9. Weltcupsieg für Italienerin

Überlegener Goggia-Sieg in St.-Anton-Abfahrt vor Tippler

Samstag, 09. Januar 2021 | 13:04 Uhr

Die Steirerin Tamara Tippler hat am Samstag in St. Anton ihren ersten Podestrang in einer alpinen Weltcup-Abfahrt geholt. Die 29-Jährige wurde zum Auftakt eines Speed-Doppels am Arlberg Zweite, ihr Rückstand auf Siegerin Sofia Goggia betrug jedoch satte 0,96 Sek. Die Italienerin feierte ihren insgesamt neunten Ski-Weltcupsieg, den sechsten in einer Abfahrt bzw. den zweiten in dieser Saison. Die drittplatzierte US-Amerikanerin Breezy Johnson lag 1,04 Sek. zurück.

Der tschechischen Trainingsschnellste Ester Ledecka blieb als Vierter ein Top-Drei-Rang knapp verwehrt (+1,10). Während Tippler für den ersten ÖSV-Saisonpodestplatz in Speed-Bewerben sorgte, kamen ihre Teamkolleginnen nicht in die Top Ten. Die im Training mit den Rängen fünf und drei ÖSV-Beste schied mit Startnummer eins bereits im oberen Streckenteil aus, Stefanie Venier war nach 33 von 48 genannten Läuferinnen Elfte (+1,50), die Steirerin Ramona Siebenhofer 17 (+1,81) und Christine Scheyer 18. (+1,84).

Goggia bilanziert nach drei Saison-Abfahrten mit den Rängen zwei, eins und eins, hat vor der Schweizerin Corinna Suter (diesmal 6.) die alleinige Führung im Disziplin-Weltcup übernommen. Die Olympiasiegerin von Pyeongchang 2018 wählte auf der Kandahar-Abfahrt eine ganz eigene riskante Linie und hatte damit durchschlagenden Erfolg. Johnson hat im übrigen in allen bisherigen Saison-Abfahrten Rang drei belegt. Am Sonntag steht in St. Anton ein Super-G auf dem Programm (11.30 Uhr, live ORF 1).

Von: apa