Rettungsschwimmhunde retten an einem Tag fünf Personen aus dem Meer – VIDEO

Unglaubliche Helden auf vier Pfoten

Mittwoch, 24. August 2022 | 08:04 Uhr

Giardini Naxos/Montalto di Castro – Auch in diesem Sommer erweisen sich die Rettungsschwimmhunde, die an vielen italienischen Badestränden eingesetzt werden, als wertvolle Unterstützer der Bademeister und Rettungskräfte. Allein am Samstag des letzten Wochenendes retteten die Rettungshunde fünf Personen aus dem Meer.

Facebook/SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno

Während zwei Jugendliche im Alter von zwölf und 19 Jahren von Robin Hood und Zeus vor dem Strand von Giardini Naxos bei Catania aus dem Meer gerettet wurden, brachten in Montalto di Castro bei Viterbo die Hunde bei zwei verschiedenen Einsätzen eine Frau und zwei Schwestern, die im Meer zu ertrinken drohten, wieder an Land. Aus Sicht der Rettungskräfte hatte es sich wahrlich gelohnt, in der Hochsaison die Anzahl der eingesetzten Rettungsschwimmhunde und ihrer Führer – der „sechsfüßigen Teams“ – zu erhöhen.

Facebook/SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno

Am Samstag, dem 20. August, gegen 16.00 Uhr retteten die beiden Rettungsschwimmhunde Robin Hood und Zeus vor dem Strand von Giardini Naxos auf Sizilien zwei Jugendliche im Alter von zwölf und 19 Jahren aus dem Meer. Die beiden Teenager wollten einen Ball, der infolge des starken Windes mitten auf das Meer geflogen war, wieder zurückholen. Als sie zwischen den Wellen waren, gerieten sie aber in eine sehr starke Strömung, die sie daran hinderte, wieder an den Strand zurückzukehren.

Giardini Naxos, due ragazzi di 12 e 19 anni soccorsi dai cani bagnini Robin Hood e Zeus

VIDEO ESCLUSIVO!!Due ragazzi di Catania di 12 e 19 anni sono stati soccorsi da Robin Hood e Zeus davanti alla spiaggia di Giardini Naxos, in Sicilia intorno alle ore 16 di sabato.A dare l'allarme alle Unità Cinofile della Scuola Italiana Cani Salvataggio in servizio pressola postazione di Giardini Naxos, è stata la mamma del dodicenne, allarmata e impaurita daquanto stava accadendo a circa 100 metri dalla riva.In loro soccorso sono partiti Robin Hood, golden Retriever di 4 anni e Zues, terranova di 6anni. Quando le Unità a sei zampe hanno raggiunto i ragazzi, hanno trovato il più piccoloaggrappato alle caviglie del più grande che, in quella posizione, non riusciva a nuotare.Dopo avergli lanciato il baywatch, è iniziata l'operazione di recupero. In alcuni minuti,Robin Hood e Zues hanno riportato a riva i catanesi trainati dai baywatch.

Posted by SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno on Saturday, August 20, 2022

Es war die Mutter des Zwölfjährigen, die, besorgt und verängstigt durch das, was sich etwa hundert Meter vom Strand entfernt abspielte, die Hundestaffel der italienischen Rettungshundeschule alarmierte, die an diesen Tagen in der Station von Giardini Naxos in Bereitschaft war.

Robin Hood, ein vierjähriger Golden Retriever, und Zeus, ein sechsjähriger Neufundländer, und ihre Hundeführer kamen sofort herbei und schwammen hinaus aufs Meer. Als die beiden Hunde und die Retter die Jugendlichen erreichten, sahen sie, dass sich der Jüngere verzweifelt an den Fußknöcheln des Älteren festhielt, was Letzterem das Schwimmen unmöglich machte. Nachdem ihnen eine Schwimmweste und ein Rettungsring zugeworfen worden waren, begann die Rettungsaktion. Robin Hood und Zeus sowie ihre Hundeführer brauchten daraufhin nur wenige Minuten, um die beiden Jugendlichen zurück ans Ufer zu bringen.

Giardini Naxos, due ragazzi soccorsi da Robin Hood e Zeus. La mamma del 12enne ringrazia i nostri cani eroi

Giardini Naxos, due ragazzi soccorsi da Robin Hood e ZeusIL RINGRAZIAMENTO DELLA MAMMA DEL 12ENNE

Posted by SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno on Saturday, August 20, 2022

In Montalto di Castro bei Viterbo in der mittelitalienischen Region Latium hingegen wurden die am Strand stationierten Rettungshunde innerhalb nur weniger Stunden zu gleich zwei Einsätzen gerufen. Unvorsichtigerweise waren zwei Schwestern im Alter von 20 und 25 Jahren aus Arezzo, die in der Gegend von Viterbo ihren Urlaub verbrachten, trotz des Windes und der rauen See am Samstagnachmittag hinaus aufs Meer geschwommen. Gegen 17.15 Uhr gerieten sie in einen Sog, der durch die starken Strömungen entstanden war. Die beiden jungen Frauen, die vom „Strudel“ festgehalten wurden und daher nicht an den Strand zurückkehren konnten, begannen in panischer Angst wild zu gestikulieren.

