Im Cockpit laut Vorwurf geschnarcht

Terror-Alarm wegen schlafender Piloten

Dienstag, 31. Mai 2022 | 11:07 Uhr

Rom – Die italienischen Fluggesellschaft ITA Airways hat einen Kapitän gefeuert. Der Grund: Bei einem Flug von New York nach Rom sollen er und sein Co-Pilot im Cockpit ein Nickerchen gemacht haben. Die Flugsicherung von Marseille hat Terror-Alarm ausgelöst.

In tausenden Metern Höhe sollen der Kapitän und sein Co-Pilot im Cockpit eingeschlafen sein, berichtet bild.de. Der Vorfall hat sich 30. April ereignet.

Als über Marseille plötzlich der Kontakt abbrach, schlug die Flugsicherung der französischen Küstenstadt Alarm

Zwei Kampfjets hoben ab, um die Maschine vom Himmel zu schießen, falls dies nötig sein sollte. Nach rund zehn Minuten entspannte sich die Situation schließlich: Die Piloten waren wieder erreichbar.

Der Kapitän behauptete, der Kontakt sei wegen eines technischen Defekts am Funkgerät abgebrochen. Die Fluggesellschaft ist allerdings anderer Ansicht. Bei der darauffolgenden Inspektion in Rom konnten die zuständigen Techniker nämlich keinen Fehler finden.

Von: mk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Terror-Alarm wegen schlafender Piloten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Kinig
27 Tage 4 h

Wiederholung zehn Tage nach dem Geschehen,wenn das Nachrichten sein sollten dann gute Nacht,iss wohl eher ein Papagallen Channel 😂,wegen zehn Minuten die Mirages raufschicken iss alles nur Wichtigmacherei ,mehr kann man in Europa sowieso nicht ,

Oswi
Oswi
Neuling
27 Tage 3 h

Warum wanderst du nicht aus! Wenn alles so schlecht ist, müsste das eine Option für dich sein!

Rose
Rose
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Überall Personal einsparen,das Personal das die Jobs wie viele andere Jobs auch,doppelte Schichten machen! Der Mensch ist keine Maschiene! So passieren dann Fehler die nicht sein dürften!

sophie
sophie
Kinig
27 Tage 28 Min

Solche Piloten sind sicher fehl am Platz, verantwortungslos, die fliegen ja alles normale Menschen mit Familien, man muss Ihnen ja zu 100% Vertrauen können,
Sofortige Entlassung und Strafe sowie eine saftige Anzeige,,
So was darf nicht passieren

genau
genau
Kinig
26 Tage 19 h

Wieso Familien? Auch wenn nur Singles und paare an Bord sind sollte es nicht passieren!😄

Außerdem fliegt ja der Autopilot auf dem programmierten Kurs.
Sollte sich dieser aufgrund bestimmter Faktoren ausschalten ertönt ein schriller Signalton!
Und bevor der Sprit ausgeht sollten die beiden doch langsam wieder wach werden!😄

Diogenes
Diogenes
Tratscher
27 Tage 2 h

Die Schettinos sterben nicht aus…armes Italien, hat einfach zu viele unverantwortliche Leistungsträger.

Galantis
Galantis
Superredner
27 Tage 1 h

..keine gute Werbung für die italienische Fluggesellschaft!

OH
OH
Tratscher
26 Tage 19 h

Da war wohl etwas zu viel Vertrauen in den Autopiloten !!
Wenn man sich das durch den Kopf gehen lässt, ist’s schon ein Wahnsinn !!!!

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Superredner
26 Tage 18 h

Do follt mir ein.. Über den Wolken.. Muss die Müdigkeit grenzenlos sein…. 😳🤔🤪

Unioner
Unioner
Tratscher
26 Tage 18 h

Flieger grüß mir die Sonne, Piloten ist nichts verboten. Irgendwann gibt es wieder eine Katastrophe und ich möchte nicht wissen was nie ans Licht kommt.

wpDiscuz