Italiens Innenminister Matteo Salvini

Salvini will weiter NGO-Schiffen Hafeneinfahrt verbieten

Samstag, 16. Juni 2018 | 10:14 Uhr

Italiens Innenminister Matteo Salvini beharrt auf seinem harten Kurs in Sachen Flüchtlinge. Er werde weiter NGO-Schiffen die Einfahrt in italienische Häfen verbieten, so Salvini am Samstag. Während das Schiff “Aquarius” mit Hunderten Migranten in Richtung Valencia unterwegs ist, wo das Rettungsboot am Sonntag eintreffen wird, seien die NGO-Schiffe “Seefuchs” und “Lifeline” vor Libyen stationiert.

“Sie warten auf ihre Ladung von Menschen, die von Schleppern sich selbst überlassen werden. Italien will nicht mehr Komplize des Geschäfts mit der illegalen Migration sein. Daher müssen sie Häfen außerhalb Italiens suchen”, so Salvini.

Sowohl Italien als auch Malta hatten sich geweigert, das Schiff “Aquarius” in ihren Häfen anlegen zu lassen. Die 629 Migranten waren am Samstag vergangener Woche bei verschiedenen Rettungsaktionen von SOS Mediterranee aufgenommen worden. Sie werden derzeit an Bord der “Aquarius” und zweier weiterer italienischer Schiffe nach Spanien gebracht.

Die italienische Küstenwache hat unterdessen 500 Migranten vor der Küste Libyens gerettet. “Wir retten die Migranten, doch das Maß ist voll”, so Verkehrsminister Danilo Toninelli, der für die italienischen Häfen zuständig ist.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

61 Kommentare auf "Salvini will weiter NGO-Schiffen Hafeneinfahrt verbieten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
29 Tage 9 h

Salvini bester Politiker seit Jahrzehnten!

Tabernakel
29 Tage 8 h

Woran willst Du das erkennen?

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
29 Tage 5 h

@Tabernakel An deinen Kommentaren…

nobody
nobody
Tratscher
29 Tage 3 h

@Tabernakel Wos hoschn mein Gott du derwuschn?
In Unfriedn mit dir und der gonzn Welt?🙈🙈🙈

Solbei
Solbei
Superredner
29 Tage 2 h

@Tabernakel An dem was er jetzt schon geleistet hat Bravo

Solbei
Solbei
Superredner
29 Tage 2 h

@nobody Nimms net so tragisch. Tabsi isch a Ewignörgler.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

ei ei ei.Wähle erster Sven Knoll.Für ein vereintes Tirol.

ITler
ITler
Tratscher
29 Tage 12 h

Nehmt sie auf, gebt ihnen was zu trinken und zu essen und bringt sie wieder ans Lybische Festland.
Nur so kann man den Schleppern entgegenwirken (wenn die “Flüchtlinge” sehen dass sie keinen Freifahrtschein nach Europa bekommen bezahlen sie die Schlepper auch nicht mehr).

selwol
selwol
Grünschnabel
29 Tage 1 h

Und dafür hat es viele Jahre gebraucht,weil unsere Linksgrüne nicht fähig waren.(SVPD)
Wenigstens haben wir jetzt einen Innenminister der einmal durchgreift und dafür gebührt ihm volle Zustimmung.
Wenn sich das mal herumspricht,dass man zurückgeschickt wird
haben diese Schlepper keine Arbeit mehr.Und das ist gut so.

maria zwei
maria zwei
Superredner
28 Tage 23 h

@selwol das ist der Sinn der Sache

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

Warum stehst du nicht offen zu deinem Rassismus? Flüchtlinge gab es lange bevor es Schlepper gegeben hat und die Menge an Flüchtenden hat weder durch Schlepper, noch durch Rettungsschiffe zugenommen. Auch gibt es keinen Freifahrtsschein, sondern ein Asylverfahren und Abschiebepraktiken nach Menschenrechtskonventionen. Was du forderst und nach was du und Freunde gieren, ist ein Rückschritt in jedem Sinne.

