Fünfjähriger kehrt mit Tante in Wohnung der verstorbenen Eltern zurück

Überlebender Bub verließ nach Seilbahnunglück Spital

Donnerstag, 10. Juni 2021 | 11:59 Uhr

Der einzige Überlebende des Seilbahnunglücks am Lago Maggiore mit 14 Todesopfern, ein fünfjähriger Bub israelischer Herkunft, hat am Donnerstag das Turiner Krankenhaus verlassen, in dem er sich seit dem Gondelsturz befand. Das Kind kehrte in Begleitung einer Tante in die lombardische Stadt Pavia zurück, wo er mit seinen tödlich verunglückten Eltern und einem zweijährigen Bruder lebte. Beim Seilbahnunglück kamen auch die Urgroßeltern des Kindes ums Leben.

Das Kind wird weitere zwei Monate Behandlung benötigen. Er soll auch psychologische Unterstützung bekommen, teilte das Turiner Krankenhaus am Donnerstag mit. Bei dem Seilbahnunglück starben Familien, Paare und zwei Kinder. Vermutet wird, dass ein Kabelriss und die Aussetzung der Notbremse für den Absturz der Gondel am Berg Mottarone verantwortlich sind. Wegen des Unglücks wird gegen drei Mitarbeiter der Seilbahn Stresa-Mottarone ermittelt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Überlebender Bub verließ nach Seilbahnunglück Spital"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
7 Tage 21 h

Alles BESTE JUNGE, möge dir rundum viel ❤lichkeit beistehen

halihalo
halihalo
Superredner
7 Tage 22 h

armer Bub…hoffentlich findet er gute Menschen die in begleiten

sophie
sophie
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

Wie schrecklich und Herzzerreisend muss das sein wenn jetzt niemand mehr da ist…..

Nobbs
Nobbs
Tratscher
7 Tage 20 h

Einfach nur traurig,Gänsehaut pur wenn man selbst als Vater diese schreckliche Tragödie hört,hoffe für die Jungs,daß Ihr weiterer Lebensabschnitt nur mit besonders guten ,aber vor allem gutverarbeitenden psychischen Druck zumindest viel wegstecken können,obwohl der Schmerz ein Leben sich an Ihre Lieben immer erinnert,hoffe das Glück kommt von oben,wo Euch alle Hände fest umarmen und Euch beschützen werden.Im Gebet bei allen Angehörigen,bin den Tränen nahe.Aufrichtige Anteilnahme🙏

Staenkerer
7 Tage 21 h

gott se donk!
mochs guat, büabl!

Krotile
Krotile
Tratscher
7 Tage 16 h

Nach Hause ….. es ist halt nicht mehr DAS zu Hause das er kannte, und das bricht auch Außenstehenden das Herz. Ich hoffe, es nimmt sich jemand seiner an, mit der Herzlichkeit einer Mutter und eines Vaters.

ahjo
ahjo
Grünschnabel
7 Tage 15 h

Es war lei fair wenn die Schuldigen ihm lebenslong Unterholt zohln miesen. Oanfoch schrecklich sowos

fassungslos
fassungslos
Tratscher
7 Tage 2 h

Traurig isch a, dassz den bui et leichta gimocht weart weil des thema (er selbo) wohrscheinlich no monate long fa die medien ausgschlochtn weart…

wpDiscuz