Malcom stürmte bis jetzt für Bordeaux

Tauziehen um Bordeaux-Jungprofi Malcom – Barca düpiert Roma

Dienstag, 24. Juli 2018 | 15:06 Uhr

Um den brasilianischen Fußball-Jungstar Malcom von Girondins Bordeaux ist ein heftiges Tauziehen entbrannt: Ein Angebot des spanischen Meisters FC Barcelona ließ nach Medienberichten einen bereits offiziell gemeldeten Wechsel des 21-jährigen Stürmers zur AS Roma am späten Montagabend in letzter Sekunde platzen.

Malcom sei bereits auf dem Flughafen gewesen, um in den Flieger nach Rom zu steigen, aber die Franzosen hätten nach Erhalt des Angebots aus Spanien den Flug gecancelt, schrieben am Dienstag zahlreiche Medien in Frankreich und Spanien. Die in Barcelona erscheinende Fachzeitung “Mundo Deportivo” berichtete, die Katalanen hätten am Montagabend 41 Millionen Euro für den Südamerikaner geboten. Die Römer hätten nach italienischen Medienberichten 32 Millionen Euro nach Bordeaux überweisen wollen und sich zudem zur Zahlung erfolgsabhängiger Boni in Höhe von vier Millionen Euro bereit erklärt.

Den Berichten zufolge will Barcelona Malcom holen, weil der Wechsel von Chelsea-Profi Willian nicht zustande gekommen sei. “Wir werden für einen 29-jährigen Fußballer doch nicht das zahlen, was man von uns verlangt”, wurde ein Barcelona-Funktionär von “Mundo Deportivo” zitiert. Chelsea habe für den brasilianischen WM-Teilnehmer 70 Millionen gefordert, hieß es.

Malcom war 2015 mit nur 18 Jahren mit dem SC Corinthians brasilianischer Landesmeister geworden. Seit seinem Wechsel nach Bordeaux im Jänner 2016 bestritt er 86 Pflichtspiele für Girondins. Dabei erzielte er 23 Treffer und gab 16 Torvorlagen.

Von: APA/dpa