Das Ehepaar soll zusammen in der Scala auftreten

Scala-Musikdirektor Chailly stärkt Eyvazov den Rücken

Dienstag, 28. November 2017 | 10:37 Uhr

Scala-Musikdirektor Riccardo Chailly, der am 7. Dezember die Saison des Mailänder Opernhauses mit “Andrea Chenier” eröffnet, widerspricht Kritik über die stimmliche Qualität des Tenors Yusif Eyvazov, der an der Seite seiner Ehefrau Anna Netrebko singen wird. “Unser Cast – Netrebko, Eyvazov und Luca Salsi – ist eine Garantie für Musikalität und Qualität der Interpretation”, so Chailly.

“Eyvazov hat eine imposante Stimme. Ihn mit Anna im Duett des vierten Akts zu hören, ist zutiefst bewegend. Diese Oper verlangt große Stimmen und große Sänger”, sagte der Scala-Musikdirektor im Interview mit der Mailänder Tageszeitung “Corriere della Sera” am Dienstag. Zuletzt war Umberto Giordanos “Andrea Chenier” 1985 an der Scala aufgeführt worden. “32 Jahre seit der letzten Aufführung, das ist viel zu lang”, sagte Chailly.

2018 feiert Chailly das 40-Jahr-Jubiläum seines Scala-Debüts mit Verdis “I Masnadieri”. “Ich war damals 25 Jahre alt. Claudio Abbado rief mich an und bat mich den kranken Dirigenten Gianandrea Gavazzeni zu ersetzen. Es war schwierig Abbado Nein zu sagen, ich traf in der Scala mit Herzklopfen ein. Seitdem habe ich immer die Zeit und den Weg gefunden, zur Scala zurückzukehren. Hier habe ich viele Opern von Verdi und Puccini dirigiert, die mit Rossini Eckpfeiler unseres Opernrepertoires sind”, sagte Chailly.

Die Regie von “Andrea Chenier” übernimmt der neapolitanische Film- und Theaterregisseur Mario Martone. Die Saison der Scala wird traditionsgemäß am 7. Dezember eröffnet, dem Tag des Heiligen Ambrosius, Patron der Stadt Mailand. Die Saison 2018-2019 soll von Giuseppe Verdis “Attila” eröffnet werden, teilte der aus Wien stammende Intendant Alexander Pereira mit.

Von: apa