Sechs Menschen kamen in Ancona ums Leben

Sprüher von Reizgas nach Massenpanik in Disco ausgeforscht

Sonntag, 09. Dezember 2018 | 13:49 Uhr

Die italienische Polizei hat nach Medienberichten einen minderjährigen Jugendlichen aus Ancona identifiziert, der mit Pfefferspray in der Nacht auf Samstag eine Massenpanik mit sechs Toten in einer Diskothek ausgelöst haben soll. Der Bursche, der im Lokal eine schwarze Kappe trug, wurde mithilfe von Zeugen identifiziert. Er soll demnächst befragt werden.

Der Mailänder Rapper Sfera Ebbasta, auf dessen Auftritt die Gäste der Diskothek “Lanterna Azzurra” (Blaue Laterne) in Corinaldo bei Ancona zum Unglückszeitpunkt gewartet hatten, kondolierte unterdessen den Angehörigen der Opfer. Der 26-Jährige sagte seine nächsten Shows ab. Er wolle nicht über die Verantwortlichen spekulieren, doch sollten alle darüber nachdenken, “wie gefährlich und dumm” der Einsatz von Pfefferspray in einem Nachtclub sei, betonte er auf Instagram.

Immer wieder soll es Berichten zufolge zuletzt in Discos mit vielen Besuchern vorgekommen sein, dass Personen mit Reizgas versuchten, Chaos auszulösen, um Menschen zu bestehlen, hieß es. Dies war auch beim Public Viewing des Champions-League-Finales im Juni 2017 in Turin der Fall. Bei der damaligen Panik waren 1.500 Menschen verletzt worden, eine Frau war an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Auch bei mehreren Rap-Konzerten in Italien wurde Reizgas gesprüht.

Der Gesundheitszustand von sieben schwerverletzten Jugendlichen im Krankenhaus von Ancona blieb stabil, aber weiterhin kritisch, berichteten Ärzte am Sonntag. Mehrere Leichtverletzte konnten die Spitäler der Gegend verlassen. Die Todesopfer waren 14 bis 16 bzw. 39 Jahre alt.

Unterdessen wurden die Sicherheitsvorkehrungen im Lokal überprüft, in dem sich laut Ermittlern wesentlich mehr Menschen als erlaubt aufhielten. Dies wurde jedoch vom Inhaber der Disco dementiert. Im Lokal befanden sich laut seinen Angaben nicht mehr als 800 Personen. Der Mann bestritt auch, dass wesentlich mehr Karten für das Konzert des Mailänder Rappers verkauft worden seien, als die Diskothek Platz biete. Der Inhaber des Lokals beklagte Morddrohungen gegen ihn.

Inzwischen wurden Kontrollen in italienischen Diskotheken verschärft. Die Polizei schloss zwei Lokale in der süditalienischen Provinz Salerno, nachdem festgestellt wurde, dass sich darin zu viele Besucher befanden. “Die Sicherheitsvorschriften sind in Italien vorhanden. Wenn man sie verbessern kann, wird es die Regierung tun”, versprach der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte.

Die ermittelnde Oberstaatsanwältin von Ancona, Monica Garulli, hatte am Samstag bestätigte, dass sich in der Diskothek wesentlich mehr Personen als erlaubt befanden. Nach Ermittlerangaben hätten zum Auftritt von Sfera Ebbasta maximal 870 Personen zugelassen werden dürfen, 1.400 Eintrittskarten seien aber verkauft worden.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Sprüher von Reizgas nach Massenpanik in Disco ausgeforscht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schreibt...
schreibt...
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Die Sicherheitsvorschriften in Italien sind vorhanden! Man braucht diese nicht zu verschärfen, sondern nur rigoros anwenden!!!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Dann können sie schon mal beim Landeskonsumtempel anfangen (max. 500 Leute laut Flughafenrisikoplan)…

Tabernakel
1 Monat 7 Tage

Und was macht Salvini? Nur Show.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Italien hat genügend Gesetze, Vorschriftungen und Bestimmungen. Nur an der Kontrolle mangelts!!! Hart durchgreifen muss man bei Übertretungen.

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel nicht nur er nützt tragödien wie diese aus um sich auf den social media dazu präsentieren und sich dazu zu äußern…..sowas hat es von einem innenminister doch noch nie gegeben

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@falschauer

er ist die Selfie-Queen Europas.

ahiga
ahiga
Tratscher
1 Monat 6 Tage

..gegen vollpfosten gibt es keine sicherheitsvorschriften!!

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@falschauer

Er hat auch tolle Vorbilder

?imwidth=1400

bei denen er eine feuchte Hose bekommt…

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Die Sicherheitsvorkehrungen waren zu gering, sonst hätte das Unglück nicht dieses Ausmaß. Der Betreiber trägt auf jeden Fall eine Verantwortung für das Geschehene.

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
1 Monat 7 Tage

der Betreiber hot Schuld ???

A net der wos in Pfefferspray benutzt hot???

jo olm in ondere die schuld gebm

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Brixbrix
Der Betreiber muss berücksichtigen, dass Jugendliche auch mal einen Blödsinn machen.

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Brixbrix beiden sind zu verurteilen, jeder für sein vergehen!