Blitz
Blitz
Superredner
29 Tage 12 h

Bravo Salvini , miar wearns dir donkn; ebnso die Realitätsverweigerer; lai dauerts ba die sem, a wian länger !

maria zwei
maria zwei
Superredner
29 Tage 11 h

Recht hat er. Holländische Flagge……. ab nach Holland. Deutsche Flagge….ab nach Deutschland…. usw

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
29 Tage 11 h

Wenn man bedenkt wieviel die Regierungen in Europa für die Flüchtlinge ausgeben wars gscheider man tat des Geld enten in Afrika investieren. Ober net in die Regierungen geben sondern in de Guatmenschen de do afn meer de leit auserfischen. De selln Entwicklungshilfe mochen und in olle isch geholfen. Die Guatmendchen kennen helfen, mir tian spenden in Form von insere Steuergelder und in die ormen Leit di enten isch geholfen!

Mugsi
Mugsi
Grünschnabel
29 Tage 9 h

wenns lai olle sou verstian tatn …

Staenkerer
29 Tage 8 h

jo, wortn isch es richtige wort, nit rettn!
warum sollten de schlepper a neue, teure boote zu wosser lossn wenn de … äh …retter eh nahe genua und ollm aufn eichtigen kurs sein ….

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

In Italien wurden 2016 3,6 Mrd € in die Flüchtlingshilfe investiert. Im gleichen Zeitraum hat die italienische Wirtschaft ca. 500 Mrd € durch Schattenwirtschaft und Korruption verloren. Daraus läßt sich eindeutig schließen, das Hauptproblem sind die Flüchtlinge. Wenn es Salvini wirklich darum ginge für Italien etwas zu bewegen, müsste er einen Sumpf trocken legen. Dann aber müßte er sich mit der Mafia anlegen und wer will das schon. Flüchtende haben keine Lobby, da läßt es sich sehr einfach eindreschen.

Missx
Missx
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

@ivo815
Da muss ich dir recht geben. In Italien gibt es viele Baustellen

Staenkerer
28 Tage 11 h

@ivo815 schaugn mir amoll wie es in 5 johr ausschaug! das salvini in 5 johr nit an sumpf trocknlegn konn der über jahrzehnte aus höchster ebene gschützt und schön feucht gholtn wortn isch muaß ollen klor sein, wenn man ober bis ende der legislatur ernst gemeinte ansätze zur trockenlegung erkennen konn nor muaß manconte und co applaus zollen, den des hot bis jetz nit lei koane regierung gewag, es hot a koane gewellt!

Staenkerer
28 Tage 11 h

@ivo815 ps: no eppas, sollte de mafia mit den flüchtlingsströmen profit mochn, oder de schlepper sogor unterstützen so werd auf de reaktion der regierung aufi bold a reaktion von ihrer seite kemmen, verloss di drauf, de mafia losst sich nit ungstoft in de suppe spuckn! nor wissn mir a wem de exregierung in de hände gapielt hot mit ihrer eu-merkel “gehorsamspolitik”!

APacktlMacchiato
APacktlMacchiato
Grünschnabel
29 Tage 11 h

Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. 👍🏻

Ludwig11
Ludwig11
Tratscher
29 Tage 10 h

Bravo Salvini. 
Meinen Dank bekommst du bei den Landtagswahlen im Herbst.😎😎

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

nur wegen der Flüchtlingsfrage wählt Ohr Einen Silvani oder wie Der heisst?Wäre Südtirol nicht bei It wäre das Problem auch keines mehr.

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Sou wars richtig , des wor für die Schlepper jo fein zu wissn , afn Meer wortet schun a sichers Schiff wos nor die Personen noch Europa bringt ! Aufleign und sicher zum Ausgongspunkt zrugbringen ..ober fürn sem kassirrt men nor nix ! hoffentlich fohrt de Regierung bei ondere Sochn a sou an hortn Kurs ,dass der kluane Bûrger entlich mol wos zrugerstottet werd!

