Salzburg-Coach Marco Rose hofft auf ein spannendes Rückspiel

Salzburg will gegen Lazio am Aufstieg zumindest “schnuppern”

Dienstag, 10. April 2018 | 13:00 Uhr

Nach zwei Pflichtspielpleiten in Folge stehen Salzburg-Coach Marco Rose und sein bisher so erfolgreiches Team vor einer völlig neuen Situation. Am Donnerstag soll sich das Glück aber wieder zugunsten der “Bullen” wenden, die im Europa-League-Viertelfinale daheim ein 2:4 gegen Lazio aufholen müssen. Rose will “noch einmal am Aufstieg schnuppern”, statistisch gesehen eine Herkulesaufgabe.

Sollte Salzburg tatsächlich die Wende schaffen, wäre es aus Vereinssicht eine echte Rarität. Von jenen vier K.o.-Duellen in der bisherigen Europacuphistorie, in denen die Auswärtshinspiele mit zwei Toren verloren wurden, konnte nur eines gewonnen werden: Im Dezember 1993 feierte man noch als Austria Salzburg nach einem 0:2 bei Sporting Lissabon im Rückspiel des UEFA-Cup-Achtelfinales einen 3:0-Erfolg nach Verlängerung. Immerhin wurden von jenen 14 K.o.-Duellen, deren Auswärts-Hinspiel verloren ging, fünf gewonnen.

Aus Perspektive von Lazio sieht die Sache logischerweise gut aus. Bei 16 Siegen in den Heim-Hinspielen gelang elfmal der Aufstieg. Bei einem Heimsieg samt Zweitore-Plus kamen die Römer in zwei von drei Fällen weiter. Nur 1977 gelang das nicht: In der 2. UEFA-Cup-Runde ging Lazio nach einem 2:0 im Heimspiel auswärts gegen Lens nach Verlängerung mit 0:6 unter. Ähnliches ist am Donnerstag nicht zu erwarten, zumindest spannend wollen es die Salzburger vor neuerlich ausverkauftem Haus aber machen. “Wir wollen vor allen Dingen den Leuten noch einmal richtig etwas bieten”, meinte Rose.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Salzburg will gegen Lazio am Aufstieg zumindest “schnuppern”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hefe
hefe
Grünschnabel
10 Tage 4 h

Forza Lazio ! Weg mit de Blechbüchsen

wpDiscuz