Wegen Anschlägen auf Sitz der Lega in Ala im Oktober

Sieben mutmaßliche Anarchisten im Trentino festgenommen

Dienstag, 19. Februar 2019 | 07:50 Uhr

Die italienischen Sicherheitskräfte haben am Dienstag sieben mutmaßliche Anarchisten im norditalienischen Trentino festgenommen. Sie werden für eine Reihe von Sprengstoffanschlägen verantwortlich gemacht, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Unter anderem wird ihnen ein Anschlag vom 13. Oktober 2018 zur Last gelegt, bei dem der Sitz der rechten Lega in Ala (Trentino) beschädigt wurde.

Der Anschlag fand kurz vor einem Besuch von Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini in Ala statt. Salvini führte damals den Wahlkampf für die Landtagswahlen in Trentino Südtirol. Die Wohnungen der Verdächtigter wurden durchsucht. Mögliches Beweismaterial wurde beschlagnahmt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Sieben mutmaßliche Anarchisten im Trentino festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

gute arbeit. solche erfolge hört man gerne

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Lese noch einmal:

” mutmaßliche”

IchSageWasIchDenke
1 Monat 3 Tage

Wieso wird immer bei Gewalt- und Straftaten aus dem politisch linken Lager nur von Anarchisten gesprochen? Warum nicht von Linksradikalen oder Linksextremisten, was sie ja eindeutig sind? Versucht man bewusst die “braven” Linken nicht in ein schlechtes Licht zu rücken?

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Sagt ein braver Rechter.

IchSageWasIchDenke
1 Monat 3 Tage

@taberfackel

Sehr sinnvoll👍🏻

Daktari
Daktari
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Die Strafe wird aber wahrscheinlich zu mild sein

Tabernakel
1 Monat 3 Tage

Was ist zu milde?

Samanda
Samanda
Neuling
1 Monat 2 Tage

Wenns richtige Anarchisten waren, taten sie so epas nit.

wpDiscuz