Zwei Cousins erschossen, Giuseppe Battiato (72) gesteht Bluttat – VIDEO

Unfassbar: „Verzweifelt über die ständigen Zitronendiebstähle“

Freitag, 24. Juni 2022 | 07:59 Uhr

Aci Reale – Aci Reale – eine sizilianische Kleinstadt nördlich von Catania – ist Schauplatz eines unglaublichen Doppelmordes geworden.

Weil sie ihn angeblich immer wieder bedroht und in seinen Zitronenhainen Zitronen gestohlen hätten, erschoss der 72-jährige Giuseppe Battiato die beiden Cousins Vito Cunsolo und Virgilio Cunsolo Terrano. „Ja, ich habe sie erschossen. Ich war über die ständigen Zitronendiebstähle verzweifelt“, rechtfertigte der geständige 72-Jährige den Mord an die jeweils 29 und 30 Jahre alten Cousinen.

YouTube/Local Team

Nachdem der 29-jährige Vito Cunsolo und der 30-jährige Virgilio Cunsolo Terrano in der Nacht vom Dienstag auf den Mittwoch nicht nach Hause zurückgekehrt waren, machten sich die Angehörigen auf die Suche nach den beiden Cousins. In einem Zitronenhain in der Fraktion Pennisi der Gemeinde Aci Reale fanden sie schließlich die beiden Leichen. Sie verständigten sofort die Carabinieri. Währendem die Ermittler am Tatort damit beschäftigt waren, Spuren zu sichern, kam es vor dem Eisentor zum Grundstück zu einigen spannungsgeladenen Momenten. Carabinieri mussten trauernde und wütende Freunde und Verwandte der Cousins daran hindern, in den Hain einzudringen.

Um den Doppelmord aufklären zu können, hörten die Carabinieri zuerst die Freunde und Verwandten an, von denen sich viele an der Suche beteiligt hatten. Ihrer Vermutung zufolge hatten die beiden Cousins den Hain aufgesucht, um Zitronen zu entwenden. Daher gerieten sofort die Eigentümer der Grundstücke der Umgebung, in der vor allem Zitronen angebaut werden, sowie Personen, die als Flurwächter mit der Bewachung der Haine mit ihren kostbaren Früchten betraut werden, ins Visier der Ermittler. Nachdem mehrere Grundstückseigentümer und Flurwächter angehört worden waren, wurde der Besitzer des Hains, in dem die Leichen der Cousins aufgefunden worden waren – der 72-jährige Giuseppe Battiato – als Tatverdächtiger verhaftet.

YouTube/Local Team

Im Verhör gestand Giuseppe Battiato die Bluttat. „Ja, ich habe sie erschossen. Ich war über die ständigen Zitronendiebstähle verzweifelt“, rechtfertigte der geständige 72-Jährige den Mord an die beiden jungen Männer. Um sie in flagranti des Diebstahls seiner Zitronen überführen zu können, hat Giuseppe Battiato den beiden Cousins aufgelauert. Was dann passiert war, ist noch Gegenstand von Untersuchungen. Gesichert ist, dass auf die beiden Opfer aus nächster Nähe aus einer Pistole mehrere Kugeln abgefeuert worden waren, die die beiden sofort getötet hatten.

Giuseppe Battiato erklärte, dass er am frühen Mittwochmorgen gegen 3.00 Uhr durch die Anwesenheit der beiden jungen Männer in seinem Haus aus dem Schlaf gerissen worden sei. Es wären dieselben Männer gewesen, die ihn einige Tage zuvor bedroht und dazu aufgefordert hätten, das Grundstück zu verlassen. Aus seiner Pistole, die er „aus Angst vor weiteren Drohungen und Diebstählen, wie sie bereits in den vergangenen Jahren öfters vorgekommen seien, unter seinem Kopfkissen aufbewahrt“ habe, habe er auf die beiden Männer mehrere Kugeln abgefeuert. Anschließend habe er die Leichen der beiden Opfer mit einer Schubkarre, die sonst für den Transport von Zitronen verwendet wird, zum späteren Leichenfundort gebracht.

YouTube/TrmWeb Sicilia

Nach dem Geständnis führte der geständige Mörder die Carabinieri zu jenem Ort, an dem er die Tatwaffe – eine amtlich gemeldete halbautomatische Pistole vom Typ Browning des Kalibers 7.65 – versteckt hatte.

Die vorläufige Rekonstruktion des Tathergangs sowie die durch einen Gerichtsmediziner erfolgte Untersuchung der beiden Leichen scheinen die Angaben des geständigen Täters zu bestätigen. Nach dem Verhör wurde Giuseppe Battiato wegen vorsätzlichen Mordes festgenommen und in das Gefängnis von Catania überstellt.