Facebook/SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno

Die Führer zweier Hundestaffeln, die am Strand von Montalto di Castro in Bereitschaft waren, erkannten sofort die Gefahr, in der sich die beiden jungen Frauen befanden. Pedro, ein siebenjähriger Golden Retriever, und Mira, eine sechsjährige Labradorhündin, griffen zusammen mit ihren Hundeführern sofort ein. Schnell erreichten sie die beiden Frauen. Die jungen Schwestern, die von den Rettern und den Bademeistern an den Schwimmwesten der beiden Rettungshunde gesichert wurden, wurden wieder sicher ans Ufer gebracht. Die Hunde und ihre Führer wurden bei der Rückkehr von einem Applaus der Badegäste begrüßt.

Facebook/SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno

Der Applaus war auch deshalb wohlverdient, weil die beiden Hundestaffeln bereits wenige Stunden zuvor zu einem Einsatz ausgerückt waren. Eine 52-jährige Frau war in dieselbe gefährliche Strömung geraten, die nur einige Stunden später das Leben der beiden Schwestern gefährden sollte. Die Frau war allerdings schnell genug, um noch rechtzeitig um Hilfe zu rufen. Auch in diesem Fall kamen Pedro und Mira sowie ihre Führer ihr schnell zu Hilfe und brachten sie innerhalb weniger Minuten wieder an Land.

Facebook/SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno

Die beiden Rettungsaktionen und der gezeigte Mut der Hunde erregten auch das Interesse der italienischen Öffentlichkeit. Vorbei scheinen die Zeiten, als eine am Strand stationierte Hundestaffel noch als „Kuriosität“ galt. Mit ihren Einsätzen, bei denen über die ganzen Sommermonate hinweg viele Menschen gerettet wurden, beweisen die gut ausgebildeten Rettungsschwimmhunde und ihre Führer – die „sechsfüßigen Teams“ – einmal mehr, dass sich ihr Einsatz lohnt.

Facebook/SICS Scuola Italiana Cani Salvataggio-Tirreno

 

 

 

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Unglaubliche Helden auf vier Pfoten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mezcalito
Mezcalito
Superredner
1 Monat 9 Tage

jetzt kommen gleich die Hundebesitzer, die mit den Rettungshunden rechtfertigen wollen, dass sie ihre Köter am Strand frei herumlaufen lassen…

Kinig
1 Monat 9 Tage

wie so oft der dümmste kommentar den man abgeben kann

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

und dor erste hundehosse steat schun do. Wos hott dess mitn ondern zu tian?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 9 Tage

Iatz hot oaner wieder amol viel verstonden

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 9 Tage

Mezcalito, der dümmste Köter ist immer noch der Mensch!

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 9 Tage

An de Beispiele sigg man wieder amoll wenn mir die Tiere nit hättn wie orm mir drun warn, lei hobn des viele Menschn nou ollm nit kapiert…

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 9 Tage

I mog Hunde, ober glaub kaum dass oaner von di „holbstorken“ Modehunde wie z.B. a Staffordshire Terrier an fremden Mensch retten tat🙈

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@ieztuets
Wieso? Sonst hätte man halt einen Rettungsschwimmer los geschickt…..

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Queen auch einem Chihuahua würde man nicht nachsagen er sei ein Rettungshund. Trotzdem ist es möglich

Tina1
Tina1
Superredner
1 Monat 8 Tage

Queen… miassn sie sell olle? Hobn sie sonst keine Daseinsberechtigung? 😡

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 8 Tage

Aaron die Rettungsschwimmer arbeiten mit den Hunden zusammen falls du das nicht weißt und sind so viel effektiver weil sich der zu Rettende viel besser am Halfter der Tiere als an einem Menschen festhalten kann…

strega
strega
Neuling
1 Monat 8 Tage

Für Alle die nicht soviel mit Wasserrettungshunde arbeiten. Es eignen sich Labrador Retriever sowie Neufundländer für diesen Job. Andere Rassen haben leider nicht die Möglichkeit über 300 Kilo im Wasser zu ziehen. Seit glücklich über diese Teams. Ich bedaure das mein Teampartner Balou keinen mehr retten kann, denn Ihm war es egal ob dies Hundefreunde oder Hundehasser waren er war glücklich über etwas Applaus und ein Leckerli .

Tina1
Tina1
Superredner
1 Monat 8 Tage

Strega..♥️

Faktenchecker
1 Monat 8 Tage

Unglaublich.

wpDiscuz