Flüchtlings-Ströme sind dem Minister ein Dorn im Auge

Salvini will Flüchtlingsankünfte auf Sizilien stoppen

Sonntag, 03. Juni 2018 | 14:57 Uhr

Italiens neuer Innenminister Matteo Salvini hat bei einem Besuch im sizilianischen Catania versichert, dass er die Flüchtlingsankünfte auf Sizilien stoppen wolle. “Sizilien darf nicht mehr Europas Flüchtlingslager sein”, betonte der Chef der rechten Lega. Er werde sich für eine verstärkte Ausweisung von Migranten ohne Aufenthaltsrecht einsetzen, sagte Salvini laut Medienangaben vom Sonntag.

Als Innenminister werde er sich für “einen strengen aber vernünftigen Kurs” in Sachen Migration engagieren. Man müsse vor allem die Abfahrten in Richtung Italien stoppen.

“Das Mittelmeer ist ein Friedhof. Der einzige Weg, um Menschenleben zu retten, ist Abfahrten zu verhindern. Das Leben ist heilig: Man muss Menschenleben retten, indem man Migranten daran hindert, in die Boote zu steigen. Als Minister werde ich mich mit den Herkunftsländern der Migranten einsetzen, damit sie nicht abfahren”, sagte Salvini bei seiner ersten Reise seit seiner Ernennung zum Innenminister am Freitag.

Am Dienstag werde er nicht am Treffen der europäischen Innenminister in Luxemburg teilnehmen, weil er im Senat an der Vertrauensabstimmung für die neue Regierung um Premier Giuseppe Conte teilnehmen werde. Beim EU-Innenminister-Gipfel hätte Lega-Chef Salvini in seiner neuen Ministerrolle debütieren sollen.

Die italienische Zeitung “La Repubblica” schrieb laut dpa am Sonntag über den neuen Minister: “Salvini ist nicht populistisch, er ist schlimmer: Er ist ein Anti-Europäer. (…) Seine Politik gegen Migranten ist wohlbekannt. Europa dicht machen für Migranten – und wenn das nicht möglich ist, dann lieber aus der Union raus. Das ist Salvini. Zum Glück wird er zum Teil vom Chef der Fünf-Sterne-Partei, Luigi Di Maio, in Schranken gewiesen und auch von Premier Giuseppe Conte, der beide vertreten soll. Der wird vermutlich jeden Tag die Mutter Gottes anflehen, damit sie ihn beschützt.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "Salvini will Flüchtlingsankünfte auf Sizilien stoppen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
p.181
p.181
Grünschnabel
20 Tage 3 h

Solong Italien in der EU isch, werd nix passieren außer a Geplodere, um die Leit zufriedn zu stelln.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
20 Tage 1 h

Leider wahr, die einzelnen Staaten werden von EU regelrecht erpresst wenn sie nicht nach ihrer Pfeife tanzen.

Staenkerer
19 Tage 22 h

ach jo???
warum hots ungarn hingekrieg trotz de drohgebärden der merkl und der brüsseler?
wer isch sem der plodrer???

Dagobert
Dagobert
Superredner
19 Tage 21 h

@Staenkerer: in den exkommunistischen Staaten will sowieso kein Flüchtling bleiben, sie nutzen diese Staaten nur als Durchzugsstaaten um in die “reichen EU Staaten” zu kommen, also hat Orban leichtes Spiel.

Staenkerer
19 Tage 20 h

@Dagobert wozu sie ungarn benutzn und pb und warum se dort nit bleibn welln isch nit de froge, fakt isch das orban sich standhaft dafür einsetz das das wohl der ungarn an erster stelle steht und das er koane flüchtlingsprozesion durch und koane flüchtlinge im lond will, und das ihn deshalb de eu und merkel olle möglichen strofn ungedroht hot und zum gehorsam erpressen wollte !!
er hozs ignoriert …..und wos isch ihn und ungarn passiert …. GOR NIX!!!

