47 Migranten an Bord der Sea-Watch 3

Sea-Watch: Fünf Länder zur Migrantenaufnahme bereit

Dienstag, 29. Januar 2019 | 21:09 Uhr

Fünf Länder sind bereit, die insgesamt 47 Migranten an Bord des Rettungsschiffes “Sea-Watch 3” aufzunehmen. Dabei handelt es sich um Deutschland, Frankreich, Portugal, Rumänien und Malta, teilte der italienische Premier Giuseppe Conte bei dem Gipfeltreffen der Mittelmeerländer “Med 7” am Montagabend auf Zypern mit.

“Italien erlebt jetzt eine neue Notstandsphase, die die Unfähigkeit Europas bezeugt, mit dem Migrationsproblem umzugehen. Ich danke den befreundeten Ländern, die sich zur Aufnahme der Migranten bereit erklärt haben”, so Conte. Der französische Präsident Emmanuel Macron bestätigte die Bereitschaft seines Landes, einen Teil der Migranten aufzunehmen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ordnete am Dienstagabend indes an, dass Italien den Migranten auf dem blockierten Rettungsschiff so schnell wie möglich medizinische Unterstützung, Essen und Getränke zukommen lassen muss. Das Schiff harrt derzeit vor der sizilianischen Küste aus, weil es in Italien nicht anlegen darf.

Der Kapitän des Schiffes und Migranten an Bord haben Anträge auf eine sogenannte einstweilige Maßnahme gestellt. Nach diesem Verfahren kann der Gerichtshof in Fällen drohender Menschenrechtsverletzungen einschreiten und Staaten anweisen, Abhilfe zu schaffen.

Das Rettungsschiff “Sea-Watch 3” hatte die Asylsuchenden am 19. Jänner vor der libyschen Küste aufgenommen. Wegen eines Sturmtiefs ankert es derzeit vor der Küste der sizilianischen Stadt Syracus. Das Schiff darf aber keinen italienischen Hafen anlaufen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Sea-Watch: Fünf Länder zur Migrantenaufnahme bereit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 21 h

diese Geschichte ist bald lächerlich und lenkt vom eigentlichen Problem ab: das WAHRE Problem sind die MILLIONEN Menschen die laut UNO bis 2050 von Süden nach Norden aus den verschiedensten Gründen fliehen werden. Wenn man nicht JETZT vor Ort in Afrika und Nahen Osten für bessere Lebensbedingungen und Zukunftsabsicherung investiert, dann will ich sehen was Salvini & Co machen werden!

m69
m69
Kinig
24 Tage 19 h

Iuhui@

Gut erkannt, ohne Afrika wird es nicht gehen!
Afrika und Europa müssen sich gegenseitig Helfen!
Das geht aber nur wenn als erstes der Franco CFA verboten würde und die 14 afrikanischen Länder endlich von diesem Protektorat was nichts anderes als eine neue Kolonialisierung ist durch Frankreich bereift würde.
Die Afrikaner könnten ihre Rohstoffe dann zu gerechten Preisen auf dem Weltmarkt verkaufen, ohne dass diese Staaten 50% des Ertrages an Frankreich abgeben müssten
Kein Afrikaner müsste wegen Hunger fliehen. Aber jetzt sind ca. 1/5 der Afrikaner “Sklaven” der französischen Regierung

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
24 Tage 19 h

@amme
ich dachte Südtiroler haben ein bisschen Hirn aber ich täusche mich vielleicht.

Tabernakel
24 Tage 18 h

Hast Du den Text von le Pen? Grausiges linkes Sprech.

