Wurde ihr die abnormale Liebe ihres Sohns zum Vater zum Verhängnis? – VIDEO

Schreckliche Tragödie: Mutter von ihrem 15-jährigen Sohn erstochen

Donnerstag, 28. Juli 2022 | 07:00 Uhr

Catania – Die sizilianische Stadt Catania ist Schauplatz einer schrecklichen Tragödie geworden. Eine Mutter, die 32-jährige Valentina Giunta, wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit von ihrem eigenen 15 Jahre alten Sohn erstochen.

Die Ermittler vermuten, dass die abnormale Liebe des Jungen zum kriminellen und gewalttätigen Vater Auslöser der grausamen Bluttat war. „Vater, du bist mein Schatz, ich liebe dich“, schrieb der Minderjährige auf Facebook. Nach der Trennung seiner Mutter vom Vater, der wegen mehrerer Autodiebstähle im Gefängnis sitzt, befürchtete der 15-Jährige wahrscheinlich, dass seine Mutter wegziehen werde und er seinen Vater und seinen ebenfalls kriminellen Großvater väterlicherseits kaum mehr wiedersehen werde.

Facebook/Valentina Giunta

Den Ermittlungen zufolge geschah die Bluttat bereits am späten Montagabend. Das Verbrechen wurde erst entdeckt, nachdem ein besorgter Verwandter, der von Valentina Giunta keine Nachricht mehr erhalten hatte, mit dem Hinweis, dass die 32-Jährige möglicherweise in Gefahr sei, die Polizei verständigt hatte. Die Beamten machten sich umgehend zur Wohnung auf. Als sie die Tür öffneten, fanden sie eine schwer verletzte Frau, die in einer Blutlache auf dem Boden lag. Der Notarzt und das Rettungspersonal führten noch eine Erstversorgung durch und versuchten, das Opfer zu stabilisieren, doch alle Bemühungen, das Leben der jungen Mutter zu retten, waren vergeblich. Wenige Minuten nach Mitternacht wurde Valentina Giunta für tot erklärt.

ANSA

Die Frau wies an mehreren Stellen ihres Körpers Stichverletzungen auf. Sie betrafen vor allem den Hals- und Rückenbereich. Alle Indizien deuteten darauf hin, dass sie Opfer einer Beziehungstat geworden war. Da er aufgrund mehrerer Autodiebstähle und Hehlerei bereits seit geraumer Zeit im Gefängnis seine Strafe absitzt, schied der erste Verdächtige – Valentinas Ex-Mann – als mutmaßlicher Urheber der Bluttat aus. Seit der Trennung von ihrem Mann, den sie in der Vergangenheit mehrmals wegen häuslicher Gewalt angezeigt, die Anzeigen aber jedes Mal wieder zurückgezogen hatte, lebte Valentina Giunta zusammen mit den aus dieser Verbindung stammenden Söhnen allein in ihrer Wohnung in der Altstadt von Catania.

Uccisa in casa a coltellate, fermato il figlio di 15 anni

Uccisa in casa a coltellate, fermato il figlio di 15 anniValentina trentadue anni uccisa in casa a Catania, fermato il figlio quindicenne. Per gli inquirenti il ragazzo temeva che la madre volesse allontanarlo dal padre detenuto Riccardo Porcù per il Tg3 delle 14:20 del 27 luglio 2022

Posted by Tg3 on Wednesday, July 27, 2022

Obwohl ihr Ex-Mann im Gefängnis sitzt, blieb das Familienleben der 32-Jährigen weiterhin unruhig und konfliktreich. Es stellte sich heraus, dass Valentina Giunta im vergangenen Jahr bei den Carabinieri Anzeige gegen ihre ehemaligen Schwiegereltern erstattet hatte. Die junge Mutter hatte angegeben, dass sie von den Eltern ihres Ex-Manns verfolgt werde. Der Schwiegervater, der seine „Leidenschaft“ für Autodiebstähle mit seinem Sohn teilt, war vor vielen Jahren wegen Mitgliedschaft bei einer kriminellen Organisation, die sich auf Autodiebstähle spezialisiert hatte, verurteilt worden.

Facebook/Valentina Giunta

Valentinas großes Problem war, dass ihr 15-jähriger Sohn sehr an seinen Vater und an seinen Großvater väterlicherseits hing. Irgendwie schien die „kriminelle Familientradition“ auf den Jüngling einen sehr schlechten Einfluss zu nehmen. In den sozialen Netzwerken widmete der junge Sohn seinem inhaftierten Vater Posts der bedingungslosen Bewunderung und Liebe. „Vater, du bist mein Schatz, ich liebe dich“, schrieb der 15-Jährige unter einem der vielen Bilder, die seinen Vater zeigen.

