Fehler bei Stimmauszählung korrigiert

Umberto Bossi kehrt doch ins Parlament zurück

Donnerstag, 29. September 2022 | 09:06 Uhr

Rom – Das italienische Innenministerium hat nach der Parlamentswahlen am Sonntag die Liste der gewählten Volksvertreter korrigiert. Die Lega-Mitglieder Umberto Bossi und Giulio Centemero haben doch den Sprung ins Parlament geschafft.

Das Wahlrecht “Rosatellum”, das 2017 verabschiedet und 2018 erstmals angewandt wurde, ist eine Mischung aus Mehrheits- und Verhältniswahl. Die Stimmenauszählung und die darauffolgende Zuordnung der Sitze werden dadurch kompliziert. Nun hat das Innenministerium den Fehler ausgebessert.

Umberto Bossi wurde in der Lombardei gewählt. Bossi, der als Gründer der rechten Lega gilt und die Gruppierung bis 2011 geführt hatte, musste wegen eines Skandals um veruntreute Parteigelder zurücktreten. Nach 35 Jahren im Parlament kehrt der „Senatur“ damit in die Politik zurück, diesmal allerdings in die Abgeordnetenkammer.

Bei der Lega gibt es allerdings nicht die einzigen Korrekturen. In Molise muss die PD-Kandidatin Caterina Cerroni ihren Sitz räumen. Ein Ausgleich bei der Zuweisung der Sitze könnte es ihr allerdings ermöglichen, doch noch einen Platz im Parlament zu ergattern.

Die Anzahl der Sitze, die den einzelnen Parteien jeweils zugewiesen wurden, ändert sich allerdings nicht. Offiziell wird die Zuweisung der Sitze allerdings erst, nachdem das zentrale Wahlamt im Kassationsgericht und die zuständigen Ämter der Berufungsgerichte ihre Prüfung abgeschlossen haben.

Von: mk

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
2 Monate 10 Tage

Herzlich willkommen im Altersheim und solche ewig gestrigen regieren unser Land,

Paladin
Paladin
Superredner
2 Monate 9 Tage

Da ist er ja dann in guter Gesellschaft.

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Tratscher
2 Monate 10 Tage

Ein verurteilter Verbrecher im Parlament. Mich wundert bald gar nichts mehr.🤢

peterle
peterle
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Ist bei Berlusconi nicht Anders. Fehlt noch die persönliche Betreuung dass Sie ja auf den richtgen Knopf drücken.

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

das nenn ich erneuerung ,die italiener sind so blöd ,das sie die … immer noch wählen

diskret
diskret
Superredner
2 Monate 10 Tage

Einfach zum Kotzen ,wie wissen nicht mehr wie wir um die Runden kommen mit den Geld Strom ums Dreifache teuer, hoffe nur mal das alles zusammen bricht das wär das beste mittel

So ist das
2 Monate 10 Tage

Politiker bekommen nie genug 🤔🙃

Savonarola
2 Monate 10 Tage

Vielleicht fällt das ja unter das Thema “aktiv altern”.

Zugspitze947
2 Monate 9 Tage

Bossi war doch schon verurteilt ? Solche Leute dürfen in Deutschland NIE MEHR antreten ! 😢🙈

Mikeman
Mikeman
Kinig
2 Monate 9 Tage

@ Zugspitze947
das weiss auch bei uns jedes Kind ,willst dich wiedermal als Klugscheisser aufspielen 🤮

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

Traurig, eine Person, die gesundheitlich ziemlich angeschlagen ist, das Reden fällt ihm auch schwer. Was soll so eine Person im Parlament, frage ich mich?.. willkommen in Italien, wo der Berlusconi seine derzeitige Partnerin auch ins Parlament wählen liess…. naja

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Mich würde interessieren, wieviele Vorbestrafte und wieviele Verwandte und Verschwägerte der einzelnen Parteivorsitzenden diesmal ins Parlament gekommen sind, obwohl mit der Sitzverringerung eigentlich eine qualitative Selektion hätte stattfinden sollen. Vielleicht könnt ihr ja mal recherchieren.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Das Parlament als Tagesstätte für Senioren.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Das Land Italien ist nicht Schuld daran, wenn seine Bürger es so wollen…

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
2 Monate 9 Tage

Ein alter Schmarotzer kehrt zurück fürs Nichtstun!!!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Ein Parlament der Rechten, Greise und verurteilten Straftäter.

Paladin
Paladin
Superredner
2 Monate 9 Tage

Tja Demokratie kann manchmal verdammt schei*e laufen…

berthu
berthu
Universalgelehrter
2 Monate 8 Tage

Was hat das mit Demokratie zu tun? Die Lobbys stellen vorsortierte Kandidaten auf, unter Parteideckmantel, den man beliebig wechseln kann, danach wird nochmal aussortiert. Der Wähler wird monatelang Hirngewaschen und am Ende kommt halt das heraus, mehr oder weniger genau, was geplant. Wie kommt man sonst auf die Idee, Monate vor der Wahl die Meloni schon als gesetzte Regierungschefin anzusehen? Dann kann man selbst nicht mal auszählen, denn der Zählmodus läßt wieder genug Spielraum für die Auslegung. Wie viel Erpressung, Nötigung und Geld da im Spiel ist?

spitzname
spitzname
Grünschnabel
2 Monate 9 Tage

Habe einen liebenswerten Senior gekannt, der bedauerlicherweise in einem ähnlichen Zustand war, wie dieser Herr. Da haben die Angehörigen aber ordentlich geblecht für seine Betreuung und die Rente war auch weg. 

wpDiscuz