Tabernakel
24 Tage 18 h

Nicht vielleicht.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
24 Tage 18 h
@iuhui 0 hirn ich bin extrem enttäuscht ein verhalten wie im kindergarten die wenigsten kennen die hintergründe dieser flüchtlingswelle und positionieren sich “forza salvini” schreiend in der ersten linie, auch wissen sie nicht dass das erst der anfang ist und dass diese menschen, welche nicht aus einer laune heraus oder weil es ihnen spaß macht auf der flucht sind sondern weil es um ihr leben um ihre existenz geht….es werden noch millionen folgen die niemand aufhalten kann außer man lässt sie ertrinken oder man stellt mauern auf….wenn wir das problem nicht an den wurzeln anfassen und lösen werden wir noch… Weiterlesen »
falschauer
falschauer
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

@m69 das wäre zum teil eine lösung muss aber angepackt werden!!….und sich nicht aufführen wie im kindergarten und 47 menschen, aus sturheit, auf einer fläche von 25 m2 seit tagen dahinvegertieren lassen so als ob es ein hühnerstall wäre…ja sind
wir in diesem wohlhabenden europa nicht in der lage dieses problem zu lösen das ist doch lächerlich und ein großes armutszeugnis….

traktor
traktor
Universalgelehrter
24 Tage 13 h

@falschauer
warum arbeitest du reicher europäer dann nicht für deine gäste sondern versuchst das problem auf die allgemeinheit abzuschieben??
ich habe niemand unrecht getan und folglich will ich auch das mein steuergeld ausschliesslich für bedürftige europäer eingesetzt wird!!!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
24 Tage 21 h

und behaupten immer noch leute, salvini sei unmenschlich

Sun
Sun
Superredner
24 Tage 18 h

@aristoteles salvini hat nichts Gutes im Sinn. Er missbraucht das Thema Migration zu seinen Gunsten.

Staenkerer
23 Tage 18 h

@Sun salvini hot 14 toge long gebraucht de eu zu überzeugn das auftoal decht geat!
i emofind sel als schande der eu, nit das er sich geweigert hot sie wortlos ins lond zu lossn!
deswegn: danke salvini! weiter so!

Sun
Sun
Superredner
24 Tage 21 h

Eigentlich bin ich ein Fan der EU und deren Sinn dahinter, der Umgang mit den grösser werdenden Migrationsströmen aber liefert sie eine erbärmliche Show ab. Südliche Länder sollen im Namen der EU die Drecksarbeit erledigen um gleichzeitig mit dem Finger auf ihnen zu zeigen. Die Hauptverantwortung, dass immer noch zahlreiche Flüchtlinge ertrinken, trägt die Europäische Union und nicht die afrikanischen Anreinerstaaten. Es fehlt der Wille, für ein gemeinsames Konzept.

amme
amme
Superredner
24 Tage 21 h

so ist es.und wegen der nördlichen arroganz werd ols auseinanderbrechen

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 21 h

Bravo Salvini, weiter so, lai net lugg lossn !

forzafcs
forzafcs
Superredner
24 Tage 20 h

Danke Salvini, die Flüchtlinge werden von der Niederlande gerettet dann gehören sie auch dorthin!

Tabernakel
24 Tage 18 h

Salvini gehört nach den Haag. Der ist schlimmer wie Karadžić!

typisch
typisch
Universalgelehrter
24 Tage 17 h

Gelbwesten demonstrieren friedlich am maidanplatz, sorry pariserplatz

lupo990
lupo990
Superredner
24 Tage 19 h

Bravissimo SALVINI ,,,,The Best….💚

Tabernakel
24 Tage 17 h

Mit der Beschlagnahmung erlangt Italien das Aufenthaltsrecht der Flüchtlinge. So hat di Majo Salvini ausgetrickst.

Staenkerer
23 Tage 18 h

konnsch nit lesn? de wern auf fünf länder aufgetoalt, nor soll er des schiff beschlognehmen und de crew hoamschickn!

Aurelius
Aurelius
Superredner
24 Tage 21 h

guter Vorschlag

bergkraut99
bergkraut99
Neuling
24 Tage 10 h

Kann mir nicht vorstellen, dass auch nur einer dieser Migranten auf Malta oder in Rumänien bleiben wird. Wahrscheinlich landen früher oder später alle hier in Mitteleuropa. Jedenfalls haben sich die NGO´s wieder durchgesetzt…

Staenkerer
23 Tage 18 h

maaaa, schaugn mir ob salvini des schiff nit decht beschlognomt? danoch, ohne flüchtlinge an bord! schaugn ob sich de niederlande auf diskusionen einlosst, wenn des schiff ihnen gheart und nit lei unter ihre flagge fohrt!

wpDiscuz