Italiens Vize-Premier Salvini will mehr Zeit

Salvini: “EU-Kommission soll uns Zeit geben”

Freitag, 23. November 2018 | 16:46 Uhr

Die italienische Regierung bemüht sich im Streit mit Brüssel um ihre Budgetpläne um mildere Töne. Vizepremier und Lega-Chef Matteo Salvini rief EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker am Freitag auf, der italienischen Regierung zwölf Monate Zeit zur Umsetzung ihrer Pläne zu geben.

“Die Haushaltspläne der Vorgängerregierungen haben die Italiener verarmen lassen. Jetzt sollte man Italien zwölf Monate Zeit geben, um zu sehen, was geschieht. Wir sind überzeugt, dass es Italien in zwölf Monaten besser gehen wird”, sagte Innenminister Salvini laut italienischen Medien.

Auch der zweite Vizepremier, Fünf Sterne-Chef Luigi Di Maio, signalisierte stärkere Dialogbereitschaft mit Brüssel. “Zusammenarbeit und Dialog sind die Grundwerte von Italiens Beteiligung an der EU. Da wir in der Europäischen Union bleiben wollen, muss es zum Dialog kommen”, so Di Maio im Interview mit der Tageszeitung “La Repubblica” (Freitagsausgabe). “Ich will nicht mit diesem täglichen Schlagabtausch weitermachen. Wir müssen zusammen den Dialog fördern. Ein Treffen genügt nicht”, sagte Di Maio.

“Wir wollen Europa nicht den Krieg ansagen, aber die Versprechen halten. Unser Ziel ist es, Teile der italienischen Gesellschaft zu unterstützen, die nicht mehr auf Hilfen warten können”, sagte der 32-jährige Di Maio. Er bekräftigte, dass Italien weder die EU noch den Euroraum verlassen wolle.

Italiens Europa-Minister Paolo Savona hat am Freitag indes einen Zeitungsbericht bestritten, demzufolge er seinen Rücktritt plane. Er habe niemals an eine Demission gedacht. Savona dementierte somit einen Bericht der Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera”, wonach er im Streit um die hohe Neuverschuldung des Landes die Unnachgiebigkeit der Regierung Conte kritisiere.

Der italienische Premier Giuseppe Conte trifft am Samstag EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel. “Ich werde mit Juncker und den anderen EU-Kommissaren sprechen. Ich hoffe, dass es zu einem konstruktiven Dialog kommt. Ich habe viele Argumente, die ich im Detail vorstellen werde”, so Conte im Gespräch mit Journalisten. Conte hatte am Donnerstag vor dem Parlament in Rom seinen Budgetplan verteidigt und sich zuversichtlich gezeigt, dass es zu einer Einigung mit Brüssel kommen wird.

Auch EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici zeigte sich am Freitag der italienischen Regierung gegenüber versöhnlicher. “Unsere Türe bleibt offen. Ich bin überzeugt, dass wir eine Einigung im Interesse der Italiener und der Eurozone finden werden. Das ist zwar ein anspruchsvoller, aber möglicher Weg. Unser Ziel ist nicht, Italien zu bestrafen, oder uns in Italiens interne Angelegenheiten einzumischen. Es ist im Interesse aller Seiten, für gemeinsame Lösungen zu arbeiten”, so Moscovici auf seinem Blog.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

59 Kommentare auf "Salvini: “EU-Kommission soll uns Zeit geben”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Loewe
Loewe
Superredner
21 Tage 18 h

Pravo Salvini!! 👌👌

Gewaltig runter mit den Steuern und Sozialabgaben!!

Rauf mit den Löhnen!!

Runter mit der IVA!!

Dann steigt die Kraufkraft aller Italiener und Italien wird sich schnellstens erhohlen!!  👌👌

starscream
starscream
Grünschnabel
21 Tage 17 h

Bravo! Ginau aso ischs. Ondoscht werts kam gion! 👌👌

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

ja pravo, genau das was bis jetzt NIEMAND wollte aber ALLE gemacht haben! Ironie aus!

denkbar
denkbar
Kinig
21 Tage 17 h

Ich glaube eher, die Tragödie ist kaum noch aufzuhalten.😭

falschauer
falschauer
Superredner
21 Tage 16 h

bravo…..super idee….und wer soll das finanzieren?…..”träumerei” ist ein wunderschönes klavierstück von robert schumann

m69
m69
Kinig
21 Tage 16 h

Loewe

Man muss dazu sagen, dass das nicht alle verstehen, 
aber wie Du bin ich auch dafuer!