Staenkerer
19 Tage 18 h

@Dagobert oder verdien in italien zuviele dabei, konn sell der unterschied sein??

ivo815
ivo815
Kinig
20 Tage 1 h

Das Logbuch der Bekloppten und Bescheuerten. Italien hat wahrlich größere Probleme, als die sogenannten „Flüchtlingsströme“. Nur das Thema bietet ein paar tolle Vorteile. Flüchtende haben keine Lobby, da kann man so wunderbar drauf hauen, da wehrt sich keiner. Warum stellt sich Salvini nicht auf die Piazza, um gegen die Mafia zu wettern? Die Schattenwirtschaft macht in Italien über 1/5 des BIP aus, das sind fast 500 Mrd USD pro Jahr (http://orf.at/m/stories/2231171/). 2016 hat Italien 3,6 Mrd € für Flüchtende ausgegeben (https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5258885/Fluechtlinge_Italien-rechnet-mit-Versorgungskosten-von-42-Milliarden). Das sind ca. 0,8% der Summe, welche durch Korruption jährlich verloren geht. Denkt denn niemand mit?!

enkedu
enkedu
Kinig
19 Tage 19 h

diese Flüchtlinge haben sehrwohl Lobby. leider zu viele, die mit ihnen und von ihnen leben.

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 16 h

@enkedu dass du nicht mitsteigen kannst, wenn es um höhere Mathematik (1+1) und Logik geht, ist klar. Tröste dich, du bist in guter Gesellschaft. 😉

Anduril61
Anduril61
Grünschnabel
19 Tage 11 h

Nun die Migranten werden sicher nicht Italiens grösstes Problem sein, aber sie sind ein Problem das die Menschen tagtäglich wahrnemen und viele Menschen verunsichern. Die meisten Illegalen sind gezwungen sich kriminell durchzuschlagen, Drogenhandel, Einbrüche, Diebstahl, aber auch schwere Delikte sind an der Tagesordnung wie man ja täglich nachlesen kann, dazu lasche Gesetze die niemanden abschrecken…..was die Lobby angeht, haben Migranten sehr wohl eine Lobby, zum einen die ganzen sozialen Verbände, die Kirche, dann die NGO‘ s, Politiker verschiedener Coleur

Staenkerer
19 Tage 8 h

aha … man soll also des neue problem des zu de gonzn oltn dazukemmen isch nit glei unpockn solong man ihn no herr wern konn, sonder mit dem jetz a wortn bis es so ausufert wie der rest, mafia, koruption u.v.a.des de italienischen regierungen verglagglt hobn, i verstea!

tom
tom
Superredner
19 Tage 6 h

Wenn dir der Staat 70% vom Gewinn wegnimmt, ist schwarzarbeiten auch kein Wunder

Dagobert
Dagobert
Superredner
19 Tage 5 h

@ivo815: wenn du dir Mühe gibst, kannst du sogar amüsant sein. 😁

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 1 h
@Anduril61 du scheinst nichts von dem verstanden zu haben, was den Kern meines Postings angeht. Aber mal andersrum. Was glaubst du, wie Italien das Flüchtlingsproblem managen würde, wäre die Wirtschaft am boomen und es den Menschen so richtig gut ginge? Dann wären doch ein paar Nasen mehr vollkommen egal. Legal oder illegal wäre dann kaum relevant. In der aktuellen Situation jedoch, werden Flüchtende instrumentalisiert um Machverhältnisse zu kippen oder zu festigen. Und wie du schreibst, geht es um Wahrnehmung und Manipulation (was man täglich liest). Die Bevölkerung wird gehirngewaschen und ist Ausserstande das richtige Gefühl für das richtige Maß zu… Weiterlesen »
m69
m69
Tratscher
19 Tage 1 h

@ivo815 

Dem kann ich Dir nicht in allen rechtgeben, die Flüchtlinge haben schon Lobbies, nicht im herkömmlichen Sinne aber sie haben eine.

Soros und Konsorten.

hans--
hans--
Grünschnabel
20 Tage 2 h

er ist jung und hat den willen etwas zu ändern  ich hoffe besser für uns  

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
19 Tage 7 h

Er ist rechts und setzt die falschen Prioritäten.

Karl
Karl
Superredner
18 Tage 20 h

@Eppendorf  nenn mir eine Priorität die die Linken bisher richtig gemacht haben.  Bisher ist der Kommunismus überall baden gegangen mit  katastrophalen  Auswirkungen auf die dort lebenden Völker noch für viele Jahrzehnte danach.  Die  nächste Katastrophe bahnt sich bereits in Venezuela  an . Dort schaffen es die  Erzkommunisten sogar  das Volk verhungern zu lassen  obwohl sie die größten Ölvorkommen des gesamten der Welt haben. Links =  Chaos – Hunger und noch mehr Ungleichheit als es im  kapitalistischsten Staat der Erde jemals möglich ist. Die Geschichte hat  es längst  gezeigt.

ivo815
ivo815
Kinig
18 Tage 19 h

@Karl warum immer von einem Extrem ins andere? Wie wäre es ganz schlicht mit „normal“?

