Rossi schaffte es nicht in die Top Ten

“Sonderschicht” für Rossi in Spielberg

Samstag, 11. August 2018 | 11:45 Uhr

Valentino Rossi muss beim Motorrad-Grand-Prix von Österreich in Spielberg eine “Sonderschicht” einlegen. Weil die Strecke auch am Samstag im dritten Training regenfeucht war, schaffte es der italienische Zweirad-Superstar nicht mehr in die Top Ten und damit direkt ins Pole-Qualifying (14.35 Uhr). Der Yamaha-Pilot muss vielmehr davor im Q1 (14.10 Uhr) darum kämpfen.

Schnellster MotoGP-Fahrer am Samstagvormittag war Weltmeister Marc Marquez. Der Spanier nutzte eine kurze Regenpause, um sich mit Slick/Slick an seiner Honda in 1:26,496 Min. die klare Bestzeit mit 1,7 Sekunden Vorsprung auf KTM-Fahrer Bradley Smith zu sichern.

Die meisten Piloten absolvierten angesichts der Bedingungen auf dem Red Bull Ring aber nur wenige Runden. Am Freitag im FP1 hatte der Italiener Andrea Dovizioso bei trockener Piste auf seiner Ducati Bestzeit in 1:23,830 Min. erzielt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz