Italiener sehen nichts Gutes

Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Mittwoch, 14. September 2022 | 06:58 Uhr

Rom – Die Italiener blicken neuerdings pessimistisch und mit Sorgen in die Zukunft.

Aus einer großen nationalen Umfrage geht laut Medienberichten hervor, dass jeder siebte Bürger beim Blick in die Zukunft Unsicherheit und Machtlosigkeit sieht.

Knapp die Hälfte der Italiener glauben, dass sich das Land in den nächsten zehn Jahren zurückentwickeln wird.

Aus der Umfrage geht allerdings auch hervor, dass trotz der unsicheren Lage heuer knapp 40 Prozent der Italiener eine Geldspende getätigt haben. Das sind zehn Prozent mehr als noch zu Beginn der Pandemie vor zwei Jahren.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Sorgenvoller Blick in die Zukunft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Italien und Europa haben sich ja schon zurückentwickelt. Es wird nur noch schlimmer werden. Fragt sich nur warum.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

auch die anderen europäischen Ländern gehen mit unter ….

Mac
Mac
Tratscher
19 Tage 18 h

Wieso? Weil die Politik nicht imstande ist eine ordentliche Energie Politik zu erstellen, ich bin mir nicht sicher ob sie von den denen gesponsert sind oder ob sie wirklich nur unfähig sein, gerade jetzt könnte Südtirol super dastehen, haben wir ja unsere strom Kompetenzen (wie unsere Politiker immer sagten) erhalten und was passiert, sie würgen durch Fantasiepreise unsere ganze Wirtschaft ab, ein hoch auf unsre versager!! Aller parteien

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
19 Tage 14 h

Papalapap, uns gehts gut siehe türkei

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
19 Tage 19 h

Italien war vor den EU Beitritt die vierte Wirtschaftsmacht beim Export und jetzt sind wir in Achter Stelle gerutscht..
Wirtschaftlich hat uns die EU geschwächt…

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 16 h

Lies ein paar gescheite Bücher! Anscheinend gehen an dir die Informationen aus Zeitung und TV vorbei .., besser wäre das für dich.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
19 Tage 13 h

@N.G…. Informire du dich besser… Vor den Beitritt in die EU, hat Deutschland ein VW verkauft während Italien 7 Fiat verkauft hat…
dass sag nicht ich, sondern habe diese info… aus einer ital. Sendung..

bern
bern
Universalgelehrter
19 Tage 9 h

@Orchidee
die italienischen Politiker haben Italien geschwächt. Mit schlechten Gesetzen haben sie die Firmen ins Ausland getrieben, die Arbeitnehmer wandern nach.
30 % der Jugend verlässt das Land. Italien geht den Bach runter.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Diese Einstellung ist einfach dumm.
Irgendwelche Krisen gab es immer, Beispiele sind die Golfkrise 1991, der Krieg vor der Haustür-Jugoslawien 1995, September Eleven 2001, die Finanzkrise 2009, Corona 2020….
Mit den Krisen kommt blitzschnell die Spekulation ins Spiel und so haben wir jetzt eine Art Einlagerungsspekulation (Heizmittel).
Man soll aber ruhig bleiben und positiv sein eigenes Leben weitergestalten. Man brauch nicht das Negative aufsaugen, im Gegenteil. 

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 16 h

Sicher sollte man positiv denken aber die derzeitigen Kriesen, von der Bankenkrise, Pandemie und dem Krieg sind mit damals in keinster Weise vergleichbar und sind ganz andere Dimensionen! Abgesehen vom Zustand in dem damals die Länder waren und heute.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
19 Tage 18 h

Und dann wollen die noch Meloni wählen.Super! Wie dumm kann man nur sein.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

nicht nur die Italiener, auch bei uns…
warten wir Mal den Winter ab, bis die ersten horrenden Rechnungen kommen…, den Leuten geht das Geld aus und die Krise kommt mit voller Wucht

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 16 h

Hab bekommen. War heftig, wähle trotzdem Grün, bin doch nicht blöd. Grins

traktor
traktor
Kinig
19 Tage 18 h

ist ja logisch! wer arbeitet ist der dumme!
wer nicht arbeitet= heizung bezahlt,strom bezahlt,wohnung bezahlt,bürgergeld bezahlt!!
so viel muss ein normaler arbeiter erst verdienen!
also werdemn viele kündigen…

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
19 Tage 16 h

Nun, es gibt ja das Bürgergeld, also sind alle Probleme gelöst (glaubt mancher einer Dumme). 

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 15 h

Lass das Arbeiten und bezieh Bürgergeld! Es ust ganz einfach , hohl dir das Gratisgeld!

Targa
Targa
Superredner
19 Tage 11 h

Werden sicher Viele machen. Ohne Arbeitskräfte können die Firmen und Konzerne dann auch zusperren. Dann haben wir das, was wir eigentlich nicht wollten!
Gebt den Arbeitern mehr Lohn für Ihre Arbeit und den Arbeitsscheuen weniger Bürgergeld und die Wirtschaft hat schon Viele gewonnen!

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 18 h

Angesichts der Wahlen und des wahrscheinlichen Ausgangs, werden die Italiener intuitiv Recht behalten, wir entwickeln uns zurück! Persönlich würde ich es sogar Degeneration nennen!

Jo73
Jo73
Superredner
18 Tage 18 h

Warum sollen denn die Italiener sorgenvoll in die Zukunft schauen?
Sie haben ja Südtirol und generell Europa, die ihnen finanziell immer wieder auf die Beine helfen. Alleine wird es dieser Staat nie schaffen, mal sauber zu wirtschaften. 

Leni.22
Leni.22
Neuling
16 Tage 6 h

Olls lei wegn der Politik…😔de zu nichts mehr instande isch.

wpDiscuz