chef informiert, dass er beabsichtigt, die Zusammenarbeit nicht fortzusetzen.

Schon seit Tagen war laut Medienberichten unklar, ob Calenda sich dem Mitte-Links-Bündnis tatsächlich anschließend wird. Schon von Beginn an hatte der Azione-Chef sich gegen einen zu starken Linksruck der Allianz ausgesprochen.

Für das Mitte Links-Bündnis bestehend aus PD, Grünen, Italienischen Linken, der proeuropäischen Gruppierung “Piu Europa” und der neuen Partei von Außenminister Luigi Di Maio “Impegno civico” ist die Absage von Calenda ein Rückschlag. Zumindest aktuell liegt das Mitte-Rechts-Bündnis mit Forza Italia, Lega und Fratelli d’Italia in den Umfragen vorne und scheint auch deutlich geschlossener zu sein.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Rückschlag für Mitte-Links-Allianz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
1 Monat 24 Tage

Man sieht ja, wie weit es Mitte-Links gebracht hat, sie waren lange genug vorne dran.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Seid es mir beas, wenn i rechts wähl? (ober net die Mair Ulli) … 😜

Clown
Clown
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Sicher net 🤪

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 23 Tage

@Clown
…aber doch net die Melone…
🍉

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

letta kann sich ja mit renzi verbünden ,nach den wahlen kann renzi wieder an seinen stuhl sägen

Markuskoell
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Politisches Kasperltheater

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Die Linken sind unregierbar. Wenn wir verhungern wollen dann musst du Links wählen

DerTom
DerTom
Superredner
1 Monat 24 Tage

ols a offntheater

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 23 Tage

Wenn die rechten sowas aufführen wird gepöbelt was nur geht – bei den linken? 😂

Staenkerer
1 Monat 23 Tage

ob links oder rets, auf boade seitn lei a scheinheiligs gepackl um an de mocht und ans geld zu kemmen, ums lond und de leit geats in boade nit!
denn gangs um de be”kriegat” man sich nit gegenseitig vor der wohl gleich wie noch der wohl mit dem oanzign ziel! de sieger letz zu moch und zu foll zu bringen um selber deren plotz einzunehmen
des wor in italien ollm schun so, deswegn nutz es nix sich gedankn über “de bessern oder de letzern” zu mochn!

Savonarola
1 Monat 23 Tage

divide et impera. Die Melonengeorgia wirds freuen

wpDiscuz