Schöne Geste erhält viel Lob – VIDEO

Unglaublich: “Ich habe das Schoko-Ei gestohlen. Es tut mir leid”

Samstag, 18. Juni 2022 | 08:02 Uhr

San Marino – Danilo Chiaruzzi, der im historischen Zentrum von San Marino ein gleichnamiges Lebensmittelgeschäft betreibt, traute seinen Augen nicht, als er einen in der Schweiz abgegebenen Einschreibebrief öffnete.

Das Schreiben stammte von Benjamin, einem zwölfjährigen Schweizer, der Danilo Chiaruzzi einen kleinen Ladendiebstahl beichtete. Benjamin entschuldigte sich für den Diebstahl eines Schokoladeneis und bot dem Inhaber des Ladens als Entschädigung zehn Euro an. Von der Ehrlichkeit des jungen Schweizers tief berührt, will Danilo Chiaruzzi Benjamin nach San Marino einladen, um ihm persönlich zu danken und ihm die Hand zu schütteln. Damit er bis dahin ein Andenken hat, wird ihm der Ladenbesitzer eine typische San Marino-Torte schicken.

Facebook/Alimentari Chiaruzzi Danilo

„Mein Name ist Benjamin, ich bin zwölf Jahre alt und komme aus der Schweiz. Am 30. Mai bin ich in ihren Laden gekommen. Da ich kein Geld dabeihatte, habe ich ein Joy Kinder-Ei (2,10 Euro) gestohlen. Es tut mir sehr leid und ich weiß, dass es falsch war. Weil ich Frieden mit Gott und mit Ihnen schaffen will, gebe ich ihnen zehn Euro als Wiedergutmachung. Ich bitte um Verzeihung“, so Benjamin in seinem handgeschriebenen Brief, dem ein Zehn-Euro-Schein beigelegt war.

Facebook/Danilo Chiaruzzi

Danilo Chiaruzzi, der sich den ganzen Brief von seinem Bruder Wort für Wort übersetzen ließ, kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.

„Bei mir wird viel gestohlen, aber es hat noch niemand gegeben, der jemals etwas zurückgegeben hat. Der Brief überrascht mich. Nach all dem, was wir in den letzten Jahren erlebt haben, überrascht mich nichts mehr, aber heute muss ich mich eines Besseren belehren lassen. Diesen handgeschriebenen Brief eines so kleinen Jungen sollten die vielen Jugendlichen lesen, die mir täglich aus Spaß oder aus Trotz Süßigkeiten, Chips oder was auch immer stehlen“, erklärt der erstaunte und positiv überraschte Ladenbesitzer.

„Ich werde dem Jungen mit einer Postkarte oder vielleicht einem Brief antworten und ihn einladen, so bald wie möglich wiederzukommen. Ich möchte ihm die Hand schütteln. Das ist das Mindeste, was ich tun kann. Dem Brief werde ich auch eine typische Torte aus San Marino beifügen, denn diese schöne Geste werde ich sicher nie mehr vergessen“, so der Inhaber des Lebensmittelgeschäfts Alimentari Chiaruzzi.

Facebook/Alimentari Chiaruzzi Danilo

Danilo Chiaruzzi postete später den Brief auf seiner Facebook-Seite und machte auf diese Weise die schöne Geste des jungen Schweizers in ganz San Marino und weit darüber hinaus bekannt. Hunderte Nutzer lobten die Ehrlichkeit von Benjamin und sorgten dafür, dass der Eintrag immer größere Verbreitung fand.

„Schöne Geste und großartige Lehre“, „Ein herzerwärmender Brief“ und „Wir sollten alle diese Lektion lernen“, so der Tenor der Antworten auf den Eintrag. „Sehr schön, es gibt noch gute Menschen. Ich werde meinen Schülern von diesem wunderbaren Beispiel erzählen“, so ein Lehrer von San Marino.

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Unglaublich: “Ich habe das Schoko-Ei gestohlen. Es tut mir leid”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
12 Tage 19 h

toll! bravo!
bravo den bua und bravo den gschäftsmonn den brief zu veröffenichn!
der schweizer bua isch a liebes beispiel für oll de nettn, ehrlichen, liebn kinde und jugendlichen de es genaue gegentol bon de babygangfrotzn sein, ober leider list. man sunscht le ollm von deren schondtotn?

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
12 Tage 18 h

Großes Kompliment Banjamin und an die Eltern.

rapunzel86
rapunzel86
Neuling
12 Tage 18 h

I finds suppo, dassder Bui den Brief gschriebn hot. Obo ihm itz no Tortn usw. zi schenkn findi übertriebn. Er hot jo schließlich ersto wos gstohln 🙈

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
12 Tage 8 h

Rapunzel..! Geht schon!

Alter Hase
Alter Hase
Grünschnabel
12 Tage 14 h

Der Bub ist ehrlich. Seine Eltern ein Beispiel für uns alle.

Unioner
Unioner
Tratscher
12 Tage 9 h

Das ist ein schönes Beispiel für gelungene Erziehung. Bravo.Blödsinn machen kann jeder aber dazu stehen die Wenigsten. Einfach toll.

inni
inni
Universalgelehrter
12 Tage 10 h

Herzerwärmend … ❤

wpDiscuz