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

Warum nicht von Anfang an, etwas freundlicher und gebildeter!

klara
klara
Superredner
21 Tage 15 h

@m69 Meinungsfragen mit Sachfragen zu verwechseln, gehört zu den strategischen Geniestreichen.

Rechner
Rechner
Superredner
21 Tage 14 h
So ein Käse. Das ist schlicht nicht möglich. Wir wären nicht nach einem Jahr Pleite sondern nach einer Woche. Das kann man schreiben wenn man Geld hat. Wenn man keines hat und mit geliehenem Geld Steuergeschenke machen will dann wird man sehr schnell keines mehr geliehen bekommen. Von 10 Euro Steuern dir bezahlen gehen heute schon 1,4 Euro in die Zinstilgung. Und der Anteil wird sich noch erhöhen wenn Salvini und seine Idiotischen Freunde so weiter machen. Wir werden wieder Hunger erleben und nicht wir werden uns erholen. Schuld bei den anderen suchen ist inn. In Wirklichkeit haben es die… Weiterlesen »
xXx
xXx
Superredner
21 Tage 12 h

@Rechner jedes Euroland lebt und wirtschaftet mit geliehenem Geld

idenk
idenk
Tratscher
21 Tage 9 h

Hast recht mit dem Rationalen Denken der Arbeiter Klasse😏 klingt logisch🤷🏾‍♂️
Realität: steigt das Grundeinkommen steigen die Lebens erhaltungs Kosten☝️wo viel geld, wird viel bezahlt. (Kapitalismus) Soziale Gerechtigkeit?
Nur für Reiche…… reicher werden. Das ewige Spiel. Immer mehr Individuelle (Gier?) zum Funktionieren. Sozaillismus: super Idee, funktioniert aber scheinbar nicht……🤔?

Loewe
Loewe
Superredner
21 Tage 6 h

@starscream
Se stimmp, danke! 👌👌

Loewe
Loewe
Superredner
21 Tage 6 h

@denkbar
Hoffentlich geht die Geschichte gut aus!!

Loewe
Loewe
Superredner
21 Tage 6 h

@falschauer
Danke, ich glaube, dass sich das dann von alleine finanzieren würde.
Dadurch würde die Wirtschaft so richtig angekurbelt werden.
Je mehr Freiheit die Bürger haben, und je mehr die Bürger Geld in den Taschen haben, umso mehr kann dann eingekauft werden.

Loewe
Loewe
Superredner
21 Tage 6 h

@m69

Ich glaube auch, dass das niemals alle verstehen werden.
viele glauben Rauf mit den Steuern usw. … erst dann kommt mehr Geld in die Kassen des Staates.

Aber nehmen wir mal an, dass die Lohnsteuern stark steigen, dann hätte ein Normalverdiehner nicht mehr seine 1.500 € pro Monat, sondern nur noch 1.000 €. Das würde nicht gehen.
Wenn dann zudem die IVA von 22 auf 40% gehen würde, dann würde die Kaufkraft zu sehr geschwächt, dass bald kein Geld mehr in die Kassen des Staates reingehen würden.

Loewe
Loewe
Superredner
21 Tage 6 h
@Rechner Du hast da einen “kleinen Rechenfehler”!! Wenn hohe Steuern usw. gut wäre, würde jeder Pleite gehen! Aber auch der Staat, weil ohne Bürger ist der am Ende!! NEHMEN WIR MAL DAS FOLGENDE HORRENDE BEISPIEL AN: “Ein Unternehmer bezahlt anstelle von sagen wir mal 50 oder 60% plötzlich 80%, zusätzlich noch 20% Inps, einen bestimmten Prozentsatz an Inail, und dann noch die Steuervorauszahlung in der höhe vom 60% des Einkommens. Dann wäre jedes Unternehmen zum Scheitern verurteilt”. Bei einer guten und vernünftigen und leicht tragbaren Steuerpolitik würden viel weniger Betriebe in Konkurs gehen!! Bei Erhöhung der “Sparmassnahmen, der Sparpakete” steigt… Weiterlesen »
typisch
typisch
Universalgelehrter
21 Tage 5 h