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
20 Tage 2 h

Dafür wurde er gewählt. Zumindest einer der seine Wahlversprechen umsetzen will.

Septimus
Septimus
Superredner
19 Tage 14 h

Tja,die geplante Technokratenregierung hätte erst einmal alles wie von Brüssel gewünscht erfüllt. Diesmal fühlte sich die Mehrheit der italienischen Wähler aber betrogen und wenn man das durchgezogen hätte, weiß ich nicht, wie weit wir in Italien von einer Revolution entfernt gewesen wären. Deshalb hat man den zweiten Versuch der neuen Regierung nun wohl passieren lassen. Ich gehe davon aus, dass der Graben sich bezüglich Migrationspolitik nun sehr schnell in der EU ausweiten wird. Wie gesagt, EU und Migration zusammen wird nicht mehr gehen.

Paul
Paul
Universalgelehrter
20 Tage 2 h

bravo Salvini

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

und ändern wird sich, wie bei jeder italienischen Regierung, so gut wie gar nichts.

Staenkerer
19 Tage 8 h

de änderung braucht zeit, wenn man der regierung de losst, wos i hoff, werd man de a spürn!

Multi
Multi
Neuling
20 Tage 2 h

Wo er recht hot, hotto recht.

Paul
Paul
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

der Traum einiger Lobbyisten in Europas Politik. , von unbegränzter Menschenfracht , oder billigen Arbeitskräften ( Sklaverei ) ist ausgeträumt

MayerSepp
MayerSepp
Grünschnabel
19 Tage 17 h

Offensichtlich wurde er genau deswegen gewählt: um die illegale Masseneinwanderung aus Afrika abzustellen, und um die illegalen Einwander, die schon hier sind, auch bei uns in Südtirol, wieder zurückzuschicken. Viel Erfolg dabei!

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 16 h

Wer soll sich dann um die wirklichen Probleme der Italiener kümmern?

a sou
a sou
Tratscher
19 Tage 15 h

@ivo815 Ist der Realitätsverlust schon wieder schlimmer geworden??

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 15 h

@a sou 500 Mrd gegen 3,6 Mrd. Wer da wohl unter Realitätsverlust leidet? Offensichtlich du und die restlichen Lemminge hier

m69
m69
Tratscher
19 Tage 1 h

@ivo815 

na wer wohl, der ivo815, ich gebe zu, ich kann es nicht!

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
20 Tage 2 h

All jene denen es wirklich nicht gut geht, schaffen es gar nicht nach Italien. Ich frage mich immer wieder wie wir in bei ihnen empfangen würden?

Martha
Martha
Grünschnabel
20 Tage 2 h

Salvini🎈🎉👍

TF1
TF1
Tratscher
19 Tage 5 h

Ivo 815
mich wundert Dass Du Dich überhaupt in diesemForum herumtummelst! Wenn Du schon glaubst auf einer höheren Intelligenzwelle zu schwimmen als die meisten hier .

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 1 h

Weil ich das Terrain nur ungern dem rechtsradikalen, rassistischen und xenophoben Mob überladden möchte. Die sind nämlich in Südtirol eine kleine Minderheit. Aus diesem Grund bereitet es mir täglich Vergnügen, den Leuten hier richtig auf den Sack zu gehen.

m69
m69
Tratscher
19 Tage 1 h

@ivo815 

wo entsteht Xenophobie welchen Couleurs auch immer?

Wenn man nicht mit Hausverstand regiert; ist zwar nur eine einfache Antwort, aber meistens sind die einfachen Erklärungen nicht immer die “Schlechtesten”.

m69
m69
Tratscher
19 Tage 1 h

sorry

da muss ich dem

ivo815

 verteidigen,denn das habe ich nirgends gelesen, wenn Er es auch (auf subtiler weise) angedeutet hat.

InFlames
InFlames
Grünschnabel
19 Tage 1 h

@ivo815 

Das gelingt dir auch recht gut!!! Nur wenn man sich selbst fast für einen Übermenschen hält, sollte man mit gewissen Formulierungen und vor allem Beleidigungen doch etwas zurückhaltender sein!!!

m69
m69
Tratscher
19 Tage 1 h

@InFlames 

dem stimme ich zu !

ivo815
ivo815
Kinig
18 Tage 21 h

@InFlames ich halte mich nicht für etwas besseres. Nur kann ich schlecht damit umgehen, wenn auf den schwächsten der Gesellschaft herumgehackt wird. Jeder, der Italien länger als zehn Jahre kennt weiss, dass wir immer schon einen Sauhaufen hatten und nicht erst seit vermehrt Menschen zu und flüchten. Wer das Spiel der Populisten nicht durchschaut ist strunz dumm, nicht ich was besseres

