Streithahn wollte mit Mitbewohnern nichts mehr zu tun haben – VIDEO

Unglaublich: Eigentümer baut sich private Wendeltreppe

Sonntag, 03. April 2022 | 08:05 Uhr

Catania – In Catania artete ein Kondominiumsstreit auf unglaubliche Weise aus.

Nachdem sich ein Wohnungsbesitzer mit den Mitbewohnern des Hauses heillos zerstritten hatte, baute er sich vom Balkon seiner Wohnung im ersten Stock auf die Straße hinunter eine private Wendeltreppe. Lange konnte er sich jedoch nicht seines eigenen Hauseingangs erfreuen. Die Staatspolizei von Catania schritt ein und zeigte den Mann wegen Besetzung öffentlichen Grundes und wegen illegaler Bautätigkeit an.

Schauplatz des kuriosen Kondominiumsstreits ist die sizilianische Hafenstadt Catania. Nach unzähligen Auseinandersetzungen, die vor allem die anfallenden Kosten und die Benützung des Aufzugs betrafen, überwarf sich ein Wohnungseigentümer mit seinen Mitbewohnern des Mehrfamilienhauses so sehr, dass er nichts mehr mit ihnen zu tun haben wollte.

Um ihnen aus dem Weg gehen zu können und sie nicht im Treppenhaus treffen zu müssen, beschloss er, seine eigene private Wendeltreppe zu bauen. Sie verbindet den Balkon seiner Wohnung im ersten Stock mit der darunterliegenden Straße. Der handwerklich begabte Streithahn goss nicht nur den Betonsockel, der seiner Treppe Stabilität verleiht, sondern fertigte auch die ganze schmiedeeiserne Konstruktion der Treppe selbst. Zuletzt verschönerte er sein „Kunstwerk“ mit Ränkepflanzen aus Plastik.

Polizia di Stato Catania

Lange konnte er sich daran allerdings nicht erfreuen. Sein eigener Wohnungszugang, der nicht nur die Fassade des Gebäudes veränderte, sondern auch den Straßenverkehr und die Parkmöglichkeiten seiner Mitbewohner empfindlich einschränkte, rief die Ordnungskräfte auf den Plan.

Für den Streithahn kommt es nun knüppeldick. Die Staatspolizei von Catania schritt ein und zeigte den Mann wegen Besetzung öffentlichen Grundes und wegen illegaler Bautätigkeit an. Zudem leitete die zuständige Staatsanwaltschaft weitere Ermittlungen zum Fall ein. Dem Abbruch der Treppe dürfte nichts mehr im Wege stehen.

Der Fall der privaten Wendeltreppe, die vom Balkon auf die Straße führt, sorgte italienweit für Aufsehen. Viele Italiener fragen sich verwundert, wie der Mann im Lichte der Baugesetze jemals glauben konnte, mit seiner Treppe durchzukommen.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Unglaublich: Eigentümer baut sich private Wendeltreppe"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
1 Monat 21 Tage

Wow eine gute Idee,aber genehmigt sollte es schon werden 😝👌

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 21 Tage

Ja man wohnt im ersten Stock, ich , wir auch, benützen NIE den Aufzug und bezahlen den immer wieder brav mit, uns das nicht wenig .
Werde mir das mit der Wendeltreppe auch überlegen

SilviaG
SilviaG
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Storch
Gesetz ist Gesetz und das ist einzuhalten. Das predigst du ja sonst immer

PuggaNagga
1 Monat 21 Tage

@Storch
Ich würde an deiner Stelle einen behelfs Aufzug mittels Plattform und Seilwinde bauen. zwei Stahl Stützen die die Konstruktion tragen. Somit wüdest du kein fixes Element auf Fremden Grund stehen haben.

Gredner
Gredner
Kinig
1 Monat 21 Tage

@zugspitze947 das Problem ist der Betonsockel. Hätte er nur eine Feuerleiter gebaut, wäre sie sie rechtlich vielleicht sogar in Ordnung gewesen.

Erwin1818
Erwin1818
Neuling
1 Monat 21 Tage

Diese Beispiel ist bestimmt eines der schlimmsten Bauvergehen in Catania und überhaupt im Süden Italiens ! 😉

PuggaNagga
1 Monat 21 Tage

Der ist gut.😂
In Catania wird das wohl das kleinste illegale Projekt sein.
Vielleicht ist deswegen die Polizei angerückt, bei großen illegalen Bauten werden die sich nicht trauen.

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

wieso soll er aufzuggebühr bezahlen für die bewohner im 4. stock?
wieso soll er das treppenhaus bis zum unterdach reinigen wenn er es nur bis zum 2.stock benützt?
wieso soll er strom fürs ganze treppenhaus mitzahlen wenn er nur bis zum 1. stock geht….
fragen über fragen

Gredner
Gredner
Kinig
1 Monat 21 Tage

Die Aufzugsgebühren werden normalerweise in “millesimi” aufgeteilt und zwar zahlt der im letzten Stock mehr als die Stöcke darunter. Der im Erdgeschoß zahlt im Idealfall gar nichts. Da dieser hier im 1. Stock wohnt, dürfte sein Anteil eher gering gewesen sein.

Zugspitze947
1 Monat 20 Tage

@Gredner Also für Deutschland stimmt DAS jedenfalls NICHT ! 👌Da zahlen Alle gleichviel allerdings nach Anteilen an der Größe der Wohnung ! Und ja Aufzugskosten sind hoch ,aber der Komfort eben auch ,besonders wenn man mal Senior/in ist und nicht mehr gut zu Fuß 😝👌

barlo
barlo
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Respekt vor so viel handwerklichem Geschick! Und in Catania konnte auch keiner damit rechnen, dass da eine Genehmigung benötigt wird!

marc16
marc16
Tratscher
1 Monat 21 Tage

„unglaublich“ 😂🙈😂
super idee 👍🏻

guenne
guenne
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Auch wenn es illegal war, aber Straße sehe ich keine. Trotzdem phänomenale Idee.🤔😂

mazzisonni
mazzisonni
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Ein begabter mann ist das…da können sich einige schlosser bei uns eine scheibe davon abschneiden😂

Hustinettenbaer
1 Monat 21 Tage

Herr lass es Hirn regnen.
Glaubte er tatsächlich, dass seine Nachbar-Streithansel ihn damit durchkommen lassen ?

PuggaNagga
1 Monat 21 Tage

Super Arbeit!
Was gibt es das zu kritisieren?
Wenn er die Visagen der Nachbarn nicht erträgt?

Vfc
Vfc
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Ich als Eigentuemer wuerde mir jetzt irgenwo eine andere Wohnung suchen und diese Wohnung an Auslaender vermieten, vielleicht an 3-4 Junge Afrikaner….

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 20 Tage

An Personen welche Hardcore Tag und Nacht leben

Wunder
Wunder
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

…irgendwie eine lustige Geschichte…
Illegal, aber kreativ 😂😂

Bissgure
Bissgure
Tratscher
1 Monat 21 Tage

a suppo soche , i glab des winschatn sich viele ondre a 😄

wpDiscuz