@denkbar
in der spirale der tragödie waren wir in den letzten jahren, gebessert hat sich nichts nur schlechter, aber manche menschen haben gern ein brett vor dem kopf

falschauer
falschauer
Superredner
21 Tage 5 h

@m69 na gut wenn man das rechnen nie gelernt oder wiederum verlernt hat dann kann ich mir gut vorstellen dass man sich die umsetzung dieser wahnwitzigen ideen vorstellen kann

Spamblocker
Spamblocker
Grünschnabel
21 Tage 5 h

@falschauer das Volk natürlich wie es auch die Millionen Pensionsgelder unsere Landesregierung finanzieren durfte😂😂

falschauer
falschauer
Superredner
21 Tage 4 h

@Rechner ..endlich eine realistiche stellungnahme, ja so ist es nur wollen das die wenigsten einsehen

mapl
mapl
Grünschnabel
20 Tage 23 h

@Loewe der Staat braucht auch Geld um in Bildung,Infrastruktur,Sanität zu investieren was ebenso Jobs schafft, vor allen Italien hätte das bitter notwendig (kostet jedoch Geld).
Renten müssen auch bezahlt werden!

m69
m69
Kinig
20 Tage 23 h

@falschauer 

Warten wirs ab! Vielleicht kommt ein neues Axiom in der Wirschaft dabei heraus! :-))))

m69
m69
Kinig
20 Tage 23 h

@Loewe 

Kann mir mal jemand sagen, wieso in der Schweiz es niedrige Lohnsteuern gibt? 😉  .. um nur eines zu sagen….

Und die Schweiz geht deryeit nicht in den Konkurs…. :-)))

Rechner
Rechner
Superredner
20 Tage 22 h
@loewe Das Problem ist keiner dass weiß wieviel er Steuern bezahlt. Es wird nicht Unterschieden zwischen Sozialabgaben die im Verhältnis zum Nettolohn bei den Arbeitnehmern ca. 40 Prozent ausmachen und den Steuern. Da wird kaum jemand über 25 Prozent zahlen. Und die Sozialabgaben werden mehr als gebraucht. Die Inps macht so bereits 60 Milliarden Miese. Mit der Rücknahme der Fornero wir das in einigen Jahren auf Hunder Milliarden steigen. Warum glaubst du bekommt man in DE ca. 50 % vom der letzten Rente als Netto? Hier waren es immer 80 %. Oder es wird überall in Europa bis 65 Jahre… Weiterlesen »
Loewe
Loewe
Superredner
20 Tage 19 h

@m69

ja genau, das stimmpt!

Die Schweizer leben bestens! Schau dir die Löhne und auch die Steuern der Firmen an!! Das ist ein Traum für uns in Italien! Das müsste “Rechner” anschauen, denn die Schweiz ist ein lebendes Beispiel!

Du wärst ein guter Politiker der wirklich mithelfen kann die Situationen zu verbessern!

Die Politiker selbst schauen leider nur oft auf ihren Geldbeutel und auf ihrem Ruf nach Außen hin.

Grünschnabel
20 Tage 4 h

@m69 
was findest an der sch…. Schweiz so toll, ich würd sofort gehen wenn ichs noch könnt, werd bis zu meim bitteren Ende gezwungen sein dazubleiben und wie gsagt i tausch sofort mit dir

Grünschnabel
20 Tage 4 h

@Loewe 
auch für dich gilt würd sofort tauschen, siehe das was ich grad an m69 gschrieben hab

diamant
diamant
Grünschnabel
21 Tage 18 h

Wieso ist Salvini jetzt der Buhmann? Diesen gesamten Schuldenberg haben ALLE vorherigen Regierung angehäuft…………………..