Waltraud
Waltraud
Superredner
18 Tage 3 h

TF1
Die geistig minder bemittelten müssen auf Kurs gebracht werden.

andr
andr
Superredner
19 Tage 20 h

Österreich macht vor

lupo990
lupo990
Superredner
19 Tage 16 h

andr@@@Strache isch oanfoch SUPER…..

sarnarle
sarnarle
Tratscher
19 Tage 18 h

Der hot an Verstand. Was soll daran so falsch sein die Boote erst nicht starten zu lassen und die EU Aussengrenzen dicht zu machen?

Paul
Paul
Universalgelehrter
20 Tage 3 h

Populisten vs Lobbyisten

lupo990
lupo990
Superredner
19 Tage 19 h

Der einzige der etwas in Italien ändern kann ist,,,,,SALVINI…

m69
m69
Tratscher
18 Tage 1 h

das sehe ich auch so, oder vielleicht noch der Maroni? 

ivo815
ivo815
Kinig
17 Tage 16 h

@m69 ich muss euch beipflichten. Das sind jene von wenigen, die etwas ändern können. Allerdings das, was sie ändern werden, wird zum vollkommenen Desaster führen

Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
19 Tage 18 h

Eines vergessen die Kritiker der Populisten und der Rechten ,Sch….. gebaut haben ihre Vorgänger und das mit einer unglaublichen Konsequenz bis die Bürger einfach die Schnauze voll hätten.

Miny
Miny
Grünschnabel
19 Tage 16 h

Es ist gut wenn jemand den Mut hat frischen Wind in diese Angelegenheit zu bringen u die Sachen beim Namen zu nennen. Dass da sich so einige dagegenstelle ist nicht zu wundern. Leider ist inzwischen das ganze mirgrationsthema ein Bussis geworden. Hoff er wird bei seinem Vorhaben nicht aufgehalten.

ivo815
ivo815
Kinig
19 Tage 15 h

Migrationsbussi zurück 🤦🏽‍♂️

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
19 Tage 23 h

Olle Migranten werdn von do Bildfläche voschwindn und neuia kemm kana noucha. Wer’s glab werd seelig!

oli.
oli.
Universalgelehrter
19 Tage 23 h

Versprechen , wollen , handeln wollen viele . Aber was würde die letzten 50 Jahre erreicht ???
Viele gewinnen die Wahl kassieren ab und gehen wieder , aber das zahlende Volk ist noch da.

mandorr
mandorr
Tratscher
19 Tage 23 h

Für Populisten kein Problem

m69
m69
Tratscher
18 Tage 1 h

FÜR NICHT POPULISTEN AUCH; SO SCHEINT ES…..😱😊😂

Koefele
Koefele
Tratscher
19 Tage 6 h
Der Regierungswechsel in Italien kommt leider etwas spät und wäre schon längst notwendig gewesen  um den Flüchtlingsstrom zu regulieren, besonders Flüchtlinge aus Afrika , welche zum Großteil aus ökonomischen Gründen ihre Heimat verlassen  in der Hoffnung in Europa gut leben zu können. Es ist auch notwendig in der EU eine Veränderung herbeizuführen um nicht länger von einzelnen Mitgliedsstaaten diktiert zu werden, was sicher zum Austritt von Grossbritanien beigetragen hat. Und eine Überlegung in Italien auch nicht ausschließen würde.  Ein Austritt Italiens aus der EU würde katastrophale  Folgen  haben und ein Zusammenbruch der europäischen Union schwer verhindern lassen, was auch Frau Merkel… Weiterlesen »
m69
m69
Tratscher
18 Tage 1 h

Was soll Frau Merkel von Macron erfahren, dass es der französischen Wirtschaft schlecht geht?

Ich bitte Sie, Macron ist von mir aus gesehen kein Staatsmann.

Nur ein reicher Schnösel.

ivo815
ivo815
Kinig
17 Tage 16 h

@m69 und Kurz ein armer Schnösel?

forzafcs
forzafcs
Tratscher
19 Tage 6 h

Ich hoffe man Orientiert sich an Ungarn!

JulAnder
JulAnder
Neuling
18 Tage 23 h

Kein Wunder das die Medien so schlecht über Salvini schreiben, Salvini setzt sich für das Volk ein und nicht für die Brieftaschen der Politker! Bravo Salvini! 

wpDiscuz