Besonders unter den Freunden und Angehörigen der beiden Opfer ist die Trauer, aber auch die Wut groß. Die Tatsache, dass allem Anschein nach zwei Männer wegen des Diebstahls von Zitronen ermordet wurden, lässt weit über die sizilianische Kleinstadt hinaus die Menschen ungläubig und fassungslos zurück. „Es gibt keine Rechtfertigung dafür. Selbst wenn es eine Tonne Zitronen gewesen wäre, ist es wirklich eine Schande, zwei Menschen dafür das Leben zu nehmen“, so die Meinung einer Sizilianerin.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "Unfassbar: „Verzweifelt über die ständigen Zitronendiebstähle“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
16 h 53 Min

Also ich kann den Mann gut verstehen. Wenn’s 1x vorkommt, ok, aber wenn es immer wieder vorkommt und die Gesetzeshüter nix tun, dann ist irgendwann die Kacke am Dampfen und man nimmt die Sache selber in die Hand. Passiert ja immer wieder, z. B. bei Juwelieren. Man ist ja auch wütend, wenn einem das Rad geklaut wird. Man erstattet Anzeige, aber nix passiert. Sollte man den Delinquenten auf dem gedtohlenen Rad sehen, darf man ihn auch nicht vom Rad reißen, sondern man muss die 112 anrufen und sagen, in welche Richtung er gefahren ist…

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
16 h 18 Min

so ist es, die Gesetze gehören drigends geändert. Wer stiehlt muss mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen, und nicht das Opfer.

falschauer
14 h 25 Min

hallo, ich habe den eindruck dass in diesen forum auch einige durchdrehen, wie kann man so eine tat verstehen und dabei auch noch die zustimmungen zu dieser verrückten stellungnahme bekommen

hierbei geht es um zitronen und nicht um juwelen, wie oft hast du kirschen vom nachbars garten gestohlen, wie viele menschen klauen im herbst entlang der wanderwege kastanien, wenn diese alle erschossen würden wo kämen wir dann hin

Oma
Oma
Superredner
13 h 59 Min

@falschauer
.. dann würden die Diebstähle weniger werden….

peterle
peterle
Universalgelehrter
13 h 42 Min

@falschauer
Ich gege davon aus dass der alte Mann nur eine kleine Rente hat und die Zitronen sein monetäres Disaster erwas aufgebessert hat. Wenn dann immer wieder über Jahre die Ernte gestohlen wird kann es zu solchen Kurzschlusshandlungen kommen.

ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
13 h 18 Min

falschauer, wenn von den Zitronen sein Lebensunterhalt abhängt, ist die Tat nachvollziehbar..

Neumi
Neumi
Kinig
12 h 57 Min

@sakrihittn Was wäre denn deiner Meinung nach eine angemessene Strafe für Diebstahl?

Hustinettenbaer
12 h 56 Min

@falschauer
Ja, ich hab Flieder zu Muttertag geklaut, Johannisbeeren gemopst…
Tagsüber.
Nächtens zu Zweit einen Eigentümer beklauen, bedrohen und auffordern, sich zu schleichen. “Einige Tage” später wieder auftauchen. Das waren schon abgebrühte Bürschchen.
Nicht todeswürdig 🥴, jedoch Tanz auf dünnem Eis.

N. G.
N. G.
Kinig
12 h 45 Min

@falschauer Du sprichst mit aus dem “Herzen”! Weil angeblich Gesetze zu lasch wären, ob berechtigt oder nicht, kann man verstehen (?) , dass jemand Selbstjustiz übt?
Diese Leute , die Recht selbst in die Hand nehmen, sind absolut KRANK!
Davon , wie du sagst, gibt es hier viele die das beführwortern. Ich wiederhole mich gerne, ALLE KRANK IM HIRN!
Recht und Gesetz verlangen aber es dann SELBST biegen, selbst brechen wollen ist absurd!

AnWin
AnWin
Superredner
12 h 40 Min

@falschauer …leider zaehlt Menschenleben mehr als Privateigentum!!!Sollte ich eine Einbrecher bei mir daheim ueberraschen habe ich mich sofort in ein Zimmer einzusperren und die Polizei anzurufen!!!!Wehe ich versuche den Eindringling zu schlagen oder gar anzuschiessen….dann bin ich geliefert!!!!

N. G.
N. G.
Kinig
11 h 31 Min

@AnWin Das empfiehlt auch die Polizei! Restliche Aktionen sind einfach nur dumm!

Neumi
Neumi
Kinig
10 h 30 Min

@AnWin das ist vollkommen richtig. Aber es zählt ja auch dein Leben rechtlich mehr als das von Eigentum. Wenn du nun “leider” dazu sagen willst …

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
9 h 5 Min

@Nuemi..beim ersten mal das 10-fache zurückzahlen, beim 2 mal 100-fache zurückzahlen und 100 Sozialdienst. Beim 3 mal nehme ich dir alles was du hast, dann weist du was es heist bestohlen zu werden.

