37-jähriger Saudi am Flughafen festgehalten – VIDEO

Spanische Treppe hinuntergefahren: Übeltäter überführt

Sonntag, 15. Mai 2022 | 08:39 Uhr

Rom – Zwei Tage nachdem er mit einem Maserati die Spanische Treppe in Rom hinuntergefahren war und dabei mehrere Stufenkanten beschädigt hatte, konnte der für diesen Frevel Verantwortliche – ein 37-jähriger saudischer Staatsbürger – ausfindig gemacht und am Flughafen von Mailand in Gewahrsam genommen werden.

APA/APA/AFP/ANDREAS SOLARO

Die spanische Treppe in Rom gehört zu den bekanntesten und sowohl bei den Touristen als auch bei den Römern zu den beliebtesten baulichen Kunstwerken der Ewigen Stadt. Dorthin, wo normalerweise unzählige Menschen sitzen oder hinauf- und hinunterschlendern, hatte sich in der Nacht vom 11. auf den 12. Mai ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug verirrt.

ANSA/POLIZIA ROMA CAPITALE

Auf den Aufnahmen der Überwachungskamera ist unschwer zu erkennen, dass der Lenker mit einem Maserati Levante die Treppe hinuntergefahren war, wobei er einige Stufenkanten der weltberühmten Treppe, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, beschädigt hatte.

Ohne anzuhalten und seinen Fehler einzugestehen, hatte der Lenker des Maserati Levante das Weite gesucht. Offenbar hatte der Übeltäter gedacht, ohne Konsequenzen davonzukommen. Angesichts der Fülle der Überwachungskameras, die das historische Zentrum Roms und insbesondere seine Kunstwerke überwachen, war es bis zur Überführung des Täters aber nur mehr eine Frage der Zeit.

Facebook/Polizia Roma Capitale

Dank mehrerer Videos, die von den Überwachungskameras der Umgebung der Spanischen Treppe stammen, konnte der Unbekannte, der diesen Frevel verübt hatte, in weniger als 48 Stunden nach der Tat zweifelsfrei als ein 37-jähriger Saudi-Araber identifiziert werden. Als der saudische Staatsbürger beim Flughafen Malpensa in Mailand seinen Maserati Levante, den er dort wenige Tage zuvor geliehen hatte, zurückgeben wollte, wurde er von der Mailänder Grenzpolizei wegen schwerer Sachbeschädigung angezeigt und in Gewahrsam genommen.

Facebook/Polizia Roma Capitale

Es war nicht schwer, ihn zu finden. Nachdem die Polizei das Kennzeichen des Geländewagens erkannt und festgestellt hatte, dass es sich um einen Mietwagen handelte, erkundigte sie sich beim Autoverleih nach der letzten Person, die diesen Maserati Levante gebucht hatte. Mit der erdrückenden Beweislast konfrontiert – auch der Maserati hatte von der Fahrt über die Treppe sichtbare Schäden an der Karosserie davongetragen – blieb dem Saudi nichts mehr anderes übrig, als die Tat einzugestehen. Gegenüber den Beamten beteuerte er, für alle Schäden aufzukommen.

„Ich habe es nicht mit Absicht getan, es war ein Fahrfehler. Alles, was zu zahlen ist, werde ich bezahlen“, so der 37-Jährige aus Saudi-Arabien. Mit ihm im Auto saß auch eine Frau, die er kurze Zeit zuvor in einem Nachtklub kennengelernt hatte. Laut Angaben der Polizei riskiert sie keine Strafe.

Aber vielleicht war es ja der betörenden Wirkung dieser Frau zuzuschreiben, dass der junge Mann fatalerweise in Richtung der Spanischen Treppe abgebogen war.

 

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Spanische Treppe hinuntergefahren: Übeltäter überführt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
guenne
guenne
Tratscher
10 Tage 12 h

Ja, ja mit der Knete in der Tasche kann man sich ja aufführen wie man will. Überführen Sie mich, bezahle ich den Schaden und sonst ist es auch egal.🤔😢

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
10 Tage 11 h

deshalb sollte es möglich werden Strafen an das Einkommen und Vermögen anzupassen

nikname
nikname
Universalgelehrter
10 Tage 2 h

@meinungs.freiheit
genau, auch bei Geschwindigkeitsübertretungen und ähnlichen Delikten!

Doolin
Doolin
Kinig
9 Tage 19 h

@meinungs.freiheit …gute Idee!…glaubst, der Saudi zeigt uns seine Steuererklärung?…

Paula
Paula
Tratscher
9 Tage 14 h

Dem geht doch die Treppe am Allerwertesten vorbei. Aber er kann von sich behaupten er wäre da runter gefahren. Dem gehört alles abgenommen, was der hat. Keinen Respekt vor gar nichts und dann sagen ja mei dann zahl mer halt des Ding. Die paar Kröten ham mer dann auch noch über…..
Da könnt ich kotzen über soviel Arroganz

OH
OH
Tratscher
10 Tage 6 h

Die DREI Euro für den Maserati und natürlich die Treppe kann er sicherlich bezahlen und vielleicht auch als Dienstreise absetzen.

wpDiscuz