Lega Nord will Referendum

Trentino: Landtag will Bären Grenzen setzen

Samstag, 25. Juli 2015 | 17:22 Uhr

Trient – Der Landtag im Trentino mit einer Mehrheit von 31 Stimmen dem Gesetzesvorschlag von Rodolfo Borga zugestimmt. Vorgesehen sind Maßnahmen zum Schutz der Unversehrtheit von Bürgern angesichts der Anwesenheit von Bären in der Provinz. Auch die Bürgermeister sollen in die Thematik stärker eingebunden werden.

Der Landtag befasste sich mit den Bären, da mehrere Exemplare in der jüngsten Vergangenheit Menschen gefährlich nahegekommen waren.

Die Opposition stimmte geschlossen dafür – mit Ausnahme von Filippo Degasperi vom M5S. Abgelehnt wurde hingegen der Vorschlag eines Referendums, mit dem die Ansichten der Bürger in Zusammenhang mit dem Bären erfasst werden sollen.

Die Lega Nord will das Referendum allerdings trotzdem durchsetzen. Am Dienstag will sie die nötigen Unterschriften zur Abhaltung einer Volksbefragung vorlegen.

Von: ©mk