Neumi
Neumi
Kinig
6 h 58 Min

@sakrihittn Na das nenn ich doch mal eine Ansage … die daran scheitern könnte, das der Stehelende meist gar nicht so viel hat und Enteignung rechtlich ziemlich schwierig ist (INhaftierung hingegen geht recht problemlos). Aber es ist eine Ansage 🙂

2x nachgedacht
2x nachgedacht
Grünschnabel
5 h 22 Min

@falschauer
laut ihnen liegt es also am wert der ware um so etwas zu legitimieren oder auch nicht… zitat: waren ja keine juwelen…
danke…jetzt weiß ich, in welcher *schublade* sie einzuordnen sind…

xXx
xXx
Kinig
15 h 43 Min

Wenn der Rechtsstaat, die Rechte schwer arbeitender Bürger nicht mehr schützt und Diebe und Betrüger nach lust und laune walten lässt, werden sich solche Vorfälle häufen.
Ich kann es verstehen und leider wird hier das eigentliche Opfer einen sehr hohen Preis zahlen.

falschauer
13 h 47 Min

tut mir leid aber diese mordtat steht in keinem verhältnis zum vergehen, wer so etwas rechtfertigt sollte seinen verstand resettieren und ist im prinzip gemeingefährlich, denn der schritt von der billigung einer tat zur ausführung ist nur mehr ein kleiner

N. G.
N. G.
Kinig
11 h 28 Min

@falschauer Und woher kommts? Weil die Deppen zu Hause Waffen haben. Erschlagen hätte der alte Mann sie wohl kaum können aber nen Abzug betätigen ist einfach!

ieztuets
ieztuets
Tratscher
14 h 55 Min

Jo bravo, wenn do a Doppelmord wegn Zitronendiebstohl quasi gebilligt weart, sellm guete Nocht!

xXx
xXx
Kinig
12 h 7 Min

Natürlich ist Mord nicht das richtige Mittel, das kapiert doch wohl jeder, aber die Umstände warum es zu solch einer Tat kommt darf man nicht ausen vor lassen und da geht es eben nicht nur um ein paar Zitronen.
Hätte unser Rechtssystem den Bauern vor jahrelangem, Diebstahl, Schikanierung und Bedrohung geschützt, wäre es zu der schrecklichen Folgetat nie gekommen.

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
11 h 40 Min

@xXx
Lynchmord ist mit nichts rechtzeitigen.

N. G.
N. G.
Kinig
11 h 26 Min

@xXx Wie jetzt? Jedem anderen Mörder werden wie si oft psychologische Probleme die zur Tat führten abgesprochen aber weils um ein paar Zitronen ging , kann man drüber nachdenken?
GEHTS NOCH?

N. G.
N. G.
Kinig
11 h 25 Min

@xXx Es geht um ein PAAR Zitronen, das ist der ausschlaggebende PUNKT und damit NICHTIG!

Neumi
Neumi
Kinig
17 h 26 Min

Hier wurde eine Schusswaffe ja tatsächlich mal zum Verhindern eines Diebstahls verwendet. Sachen gibt’s …

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
14 h 27 Min

Neu…
Und dafür ist die Schusswaffe da?

Neumi
Neumi
Kinig
12 h 59 Min

@ OrthlerNord Weiß nicht, aber dafür wird immer wieder die leichtere Verfügbarkeit von Schusswaffen gefordert.

N. G.
N. G.
Kinig
12 h 43 Min

Wird Herrn H. freuen! Endlich wird umgesetzt was er sich vorstellt!

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
11 h 42 Min

@Neumi
Schusswaffe haben nur die Staatsgewalt und sonst niemand!
Selbstjustiz wie in diesem Fall ist nichts als MORD!!! Für viele ist vollkommen in Ordnung, wenn jemand beschließt für einen Diebstahl
zwei Personen zu erschießen. Wie krank im Kopf sind hier einige!!!!
Welche Bestrafung fordert ihr dann wenn einer mit 2 Promille 7 Menschen TOT fährt.
Nein das war kein Unfall. Wenn einer so besoffen Auto fährt ist das grob fahrlässig. Er billigend den Schaden von anderen in Kauf genommen.

Neumi
Neumi
Kinig
9 h 7 Min

@OrtlerNord (so gut wie) ganz meine Meinung.
Keine Ahnung, warum ich so viele Daumen nach oben gekriegt habe, normalerweise hagelt’s da rote, von allen, die sich angegriffen fühlen 😀

Anscheinend bist du nicht der einzige, der den Zynismus nicht erkannt hat.