Zwischen Valentina und ihrem älteren Sohn – der jüngere ist zehn Jahre alt – kam es immer wieder zu schweren Auseinandersetzungen. Aufgrund der dauernden Streitigkeiten geriet der 15-Jährige sehr bald in das Visier der Ermittler.

Mit der Fortdauer der Ermittlungen sowie mit Blick auf die vielen Indizien und Beweise wurde für die Ermittler der Polizei die Urheberschaft des Minderjährigen für die schreckliche Bluttat zur Gewissheit. Auf Antrag der Jugendstaatsanwaltschaft von Catania wurde der 15-Jährige verhaftet und nach einem ersten Verhör in Untersuchungshaft genommen.

Facebook/Valentina Giunta

Auch das wahrscheinliche Tatmotiv zeichnet sich ab. Zuletzt deutete Valentina Giunta gegenüber Freundinnen und Verwandten immer öfter an, dass sie wegziehen wolle. Ihr Ziel war es vermutlich, ihren älteren Sohn dem schlechten Einfluss seines Vaters und seines Großvaters zu entziehen. Sie wollte nicht, dass ihr Sohn gleich wie sein Vater und sein Großvater auf die schiefe Bahn gerät und im Gefängnis landet. Die Furcht des Minderjährigen, seinen Vater und besonders seinen Großvater kaum mehr zu sehen, könnte das Fass zum Überlaufen und ihn dieser ersten Rekonstruktion zufolge dazu gebracht haben, das schreckliche Verbrechen zu begehen.

Facebook/Valentina Giunta

Seit dem Bekanntwerden der grausamen Bluttat an der jungen Mutter und der schrecklichen Tatsache, dass kaum Zweifel daran bestehen, dass Valentina Giunta von ihrem eigenen Sohn erstochen worden war, steht ganz Catania unter Schock. Familienangehörige, Freundinnen und Bekannte widmeten Valentina Giunta gefühlvolle Posts.

Facebook/Valentina Giunta

„Ich lernte dich kennen, als du ein kleines Mädchen warst. Aber du warst schon so groß und hattest so viel Verantwortung. Du warst wunderschön und süß. Du warst eine großartige Mutter, eine großartige Schwester und eine wunderbare Tochter, dein Vater liebte dich. Jetzt bist du bei deiner geliebten Großmutter. Ruhe in Frieden, süße Vale“, so ihre Schwester.

„Du bist von jenem verraten worden, den du mehr geliebt hast als dein Leben“, so das traurige Fazit eines Freundes.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Schreckliche Tragödie: Mutter von ihrem 15-jährigen Sohn erstochen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roby74
Roby74
Universalgelehrter
11 Tage 3 h

Unfassbare und äusserst traurige Geschichte!😭😢😖
Unverständlich was einen 15jährigen zu solch einer schrecklichen Tat bewegt.😣😕
Der Spruch:”der 🍎 fällt nicht weit vom Stamm”scheint leider tatsächlich des öfteren zuzutreffen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
11 Tage 4 h

Zu spät!
Diese Frau, so wie viele andere Frauen, ist zu früh in einer Partnerschaft gegangen und dann noch Mutter (gewollt oder ungewollt) geworden!
Es wäre abzuklären, ob es diese Frau auch in ihrer ursprungs Familie, so einen Vater hatte wie ihr Ex-Mann.

R.I.P. dieser Sohn hat nicht nur ein Leben genommen, nein er hat auch seines u das seines 10-Jährigen Bruders gezeichnet!

R.I.P.

Evi
Evi
Universalgelehrter
10 Tage 22 h

Ruhe in Frieden 🙏
Dem Sohn eine gerechte Strafe!

Boxer the workhorse
Boxer the workhorse
Grünschnabel
10 Tage 20 h

Was finden Frauen bloß an solchen Männern? Der Typ wurde doch nicht von heute auf morgen gewalttätig und die Familiengeschichte war sicher auch kein Geheimnis. So was spürt frau doch und dennoch geschehen solche Tragödien immer wieder nach dem gleichen Schema. Dass der Teenager-Sohn so brutal agiert, ist allerdings eine neue Facette. Ohne Worte.

ieztuets
ieztuets
Tratscher
10 Tage 21 h

Des isch nit lei a traurige sondern a “grausige” Gschichte, der isch woll von die zwielichtigen Verwondten asou long beorbeitet wordn bis er durchgedrahnt hott…

wpDiscuz