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Salvini hot bis iaz in de poor Wochn mehr gitun wia seine Vorgänger!

Tabernakel
29 Tage 8 h

Italien schafft sich ab.

typisch
typisch
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

du meinst hat sichbabgeschafft, jetzt gehts wieder bergauf

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

@typisch gestern noch standen wir vor dem Abgrund. Heute sind wir schon einen Schritt weiter. Auch der freie Fall hat seinen Reiz, also genießt ihn Leute.

so isches
so isches
Neuling
29 Tage 9 h

super….endlich!! Bravo salvini!! ondorst heart des offntheato et au!

traktor
traktor
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

bravo salvini.
dafür haben wir dich gewählt…

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
29 Tage 9 h

per Satellit kann man ja sehen von wo die Schiffe losgefahren sind u dorthin sollen sie auch wieder zurückgebracht werden!

unter
unter
Superredner
29 Tage 1 h

Ein Flüchtlingsschiff wird abgewiesen und das scheint hier einigen schon auszureichen, um Lobesreden abzuhalten. Wenn das wirklich so ist, dann sehe ich schwarz für die Zukunft. Das ist schließlich nicht das einzige Problem das wir haben. Außerdem ist es nicht nur sehr einfach einem Schiff die Einfahrt in den Hafen zu verbieten, sondern auch noch sehr unmenschlich, wenn sich darauf hilfsbedürftige Menschen befinden.

Staenkerer
29 Tage 35 Min

ach jo??? wos erwortesch von a regierung de 14 TOG besteht??
übrigens, vom verweigerung des einlaufens von nit italienischen schiffen hot de vorherige regierung vor an johr oder mehr a schun groß verkündet, nor hot de mutti de nase gerümpft und olles lief weiter wie bisher … der hot wenigstens mumm gezoag und des jetz schun amoll durchgezogn! wos de nächsten johre bringen, schaugn mir amoll, das de letzten 5 nix gebrocht hobn wissn mir!

Norbi
Norbi
Superredner
29 Tage 29 Min

@unter
wie ich lesen kann sind sie immer über alles informiert. zu zeit warten schon wieder 2 schiffe auf die Gäste um sie nach Italien zu bringen. Für sie sicher in Ordnung für mich leider nicht

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

@Norbi dann bist wohl du das Problem. Übe dich in Menschlichkeit und Toleranz

unter
unter
Superredner
28 Tage 10 h

@Norbi Bezweifle stärkt, dass ich immer über alles informiert bin. Wo Sie das lesen, keine Ahnung… Erstens sind das keine Gäste und zweitens geht es um Menschlichkeit. Über andere Länder sich beschweren wie es dort teilweise zugeht und selbst Hilfe an Bedürftige verweigern.

unter
unter
Superredner
28 Tage 10 h

@Staenkerer Nach 14 Tage erwarte ich mir gar nichts. Genauso wenig würde es mir nicht Inden Sinn kommen, nach 14
Tagen solche Lobesreden abzuhalten.

kekserin
kekserin
Tratscher
29 Tage 9 h

Bravo salvini, guat dass i meine stimme dor lega gebn hon… ah bei die londtogswohln wieder!

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

Bravo! Sehr heimatbewußt

Erwin
Erwin
Grünschnabel
29 Tage 5 h

Macht was fürs Land!Super

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

Politik für Hohlköpfe, die wirklichen Probleme geht er nicht an

Missx
Missx
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

@ivo815
Was sind die wirklichen Probleme und wie geht man sie an?

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 11 h

@Missx lies weiter oben, Verhältnis Ausgaben für Flüchtende versus Schäden durch Mafia. Lösung? Keine Ahnung, dazu fehlen mir die Kompetenzen. Eines aber kann ich sagen. Populismus ist nicht der Weg aus der Misere. Diese Herren, wie Salvini und Co instrumentalisieren die Flüchtlingsproblematik zum eigenen Machtaufbau. Würde es denen wirklich um das Wohlergehen des Staatsvolkes gehen, würden sie da anpacken, wo es am stärksten brennt.