Rechner
Rechner
Superredner
21 Tage 14 h

Wie du sagst nicht die Eu hat schuld sondern die Italiener haben es selbst vergeigt.
Die letzte Rechtsregierung musste zurücktreten als der Spread die 5,5 Prozent erreichte. So wird es wieder kommen. Oder direkt der Staatsbankrott.
Zur Zeit hilft nur eines. Geld ins Ausland und in Italien Schulden machen.
Kann man nicht falsch machen.
Wenn es nach dem Crash zur Hyperinfaltion kommt sollte man besser kein Geld liegen haben. Schaut man die Letzten BTP Verkäufe an dann weiß man alles. Das Geld marschiert bereits über den Brennere raus. In Milliarden…..

barlo
barlo
Grünschnabel
21 Tage 13 h

…und er will den Schuldenberg noch vergrößern! DESHALB ist er der Buhmann!

falschauer
falschauer
Superredner
21 Tage 4 h

buhmann ist er nicht wegen den schuldenberg daran sind die vorherigen regierungen schuld unter anderem auch die lega (maroni & co), sondern wegen der höhe der neuverschuldung und zu welchen zwecke diese eingesetzt wird….der großteil des “reddito di cittadinanza” geht in den süden dort wo überhaupt nicht und wenn nur schwarz gearbeitet wird, die zahlen nämlich keine steuern und werden dafür noch belohnt….wer von euch allen kann das verstehen???? das ist nur eine absurdität dieser regierung ich könnte noch einige aufzählen aber dafür ist mir echt die zeit zu schade

diamant
diamant
Grünschnabel
21 Tage 18 Min

@barlo bis jetzt hat er in NICHT vergrößert, sondern nur verwaltet……………….

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Sollten Salvini und Di Maio tatsächlich Recht bekommen; wäre es ein Beweis mehr,dass in Brüssel alles nur warme Luft ist !
Wünschen tät ichs Ihnen !

klara
klara
Superredner
21 Tage 15 h

@ Blitz
Was, wenn Herr Salvini genau gewusst hätte, dass die EU gar nichts anderes tun kann, als den Haushaltsplan abzulehnen, und ihm das wirklich sehr gelegen käme? Das Spiel ist einfach: Er kann sich zum Helden stylen, der die armen Italiener von den einzigen zwei Feinden befreit, in denen einfache Gemüter die größte Bedrohung ihrer Existenz sehen: die Migranten und Europa.  

barlo
barlo
Grünschnabel
21 Tage 13 h

@klara
endlich jemand, der durchblickt. Erschreckend nur, dass so viele Wähler dieser Regierung nicht so schlau sind (waren)!

m69
m69
Kinig
20 Tage 23 h

@klara 

gehören Sie auch zu den einfachen Gemütern? 😉

ivo815
ivo815
Kinig
20 Tage 22 h

@m69 hört hört

wellen
wellen
Superredner
21 Tage 18 h

Salvini hat in den 6 Monaten NIX getan. Außer natürlich Hass verbreiten und mit seinem DiMaio streiten. Die beiden haben NIE in ihrem Leben gearbeitet. Und jetzt wollen die wissen, wie man ein Land führt? Denrn täte ich mal eine Schaufel in die Hand drücken. Schauen ob sie die 40 Millionen unserer Steuergelder ausgraben.

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
21 Tage 5 h

🤣🤣🤣
die haben in 6 Monaten mehr Gesetzte auf den Weg gebracht , als die letzten nicht mal in 5 jahren !! informieren bevor man einen Dreck schreibt 👎

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 1 h

Nach dieser Logik dürftest du eigentlich überhaupt nicht schreiben. Sei froh, dass SN jeden Dreck veröffentlicht

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Die Zeit, in der er sich stur gestellt hat, hätte hätte er nutzen sollen, anstatt jetzt Zeit zu fordern.
Dass sein Konzept zu überarbeiten ist, weiß er nicht erst seit gestern.

falschauer
falschauer
Superredner
21 Tage 4 h

der salvi und die maio(nese) sind auf beiden ohren taub und rennen mit dem kopf gegen die wand…und sowas soll uns regieren…si salvi chi si può !!!!

spotz
spotz
Grünschnabel
21 Tage 19 h

logisch findet die eu einen Kompromiss wenn nicht verlieren tausende Sesselkleber ihren verlogenen unnützen vergoldeten Arbeitsplatz!!!

Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 19 h

…die Pleite kommt schneller als man denkt…

wellen
wellen
Superredner
21 Tage 13 h

Langsam dämmerts den Legawählern: sie haben Nullen gewählt

ivo815
ivo815
Kinig
21 Tage 1 h

Doppelnullen

m69
m69
Kinig
21 Tage 33 Sek

@ivo815 

… und die. die die Vorgängerregierungen gewählt haben sind dann wieviele Nullen?  5 Nullen???? oder doch nur 3 Nullen??? 

Grünschnabel
20 Tage 4 h

@m69 
jedes Land kriegt die Politiker die es sich durchs Wählen selber ins Nest setzt, Deutschland ists beste Beispiel dafür es wählt immer dümmsten und dann wird gjammert weils für zuviele immer weiter bergab geht “Hartz4” lässt grüßen auch wenn “Muddi” geht was besseres kommt nicht nach

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Ich denke Salvini und Di Maio haben einen Kurs über Wirtschaft belegt und in der ersten Stunde wurden ihnen Grundsätze der Wirtschaft erklärt. Deshalb sind die beiden Hasardeure eingeknickt. 😂😂

aristoteles
aristoteles
Superredner
21 Tage 18 h

de solln folgn und basta

FC.Bayern
FC.Bayern
Superredner
21 Tage 5 h

folgen der EU und Brüssel ??
🤣🤣

bern
bern
Superredner
21 Tage 18 h

Der Weg einer Hochkultur zu einer Niedrigkultur ist immer derselbe:
1. Hochkultur->
2. Korruption-> Misswirtschaft-> Schulden->
3.Auswanderung-> Überschuldung-> Brain drain->
4.Nahe dem Kollaps-> Pleite oder Rettung mit hohen Auflagen->
5. Brain drain-> Abwanderung->
6.Niedrigkultur

Griechenland ist bei 5
Italien zwischen 3 und 4
am Ende kommt ein Niveau, das wir in den afrikanischen Staaten besichtigen können.

idenk
idenk
Tratscher
21 Tage 19 h

Hmmm ja sind wir gespannt, was die Zeit bringt, sie wirds uns zeigen.
Ob dieser Weg langfristig Früchte tragen wird, oder ob er nur kurzfristig Populistisch wirkt……

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Tratscher
21 Tage 17 h

Wir haben 60 % Zuviel unproduktive sprich  wie Verwaltungsapparat ( die  nichts reales   Produzieren aber hohe Kosten verursachen) das ist das Problem. Jeder produzierende  zb. Reinigungspersonal  produziert Sauberkeit ist aber leider unterbezahlt das schwächt eine gesunde Wirtschaft.

sarnarle
sarnarle
Tratscher
21 Tage 6 h

Alle tun so wie wenn Salvini den Karren in den Dreck gefahren hat. Vielleicht muss er noch tiefer im Dreck versinken bis er auf festen Boden kommt. Vielleicht hat Salvini Recht mit seiner Strategie. Vielmehr verhehren als seine Vorgänger kann er ja nicht. Lassen wir ihn doch mal arbeiten.

gafnsana
gafnsana
Grünschnabel
21 Tage 13 h

Komisch… Beim PD woren sie nia streng 😂

tim rossi
tim rossi
Tratscher
21 Tage 3 h

na sorry..des mocht logisch koan sinn, deswegn nutzt wortn a nicht. wenn man pleite isch ischs ebm vorbei mit die onschoffungen… und die schuld af die eu òdo ondra schiebm isch a net saubo. schwocha truppe.

mapl
mapl
Grünschnabel
20 Tage 23 h

weniger Flüchtlinge, dafür Staatspleite
vermute zweiteres wird uns teurer zu stehen kommen.
man kann nicht verschenken was man nicht hat!
England hat auch Jahre die schuld auf die EU geschoben wenn was nicht lief, jetzt haben sie den Schlamassel.
es ist immer einfach für alles der EU die schuld zu geben!
hoffe dass uns die EU hilft bevor Italien total den Bach runter läuft!!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 15 h

Zeit will Er?Die Griechen haben s auch so gemacht.Geholfen hatts nichts.

wpDiscuz