Sie litt unter Depressionen

Tödlicher Unfall im Trentino: Unfallfahrerin vor Gericht

Mittwoch, 22. Juli 2015 | 10:39 Uhr

Trient – Die 49-jährige Patrizia Benedetti aus Cles im Trentino, die am Wochenende bei einem Verkehrsunfall bei Bus de Vela den Tod von zwei Personen auf einem Motorrad verursacht hat, soll im Schnellverfahren abgeurteilt werden.

Die hatte während des Unfalls 2,5 Promille im Blut und war auf der falschen Fahrspur unterwegs. Wie berichtet kamen bei dem Unfall der 47-jährige Francesco Merz und seine 46-jährige Ehefrau Laura Nardon, die mit dem Motorrad unterwegs waren, ums Leben gekommen.

Die Frau hat vor dem Richter in Trient betont, dass sie aufgrund depressiver Schübe gelegentlich zur Flasche gegriffen habe. Der Frau wird erschwerte mehrfache Tötung aus Fahrlässigkeit vorgeworfen.

WAS BISHER BERICHTET WURDE (20.07.2015)

Im Trentino haben sich am Wochenende gleich mehrere tragische Verkehrsunfälle ereignet. Ein Ehepaar aus dem Cembratal, das auf seinem Motorrad vom Gardasee nach Hause fahren wollte, wurde von einem Pkw erfasst. Der 47-jährige Francesco Merz und die 46-jährige Laura Nardon waren auf der Stelle tot.

Der Pkw des Typs Suzuki Gran Vitara, der den Unfall verursacht hat, war auf der falschen Fahrspur unterwegs. Am Steuer saß eine 50-jährige Frau aus dem Nonstal, die nach ihrer Einlieferung ins Krankenhaus festgenommen wurde. Sie war positiv auf Alkohol getestet worden.

Tödlich verunglückt ist außerdem in Vattaro ein Motorradfahrer aus dem Veneto.

Von: ©mk