Gredner
Gredner
Superredner
28 Tage 5 h

@ivo815
Populismus ist sehr wohl der richtige Weg!
Zuerst muss die Politik das Vertrauen des Volkes wiedergewinnen. Dazu ist die Lösung des Flüchtlingsproblems ein erster wichtiger Schritt.
Danach kann man auch Probleme lösen, die weniger auf allgemeine Zustimmung stossen um z.B. mit Erhöhung der Treibstoffpreise die schlechten Finanzen zu sanieren.
Und ganz ganz wichtig: endlich die Bürokratie abbauen.

selwol
selwol
Grünschnabel
28 Tage 2 h

@ivo815 
Hohlköpfe haben uns seit Jahrzehnten regiert und nichts erreicht.Wenn jetzt wieder Hohlköpfe regieren können wir sie
bei den nächsten Wahlen wieder abwählen.Wo liegt da das Problem?

Terminator
Terminator
Tratscher
29 Tage 7 h

Der beste Innenminister seit dem 2. Weltkrieg

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

Fascho eben

Missx
Missx
Universalgelehrter
29 Tage 3 h

Seit Salvini sich weigert, will Frankreich und Spanien auf einmal Asylzentren in Afrika einrichten. Warum den bloß?

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

Weil Populismus Wählerstimmen bringt

kaiser
kaiser
Grünschnabel
29 Tage 2 h

👍👍👍👍👍

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 16 h

In welcher Welt lebst du? Wer holt sich was und von wem zurück?

gapra
gapra
Superredner
28 Tage 10 h

@kaiser Und die Südtiroler verwechseln Populismus und Patriotismus. Wie sonst kann man sich diese Lobeshymnen für einen Lega-Politiker erklären?Wenn sich diese Politiker “ihr Land zurückgeholt” ( von wem???) haben werden, werden sie uns Südtirolern für die Huldigungen zu danken wissen…….

p.181
p.181
Grünschnabel
29 Tage 9 h

Merkts es net, wia es an der Nos ummergfiahrt werts. Olle onderen Schiffe mochn gleich weiter.

Gredner
Gredner
Superredner
28 Tage 5 h

Nein, da liegst du falsch. Nur die Schiffe der italienischen Marine dürfen in Italien anlegen. Die Schiffe der internationalen ONGs müssen hingegen andere Häfen suchen. Laut Seerecht müssten die Schiffe im nächsten Hafen anlegen, also zurück nach Libyen oder höchstens nach Tunesien…

nobody
nobody
Tratscher
29 Tage 5 h

Der Mann macht Nögel mit Köpfen. Bie jetzt nicht nur ein „ Chiacchierone“👍

moeschba
moeschba
Grünschnabel
29 Tage 2 h

do salvini isch uano fa di erstn politika wou mo firkimb dea schaug wirklich af di uagn leit. bravo und weita aso

Michi
Michi
Grünschnabel
29 Tage 9 h

👏👏👏👏👏

Supergscheider
Supergscheider
Grünschnabel
28 Tage 18 h

Unter@ Diese Schlepperindustrie hat viele Tausende auf dem Gewissen,denen ist es Scheissegal vieviele ertrinken oder was mit den armen Menschen sonst passiert .
Nur ein entschieden es Handeln und zwar die Schiffe dort hin zu bringen von wo sie losgefahren sind wird diesen Wahnsinn stoppen.

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

STF für ein freies Südtirol.

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Grünschnabel
28 Tage 3 h

hoffentlich kriag er genua Rückendeckung,weiterzumochn,bravo salvini

Orbeitstrottl
Orbeitstrottl
Grünschnabel
28 Tage 3 h

bravo weiter so,a rettung in sicht

wpDiscuz