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
8 h 20 Min

@Neumi
Zynismus ist bei solchen Themen nicht sinnvoll oder klar zum Ausdruck bringen.
Grüße

Neumi
Neumi
Kinig
6 h 45 Min
@OrtlerNord Ich werde weder Ironie, Zynismus oder Sarkasmus jemals markieren. Jeder halbwegs belesene versteht meine Posts. Ich schreib’s ja sogar noch extra einfach. Mit 2 Sekunden Luken Schließen versteht man die sogar, wenn das Gehirn den Rest der Zeit auf Durchzug gesschaltet ist. Nur wenn man überhaupt nicht nachdenkt, geht das daneben. Und mir ist egal, was die Leute, die nicht nachdenken, von meinen Posts halten. Ich fand das nur etwas amüsant, vielleicht liegt’s an den hohen Temperaturen. Oder aber es gibt tatsächlich ein paar Leute, die langsam erkennen, dass es vielleicht doch keine so gute Idee ist, jedem iene… Weiterlesen »
ieztuets
ieztuets
Tratscher
17 h 18 Min

Do drahnen woll in leschter Zeit awien viele durch in Stiefelstoot🙈

Kingu
Kingu
Superredner
16 h 21 Min

Rechtlich nicht in Ordnung, moralisch jedoch verständlich, weil die klauen sicher nicht eine Tasche und gehen, die laden einen ganzen Piaggo Porter voll und hauen ab. Je nach Grösse der Ernte kann es existenzbedrohend sein.

Galantis
Galantis
Superredner
16 h 19 Min

..hier ging’s nicht nur rein um den Diebstahl von Zitronen!

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
14 h 9 Min

Das kommt davon wenn der Staat tatenlos zusieht. Meist noch die Opfer zu Tätern macht. Es bräuchte längst schon eine Gesetzeswende…..  

Hustinettenbaer
15 h 46 Min

Hm, “Freunde und Verwandte …Ihrer Vermutung zufolge hatten die beiden Cousins den Hain aufgesucht, um Zitronen zu entwenden.”

Vermutung, soso.

Evi
Evi
Universalgelehrter
15 h 14 Min

das 7. Gebot rechtfertigt zwar keinen Mord, aber setzt das 5. nicht ausser Kraft. Amen.

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
16 h 23 Min

wenn sie nicht gestohlen hätten…

inni
inni
Universalgelehrter
13 h 58 Min

bedroht und dazu aufgefordert hätten, sein eigenes Grundstück zu verlassen und wiederholt bestohlen …. der Zitronenbauer hat mein vollstes Verständnis❗️

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
15 h 11 Min

Die haben alle Waffen,U geschossen wird da unten wie im Wilden Westen

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
7 h 29 Min

ano…
Und findet man es zum großen Teil richtig!

Vonmiraus
Vonmiraus
Tratscher
12 h 53 Min

@ xXx ich bin ganz ihrer Meinung. Wir wissen nicht, was der Mann mit den Dieben schon alles mitgemacht hat.
Er hätte sie viellwicht nicht unbedingt erschießen müssen, denn so ist er jetzt arm dran, obwohl er nur sein hart erarbeitetes Eigentum verteidigt hat.
Mein Mitleid mit den Dieben hält sich zugegebenermaßen in Grenzen.

Boxer the workhorse
13 h 50 Min

Also laut Bericht: die Freunde und Verwandten wussten, dass die beiden jungen Helden (regelmäßig?) Zitronen klauen gehen. Der Zitronenhainbesitzer hat ihnen aufgelauert, doch ein paar Zeilen später steht, er wurde um 3.00 Uhr aus dem Schlaf gerissen.  Die Diebe hatten ihn allerdings ein paar Tage vorher schon aufgefordert, das Grundstück zu verlassen, wie harmlose Zitronendiebe das so machen…aha. 

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
12 h 8 Min

Hier lässt sich auch klar eine Unterlassung der Gesetzeshüter erkennen,die das ganze damit zusätzlich provoziert haben,mithilfe auch einiger zu lascher Gesetze.
Aber trotz allem Mord ist Mord!

Unioner
Unioner
Tratscher
8 h 27 Min

Komische Geschichte, wenn ich richtig gelesen habe hat er sie im Haus erschossen. Da waren die Zitronen also drinnen. Um mit einer Pistole zwei Menschen zu treffen muss man ein guter Schütze sein oder sehr nah dran. Da ist noch viel aufzuklären. Da ging es bestimmt nicht nur um Zitronen. Ich habe nachts auf einem Kontrollgang auch schon mal durchgeladen bis ich gesehen habe das nur ein großer Hund Geräusche gemacht hatte. Furchtbare Geschichte.

Bissgure
Bissgure
Tratscher
5 h 11 Min

egal wie schrecklich , obo i konn den oltn monn schun vostian . womeglich hotta va de zitronen foscht doleb , weila vielleicht la a kluana Rente kriag hot 😢

wpDiscuz