IchSageWasIchDenke
1 Monat 7 Tage

Mitschuld, es woren nit olle Fluchtwege benutzbor und somit trog er a eine Verontwortung

Freiheit
Freiheit
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Brixbrix wenn Olle Sicherheitsausgänge funktionieren und net zuviele Leit im Lokal sein mir tats grod a poor Leichtverletzte gebn

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 6 Tage

@IchSageWasIchDenke diesbezüglich auf jeden foll und zudem hot er mehr einlässe erlaubt als für dieses lokal homologisiert worden sind

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@Brixbrix

der betreiber hatte die Notausgänge verschlossen.

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

Du bist der Chefermittler und Richter?

Tabernakel
1 Monat 7 Tage

Südtirol ist Italien. Wie sieht das bei uns in den Clubs aus? Sicherheit gewährleistet?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Taberlaggl
Das kann dir doch egal sein, du gehts ja nicht mehr in Clubs. Aus Dingen die einen nichts angehen sollte man sich heraus halten.

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Tabernakel @

Du als “Ober” Inspektor wirst wohl ermitteln?

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 6 Tage

@PuggaNagga das finde ich nicht man kann sich in einem demokratischen land zu jedem thema äußern oder willst du jemandem das wort verbieten

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@PuggaNagga

Habe Dich hier noch nie getroffen. Zu Alt??

http://www.exclusivclub.it/

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@falschauer
Linke Sozen dürfen sich zu allem äußern. Andersdenkene haben kein Recht dazu seine Meinung zu vertreten.
So geht Demokratie, nicht?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich glaube in den „Clubs“ wo du so verkehrst bekomme ich keinen Einlass, das ist mir nicht seriös genug.
Wer hier älter ist würde ich gerne sehen. Ich glaube du könntest vom Alter her mein Opa oder Vater sein.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

in Südtirols Clubs ist alles bestens, dafür wird man aber draussen auf dem Parkplatz verhauen. Meistens von Frustrierten die Hausverbot haben. Oder auch von der Security wenn man eine andere politische Gesinnung hat.

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

@PuggaNagga

Dafür laberst Du hier aber sehr viel Dünnpfiff.

Tabernakel
1 Monat 5 Tage

@6079_Smith_W

Beweise hast Du sicher auch.

Angel
Angel
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Mit dieser Jugendlichen Dummheit hat er sich das ganze Leben versaut.

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Angel @

Dem jungen wird nicht viel passieren, wenn dieser einen teuren Rechtsanwalt beauftragt, andres sieht es beim Betreiber bzw. Besitzer dieser Disco aus, der geht Loch und obendrein muss er noch eine große Geldforderung der Hinterbliebenen rechen, die er nie bezahlen wird können.
Bella Italia! 😎

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@m69

Du hast einschlägige Erfahrungen.

Staenkerer
1 Monat 6 Tage
@m69 i honn 1976 ba an leichtn nochbeben, des i kaum mitgekrieg honn, miterleb wie sich erwochsene in panik verholtn, mir worn in an großen betrieb, mit große hallen darinn wenig leit, genügend fluchtweg, und trotzdem caos pur als de meisten schreiender, weinender, betender, noch draußn gewelt hobn! mi hot der panikzustand an schreck eingejogn, nit es erdbeben! dort jemand zur vernunft zu bringen oder ordnung ins caos zu bringen war unmöglich gwesn! wie muaß es zuagien wenn viele leit in an dafür zu kloanen raum sein? bei panik war es worscheinlich schun gfährlich wenn er holbsvoll gwesn war! darum… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ich kann nur sagen, armer Junge. In welch kaputten Elternhaus der wohl aufwächst. Ansonsten kann man sowas nicht verstehen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Vielleicht war das ein wie sonst üblicher Minderjähriger der bereit ist Gesetzte zu übertreten.
Könnte aber auch sein dass der Pfeffersprayer bedroht worden ist und er sich wehren wollte.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

wos hot so a riesen dummheit minnelernhaus zu tien?
man wos jo nit warum er den pfefferspray mit ghob hot, warum er ihn benutzt hot!
sicher isch das er sechs tote, viele verletzte und no mehr traumatisierte aufn gewissn hot, des gewissn werd ihn mehr strofn als ihn a richter je strofn konn!

falschauer
falschauer
Superredner
1 Monat 6 Tage

arme opfer!!!

efeu
efeu
Superredner
1 Monat 5 Tage

@falschauer

Nico
Nico
Tratscher
1 Monat 7 Tage

sem kennse glei jeda 2. Disco schliessen, weil für die Betreiber a por Euro mehr wichtiger isch wie die Sicherheit der Besucher! Leider 😬

Tabernakel
1 Monat 7 Tage

Budino war es.

m. 323.
m. 323.
Superredner
1 Monat 7 Tage

so eine gehört hinterGitter …dann kann er über seine große Tat nachdenken…

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

War es eine Frau? so eine?

aristoteles
aristoteles
Superredner
1 Monat 7 Tage

den stall zumachen, wenn die pferde schon draussen sind

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wer die Bilder gesehen hat, der weiß, wer hier noch und in erster Linie zur Verantwortung gezogen werden muß.

Tabernakel
1 Monat 7 Tage

“Ein 16-jähriger Überlebender sagte der italienischen Nachrichtenagentur
Ansa, als er versucht habe zu fliehen, sei mindestens einer der
Notausgänge abgeriegelt gewesen.”

“Die Dynamik erinnert an eine Massenpanik in Turin,
als beim Public Viewing des Champions-League-Finals im Juni 2017
Reizgas gesprüht wurde. Dafür verantwortlich gemacht wird eine
Diebesbande, die Fans ausrauben wollte.

tagesschau.de

wpDiscuz